bondi
sigma
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
cst
pirelli
100450

 

* Leopold Kogler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Direktor
Bundes- und Realgymnasium Wieselburg
3250 Wieselburg, Erlaufpromenade 1
Lehrer, Bildender Künstler
Grundbildung
70
Banner

Profil

Zur Person

Leopold
Kogler
22.05.1952
St. Peter / Au
Leopold und Margareta
Gabriel (1981), Sandra (1984) und Leopold Markus (1997)
Verheiratet mit Elisabeth, geb. Schoder
Schifahren, Lesen, Musik, Reisen, Skaten (Skateboard-Europameister 1975)
Seit 1980 Obmann des Kunstvereines Amstetten, seit 1995 2.Präsident der Kunstvereine Niederösterreich, seit 1984 Gründer und künstlerischer Leiter der Viertelsgalerie Weistrach und seit 1984 Lehrer an der Sommerakademie Weyer bzw. Steyr (verschiedene Maltechniken und Kunstvermittlung), Organisator zahlreicher Themenausstellungen und Benefizversteigerungen, Verfasser zahlreicher Katalogbeiträge und seit 1994 Kulturberichterstatter in den NÖN (Niederösterreichische Nachrichten), Arbeiten für: Albertina, Landesmuseum NÖ, Artothek NÖ und Wien, Bundesministerium für Kunst und Kultur, Stift Melk, Landesmuseum OÖ und das Museum der Stadt Steyr und Waidhofen, diverse Tageskurse in der Kinder- und Erwachsenenbildung, Vortragender bei Round Table, Lions und Rotary (Linz, Steyr, Waidhofen, Amstetten), Vernissagen.

Service

Leopold Kogler
Werbung

Kogler

Zur Karriere

Zur Karriere von Leopold Kogler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Eine weiterbildende Schule (Gymnasium) war vom Wohnort zu weit entfernt, daher entschloß ich mich zu einer Tischlerlehre. Nach dem Lehrabschluß 1970 war ich kurz als technischer Zeichner und Innenraumgestalter im Studio C tätig. Aufgrund einiger Kurse und meiner außergewöhnlichen künstlerischen Begabung durfte ich ohne Matura an der Hochschule für Angewandte Kunst das Studium Innenarchitektur antreten. Schon nach einem Semester wurde mir klar, daß mich dieses Studium nicht wirklich weiterbringen würde, daher absolvierte ich stattdessen das Studium der bildnerische Erziehung und Werkerziehung an der Hochschule für Angewandte Kunst. 1978 erfolgte meine Sponsion zum Magister artium. Gleichzeitig holte ich innerhalb von zwei Jahren von 1973 bis 1975 die Matura nach. Es folgte das Studium der Kunstgeschichte, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Geschichte an der Uni Wien mit Promotion zum Doktor phil 1983. Ab 1992 studierte ich Soziologie an der Universität Wien und begann 1996 meine Diplomarbeit über ein kunstsoziologisches Thema Zeitgenössische Kunstrezeption und Probleme der Kunstvermittlung in Österreich. Es folgten 1998 die Sponsion zum Magister rer.soc.oec. und 2002 die Promotion zum Doktor rer.soc.oec. Mein gesamtes Studium habe ich selbst, vorerst durch Ferialjobs und ab 1976 durch meine Tätigkeit als Lehrer sowie durch Stipendien finanziert. Seit 1. September 2003 bin ich Direktor am Bundes- und Realgymnasium Wieselburg.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Leopold Kogler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist ein Stück harte Arbeit und natürlich auch mit etwas Glück verbunden. Wenn man aufgrund des vielfältigen Angebotes seinen Aufgabenbereich selektieren muß, sehe ich das als Erfolg an.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich selbst sehe mich weniger als erfolgreich, meine Freunde hingegen bemerken schon des öfteren, daß alles, was ich angreife, zu Erfolg wird.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine Wißbegierde; ich möchte nicht nur an meiner persönliche Karriere arbeiten, sondern auch für die Öffentlichkeit etwas beitragen. Ich habe auch nie versucht etwas zu erzwingen, und ein bedeutender Faktor ist für mich die Kommunikation. Zudem habe ich auch schon in jungen Jahren nie die Konfrontation gescheut, sondern sie oftmals sogar herausgefordert.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Herausforderungen begegne ich locker, denn es gibt immer eine Lösung.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Erfolgreich fühlte ich mich vor ca. sieben Jahren, als mir in verschiedensten Richtungen alle Toren geöffnet wurden.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Für mich ist die Originalität eindeutig wichtiger, wobei man sich einzelne Segmente von anderen Persönlichkeiten oder Seminaren auf sich selbst ummünzen kann, so daß sie wieder zum Original werden. Der Erfolg eines Menschen setzt sich wie ein Mosaik zusammen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Herr Gerhard Aigner, ein Innenarchitekt, hat mir bewußt gemacht, daß es für meine Persönlichkeit wichtig ist, mich weiter zu entfalten und mir die Hochschule für Angewandte Kunst empfohlen hat.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich habe schon sehr viel persönliche Anerkennung erfahren. Im zwischenmenschlichen Bereich ist es ein sehr schönes Gefühl, wenn Menschen meine Nähe suchen. Beruflich habe ich vom Land Niederösterreich schon in sehr jungen Jahren ein Anerkennungsschreiben erhalten und den Oberstudienrat angeboten bekommen.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Mein Umfeld schätzt meine Flexibilität, Kompromißbereitschaft, Freundlichkeit und Kritikfähigkeit.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Im administrativen Bereich habe ich eine phantastische Unterstützung durch meine Sekretärin.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Motivation ist für mich sehr wichtig und dabei steht Lob an oberster Stelle. Ich versuche auch zu transportieren, daß wir alle in einem großen Boot sitzen, das möglichst erfolgreich zu einem uns noch nicht bekannten Ziel, das wir abstrakt in Einzelziele definieren, von uns gesteuert wird. Weiters versuche ich zu vermitteln, daß es wichtig ist, über den Tellerrand zu blicken, sich also eine weitsichtige Anschauung anzueignen.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Meine Mitarbeiter sehen mich als loyalen Partner, schätzen meine Offenheit und vor allem die Transparenz bei den Entscheidungen. Zudem wird der stringente Weg meiner Entscheidungen wohlwollend angenommen. Harte Arbeit und universale Ausbildung sind Komponenten, die ebenfalls gebührend wahrgenommen werden. Sie schätzen zudem meine Menschlichkeit. Vielleicht überfordere ich manche durch zu hohe sozialethische Forderungen und Präzision.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir versuchen Schülern, die beruflich im medizinischem Bereich tätig sein wollen, eine dementsprechende Vorbildung im Gesundheitswesen (Sport, Wellness, Biologie) zu ermöglichen. Zudem legen wir viel Wert auf die Förderung der Kreativität.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es ist mir wichtig, Zeit für meine Familie und zum Feiern zu haben.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man muß mit Optimismus in die Zukunft blicken und darf niemals seine Wurzeln verleugnen. Es ist wichtig, die Begeisterung für das Neue niemals zu verlieren und das Vergangene kritisch zu beleuchten
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe mehr erreicht als ich mir in den kühnsten Vorstellungen zugemutet hätte. Wie es kommt, so kommt es, jede weitere Herausforderung ist als Geschenk der Bewältigung im positiven Sinne zu sehen.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen. Carpe diem.

Publikationen

Kinetische Objekte im Kunstunterricht (Fachorgan für Bildnerische Erziehung), 1976; Einführung in die Kunstgeschichte des Bezirks Amstetten (Österreichs Wiege), 1981; Sinn der Kunsterziehung (Institut für Soziologie), 1996.

Ehrungen

1984 Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich, 1990 Gedenkmedaille des Landes Niederösterreich.

Mitgliedschaften

Unter anderem: Künstlerhaus Wien (Mitarbeit in der Ausstellungsprogrammierung), Oberösterreichischer Kunstverein (Organisation von Themenausstellungen).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Leopold Kogler:

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 18 Dezember 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.