cst
sigma
pirelli
bondi
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
150870

 

* Prof. Karl Johann Suske

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Erster Konzertmeister des Gewandhausorchesters Leipzig sowie der Staatskapelle Berlin i.R
Gewandhaus zu Leipzig
04109 Leipzig, Augustusplatz 8
Musiker
Musik und Tanz
Banner

Profil

Zur Person

Prof.
Karl Johann
Suske
15.03.1934
Liberec / CSR
Franz und Ottilie
Cornelia (1957), Conrad (1958), Frank (1959) und Annegret (1970)
Verheiratet mit Sibylle
Astronomie, Schach, Billard

Service

Karl Johann Suske
Werbung

Suske

Zur Karriere

Zur Karriere von Karl Johann Suske

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich studierte an den Musikhochschulen Weimar und Leipzig, gleichzeitig war ich bereits Zweiter Geiger im Quartett meines Lehrers Gerhard Bosse. Nach dem Examen 1954 wurde ich Solobratscher, später Konzertmeister am Leipziger Gewandhaus, wechselte 1962 als Erster Konzertmeister zur Berliner Staatsoper Unter den Linden und kehrte 1977 auf Bestreben Kurt Masurs als Erster Konzertmeister des Gewandhausorchesters nach Leipzig zurück. Konzertreisen als Solist und mit Orchester führten mich in viele europäische Länder, nach Amerika und Japan. In Tokio war ich ebenfalls als Konzertmeister tätig. Daneben gründete ich, bereits während meiner Berliner Zeit, ein eigenes Quartett und hatte bis 1990 Professuren an den Musikhochschulen Weimar und Leipzig. Von 1991 bis 2000 war ich Erster Konzertmeister des Festspielorchesters Bayreuth.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Karl Johann Suske

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist etwas, das ich nie konkret anstrebte. Ich muß selbst zufrieden sein mit dem, was ich tue. Wenn andere das dann auch sind, so kann man dies wohl als Erfolg bezeichnen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich war immer sehr fleißig und bereits als Student ein guter Geiger. Trotzdem dachte ich nie, daß meine Fähigkeiten ausreichen würden, um vom Gewandhausorchester aufgenommen zu werden. Als ich dann das Probespiel für das Gewandhausorchester bestand, war dies ein sehr wichtiger Moment für mich.Wie begegneten Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags? Als Musiker, Ehemann und vierfacher Vater muß ich gestehen, daß die Familie viel zu oft den beruflichen Erfordernissen hintangestellt wurde. Die hervorragenden Dirigenten, unter denen ich arbeiten durfte (Franz Konwitschny, Otmar Suitner, Kurt Masur, Daniel Barenboim, Wolfgang Sawallisch), förderten und forderten mich sehr. Meine Frau Sibylle, eine sehr gute Konzert- und Oratoriensängerin, war oft auf sich allein gestellt, aber sie schaffte dies auf bewundernswerte Weise.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Mein größtes Vorbild war immer der Geiger David Oistrach, wie er spielen zu können mein größtes Ziel. Aber ihn kann man nicht imitieren. Jeder spielt anders, auf eine bestimmte Art und Weise. Trotzdem bleibt er mein Vorbild.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein erstes großes Vorbild war mein Vater. Er war ebenfalls Geiger, und ohne ihn hätte ich nie diesen Weg eingeschlagen. Ganz entscheidend war für mich der Moment, als ich zum ersten Mal David Oistrach im Radio hörte. Er ist mein Nonplusultra. Außerdem prägte mich mein Lehrer Prof. Gerhard Bosse, der mir ein sehr guter Lehrer und Mentor war.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die größte Anerkennung bedeutet für mich, Ansehen unter meinen Fachkollegen zu genießen. Nicht nur von den Musikern und Dirigenten, mit denen ich zusammenarbeitete, sondern auch und vor allem von außenstehenden Musikern. Wenn diese mich wahrnehmen und für gut befinden, dann ist dies für mich von größerem Wert, als vom Publikum bejubelt zu werden.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Diese spielen eine entscheidende Rolle. Als Konzertmeister muß man von jedem einzelnen Orchestermitglied akzeptiert werden. Ich hatte immer das gute Gefühl, daß mir die Musiker vertrauten. In der Kammermusik geht das gar nicht anders. Da reicht es nicht, wenn vier hervorragende Musiker ausgewählt werden. Sie müssen sich auch menschlich auf einer Ebene befinden - und auch dann dauert es Jahre, bis sich ein Quartett eingespielt hat.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Es sollten sich viel mehr Jugendliche und bereits Kinder mit Musik beschäftigen, egal ob sie dies später beruflich weiterverfolgen oder nicht. Der Musik sollte die gleiche Bedeutung zukommen wie sportlicher Betätigung, sie ist wichtig für die kindliche Entwicklung und fördert die Kreativität.
Ihr Lebensmotto?
Musik ist eine eigene Sprache, die Menschen auf der ganzen Welt verbindet.

Ehrungen

Nationalpreisträger der DDR.

Mitgliedschaften

Vorstand der Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses zu Leipzig e.V.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Karl Johann Suske:

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 18 Dezember 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.