pirelli
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
cst
bondi
sigma
51567

 

* Mag. Dr. Eckhard Oberklammer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsleiter
Sparda Bank Linz reg. GenmbH
4020 Linz, Wiener Straße 2a
Bankangestellter
Kreditwesen
100
Banner

Profil

Zur Person

Mag. Dr.
Eckhard
Oberklammer
23.02.1945
Mauthausen
Anna (1978)
Verheiratet mit Astrid, geb. Neumüller
Lesen, Reisen, Garten

Service

Eckhard Oberklammer
Werbung

Oberklammer

Zur Karriere

Zur Karriere von Eckhard Oberklammer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Handelsakademie in Linz arbeitete ich in verschiedenen Positionen in der Bawag, zuletzt als Leiter der Privatkredit-Abteilung. 1970 übernahm ich die Geschäftsführung der Sparda-Bank Linz, mit damals vier Mitarbeitern. Parallel zu meiner Tätigkeit in der Bank absolvierte ich an der Universität Linz das Studium der Betriebswirtschaftslehre, 1981 die Bankleiterprüfung und veröffentlichte zwei HAK-Lehrbücher zum Thema „Organisation und Datenverarbeitung“. Nach meiner Promotion 1984 übernahm ich 1989 einen Lehrauftrag in Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre an der Uni Linz. Von 1979 bis 1988 fungierte ich als Gemeinderat in Mauthausen. Schon 1996 begann ich ohne Honorar Vorträge über den Euro zu halten, die sich bis zum Jahr 2001 auf über 250 Veranstaltungen summierten. Unter meiner Leitung konnte die Sparda-Bank expandieren, aus einer entstanden 14 Geschäftsstellen mit knapp 100 Mitarbeitern. Die Eigenmittel der Sparda-Bank betragen 17 Prozent, durchschnittlich haben Banken Österreichs 12 Prozent Eigenmittel.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Eckhard Oberklammer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist die notwendige Voraussetzung für die langfristige Existenzsicherung eines Unternehmens. Er stellt sich ein durch Zufriedenheit, Grundsatztreue und eine zweifellose Einstellung zu sich selbst ein, ich habe also keine „erotische Beziehung“ zum Erfolg. Die Zahlen, die in bezug auf Zuwachsraten weit über dem Branchendurchschnitt liegen, geben ein eindeutiges Zeugnis meines Erfolges.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Nach objektiven Kriterien ja, weil ich die Umsätze der Bank deutlich steigern konnte. Weiters beziehe ich den Erfolg auf meine Mitarbeitersituation, die durch äußerst geringe Krankenstandszeiten und hohe betriebsinterne Zufriedenheit gekennzeichnet ist.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Sicher meine Hartnäckigkeit, mich von Schwierigkeiten nicht einschüchtern zu lassen, ein unbeirrtes Vorwärtsgehen, Geschäfte mit Anstand zu machen und Ehrlichkeit über lange Zeit, wie zum Beispiel gleiche Zinssätze für alle oder spesenfreie Kontoführung, die Fähigkeit zum Koordinieren, genaue Arbeitsablaufbeschreibungen und Transparenz innerhalb des Unternehmens.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Schon zu Beginn meiner Zeit bei der Sparda-Bank, da ich bereits im ersten Jahr die Bilanz um 50 Prozent steigern konnte.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
In meinem großen Freundeskreis haftet mir der Makel des Bankangestellten an, der sich auf „wenig Arbeit und viel Geld“ bezieht. Ich versuche meinen Mitarbeitern ein Vorbild zu sein, da ich glaube, daß besonders Berufsanfänger eine Orientierungshilfe brauchen. Hierin sehe ich die wichtigste Aufgabe und größte Herausforderung eines Vorgesetzten. Meine Mitarbeiter informieren mich über viele Dinge, auch privater Natur, und sagen, was sie wollen, wenn sie etwas nicht gut finden oder neue Lösungsvorschläge parat haben. Ein offenes Ohr dafür zu haben und Vorschläge aufzugreifen gibt meinen Mitarbeitern Selbstbestätigung und animiert zu neuen Leistungen.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Unsere zukünftigen Mitarbeiter müssen sich einem etwa vierstündigen Einstellungstest unterziehen, der logisches Denken, Kombinatorik oder Abstraktionsfähigkeit überprüft. Es geht bei diesem Verfahren um eine Ausgrenzung der Negativbeispiele, und Interventionen kommen nicht zum Tragen. Weitere Kriterien sind Zeugnisse und der Abschluß einer Ausbildung, wie einer Lehre oder irgendeines Schultyps, wobei wir unterschiedlich ausgebildete Mitarbeiter sehr begrüßen, da wir keine Konformität im Unternehmen wollen. Weiters achten wir darauf, daß zwei Drittel unserer Mitarbeiter Frauen sind, da so immer verschiedene Altersgruppen im Unternehmen vertreten sind. Unsere Mitarbeiter erhalten durch das System der ständigen Rollenrotation eine sehr fundierte Ausbildung und sind vielseitig im Unternehmen einsetzbar, was Probleme bei Urlaubsvertretungen oder Krankenständen zu umgehen hilft. Die damit verbundene ständige Einschulung von Mitarbeitern sehe ich als äußerst positiv, da bei diesem Prozeß auch der Lehrende lernt und somit vermehrt Wissen in sein Berufsfeld einbringen kann. Weiters bewirkt das System ein ständiges Lernen, ein mentales Aktiv-Bleiben und ein Sich-Einstellen-Können auf neue Gegebenheiten. Ich erwarte von meinen Mitarbeitern Loyalität, Freude an der Arbeit und ein Gefühl für Anstand, den sie auch auf jüngere Kollegen weitergeben.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wir versuchen alle störenden Einflüsse zu beseitigen und durch Transparenz Zwistigkeiten von vornherein zu vermeiden. Durch relativ freie Zeiteinteilung wollen wir unsere Mitarbeiter zu einer Selbststeuerung führen, was sicherlich ein großer Motivationsfaktor ist. Weiters lege ich Wert auf Höflichkeit der Kollegen im Umgang miteinander, und auch das ständige Rotieren hilft, Abteilungsegoismus zu vermeiden.Welche sind die Stärken des Unternehmens? Die bewußte Einschränkung auf die Kundengruppe der Nichtselbständigen, spesenfreie Kontoführung, sowie kostenloses Tele- und Internetbanking.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Da Distanz zur Arbeit wichtig ist, versuche ich eine Balance zwischen Beruf und Freizeit zu halten. Ich kann gut abschalten und versuche, die Bank gedanklich nicht ins Privatleben mitzunehmen.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Da die Wertestruktur der Gesellschaft nicht 100-prozentig ist, sollte Erfolg nicht überbewertet werden. Wichtige Grundvoraussetzungen zum Erfolg erscheinen mir Anstand, fünf Prozent mehr Leistung als die Mitbewerber über einen langen Zeitraum, ständige Weiterbildung und Konsequenz.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Eine langfristige Bestandssicherung der Firma, wobei ich sehr viel Wert auf die Innenfinanzierung der Bank lege. Wir denken an weitere Geschäftsstellen und möchten die Anzahl der Kunden verdoppeln. Wir wollen nicht eine Bank wie jede andere werden, sondern in unserem klar abgesteckten Zielgruppenfeld bleiben. Privat wünsche ich mir ein großes Fest zu meinem 100. Geburtstag.

Publikationen

Zwei HAK-Lehrbücher über „Organisation und Datenverarbeitung“, Trauner Verlag, Linz.

Mitgliedschaften

Sozialistische Partei Österreichs, Obmann-Stellvertreter des Kulturvereins Mauthausen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Eckhard Oberklammer:

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 13 November 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.