bondi
cst
51700-otti1
sigma
Movitu-CC-Banner
pirelli
140538

 

* Monika Mayer-Pavlidis

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Ballettschule Monika
6900 Bregenz, Bodangasse 4
Ballettpädagogin
Darstellende Künste
Banner

Profil

Zur Person

Monika
Mayer-Pavlidis
26.08.1963
Bregenz
Elisabeth und Wilfried Mayer
Lesen, Reisen
Choreographin für zahlreiche Theater- und Opernhäuser in Europa.

Service

Monika Mayer-Pavlidis
Werbung

Mayer-Pavlidis

Zur Karriere

Zur Karriere von Monika Mayer-Pavlidis

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nachdem ich im Jahre 1982 den musikalischen Zweig des Bundesoberstufenrealgymnasiums erfolgreich mit der Matura abgeschlossen hatte, entschied ich mich für die Ausbildung an der Pädagogischen Akademie in Feldkirch. Da meine Mutter Kunstturnen unterrichtete und selber Ballettstunden nahm, wuchs ich als Kind in diesem Metier auf und nahm schon im Alter von fünf Jahren Tanzunterricht. Obwohl ich nach dem Abschluß der Pädagogischen Akademie einige Zeit als Volksschullehrerin arbeitete, war der Tanz von Anfang an meine Leidenschaft, die ich nie ganz aufgab. 1979, 1985 und 1986 war ich am Vorarlberger Landestheater engagiert, und 1988 spielte ich eine Tänzerin im Film Anna. Ich arbeitete kontinuierlich neben meiner Lehrtätigkeit an meiner Tanzausbildung und reiste schließlich nach Frankreich, wo ich von 1988 bis 1990 eine Ausbildung zur Tanzakrobatin im Zirkus Annie Fratellini in Paris absolvierte. Nach meiner Rückkehr nach Vorarlberg konnte ich all meine gesammelten Erfahrungen im Ballett-, Jazztanz- und Kunstturnunterricht umsetzen und eröffnete 1990 meine eigene Ballettschule in Bregenz. Es folgten aufregende Auftritte und Projekte, etwa bei den Bregenzer Festspielen oder den Mittelmeerspielen in Frankreich, wo ich 1993 die Hauptrolle bei der Eröffnungszeremonie innehatte. Von 1994 bis 1996 absolvierte ich in Angers (Frankreich) das Ballettpädagogikstudium für klassischen Tanz, das ich als diplomierte Ballettpädagogin abschloß. Als eines Tages eine Schülerin mit dem Wunsch, die Ausbildung zur staatlich geprüften Tänzerin zu absolvieren, an mich herantrat, setzte ich alle Hebel in Bewegung, daß sie diese Ausbildung per Fernausbildung machen konnte. Obwohl wir anfangs von der Wiener Staatsoper belächelt wurden und uns als Provinzschule keine großen Chancen angerechnet wurden, brachten wir zuwege, daß die Kommission letztes Jahr sogar nach Bregenz reiste, um die Prüfungen abzunehmen. Die Ausbildung an meiner Schule ist der Ausbildung an der Wiener Staatsoper gleichgestellt, worauf ich sehr stolz bin.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Monika Mayer-Pavlidis

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist die Bestätigung meiner Arbeit. Wenn ich meinen Schülern die Philosophie des Tanzens näherbringen kann, werte ich das als Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich habe mir nie überlegt, ob ich erfolgreich bin, da es von Anfang an einfach mein Wunsch war, diese Schule zu eröffnen - ich habe mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht. Rückblickend betrachtet war es ein wenig blauäugig, diesen Schritt ohne Ausbildung in Management oder Buchhaltung zu wagen. Eigentlich halten mir meine Verwandten und Bekannten stets meinen Erfolg vor Augen und machen mir bewußt, was ich erreicht habe. Ich freue mich, daß sich meine Schule gut entwickelt.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Bestimmt meine Sturheit, die mich ein einmal gestecktes Ziel auch verfolgen läßt, bis ich es erreicht habe - auch wenn der Weg sehr steinig ist.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
In meinem Beruf werden beide Faktoren kombiniert. Ballett ist ein vorgegebener Ablauf, eine Kombination an Schritten. Die Art, wie ich meinen Unterricht gestalte und mich auf meine Schüler einstelle, ist der Bereich der Originalität.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die Auffassung von Ballett ist in Österreich leider nicht sehr fortschrittlich, und man ist nicht bereit, diese Auffassung zu ändern. Es wäre schön, wenn sich die Ballettlehrer zusammenschließen würden, um dieser Sichtweise entgegenzuwirken. Ein weiteres Problem sehe ich darin, daß jedermann eine Ballettschule eröffnen kann, auch ohne einschlägige Ausbildung. Da in diesem Beruf mit Kindern und ihren Körpern gearbeitet wird, grenzt es beinahe an Fahrlässigkeit, wenn ein Ballettlehrer nicht über die entsprechende Ausbildung verfügt.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
In meiner Schule fühlen sich die Menschen wohl, da sie wissen, daß sie ernst genommen und unterstützt werden, auch bei privaten Problemen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Jeder sollte sich ein Ziel setzen, wenn er innerlich den Antrieb dazu verspürt, und dieses Ziel festhalten und verfolgen, indem er konsequent darauf hinarbeitet. Es ist wesentlich, Mut zur Individualität zu beweisen und offen zu sein für jene Werte, die vermittelt werden.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich ziehe die Erweiterung des Ausbildungsangebotes meiner Schule in Erwägung und denke auch über eine Kooperation mit dem Schauspielbereich nach. Ein konkretes Ziel, dessen Verwirklichung ich für 2007 plane, ist das Verfassen der Biographie meines verstorbenen Mannes Carlos Pavlidis.

Ehrungen

Silbernes Verdienstzeichen für Funktionäre des ASKÖ, Silberorden des VVF (Verband Vorarlberger Fasnatzünfte).

Mitgliedschaften

CND (Centre Nationale de la Dance), Beirat des österreichischen Showdanceverbandes, diverse Faschingsvereine: Leitung der Garde Bregenz, Landesreferentin der Vorarlberger Garden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Monika Mayer-Pavlidis:

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 13 November 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.