Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
100015

 

* Johann Freiler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Amtsleiter
Stadtgemeinde Baden/Standesamtsverband
2500 Baden, Kaiser Franz-Ring 9
Standesbeamter
Medizinische Beratungsstellen
Banner

Profil

Zur Person

Johann
Freiler
23.01.1967
Neunkirchen
Franz und Maria
Lebensgemeinschaft mit Romana und ihren Kindern Carmen (1994) und Elena (1996)
Freiberuflicher diplomierter Suchtberater.

Service

Johann Freiler
Werbung

Freiler

Zur Karriere

Zur Karriere von Johann Freiler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Die erste wesentliche Station war mein Wille, die Matura abzulegen, obwohl in meinem Heimatort das höchste der Gefühle ein Pflichtschulabschluß war - eine andere Schulbildung war bereits mit einer Anfahrt von 30 bis 40 Kilometern verbunden. 1977 trat ich also in das Erzbischöfliche Gymnasium und Internat in Sachsenbrunn ein, wo ich 1985 maturierte. Nach meinem Militärdienst begann ich 1986 meine Berufsausbildung bei der Wiener Polizei, blieb auch einige Jahre in Wien und wechselte 1990 zur Stadtpolizei in Baden. Ich übernahm die Position des Jugendkontaktbeamten, und über diese Schiene befaßte ich mich immer intensiver mit der Drogenszene. In den Jahren 1998 bis 2000 absolvierte ich die Ausbildung zum diplomierten Suchtberater. Ich bin seit 1999 in der Suchtberatung aktiv als freier Mitarbeiter des Anton-Proksch-Instituts tätig, seit 2000 in der Projektplanung und Organisation der Suchtvorbeugung, und seit 2001 in der Fachstelle für Suchtvorbeugung in Niederösterreich in der Planung und Durchführung von Suchtpräventionsprojekten. Doch Suchtberater und Polizist in einer Person zu vereinen schafft Konfliktsituationen, da ich als Berater Dinge erfuhr, die ich als Polizist eigentlich ahnden müßte. Ich legte daher bereits 1996 die Gemeindedienstprüfung für den Rechnungs- und gehobenen Verwaltungsdienst ab, 2001 die Fachprüfung für Staatsbürgerschaftsevidenzführer und die Fachprüfung für Standesbeamte. Ausgestattet mit diesen Grundlagen übernahm ich im Juli 2001 die Leitung des Standesamtes Baden. Seither wurden viele interne Verbesserungen durchgeführt, so erfolgte z.B. im Herbst 2003 die Renovierung des Trausaals. Danach absolvierte ich an der Donau-Universität Krems den viersemestrigen Lehrgang für Soziale Arbeit und Sozialmanagement, den ich mit dem akademischen Grad Master of Science (MSc) abschloß.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Johann Freiler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist dann gegeben, wenn ich ein Problem so lösen kann, daß die Lösung alle Beteiligten zufriedenstellt. Ein harmonisches und gesundes Privatleben ist ein wesentlicher Teil des Erfolges. Meine Familie ist mir sehr wichtig, denn nur mit einem ausgeglichenen Privatleben kann man im Beruf erfolgreich sein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich halte mich im großen und ganzen für erfolgreich, auch wenn es manchmal Rückschläge gibt.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend war mein persönliches Interesse an den Dingen, zu einem guten Teil meine Ausdauer im Bestreben, meine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, und eine permanente Weiterbildung auf all jenen Gebieten, die zu meinen Interessen gehören.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Als ich merkte, daß ich in der Suchtberatung, bei Projekten an Schulen und in Elternvereinen, viel Positives bewirken kann.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
In meiner Arbeit als Berater ist mir Frau Dr. Brosch ein Vorbild. Ich durfte bei ihr meine Ausbildung zum Suchtberater absolvieren, sie ermöglichte mir mein Praktikum und ist immer noch ein Ansprechpartner bei fachlichen Fragen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung ist für mich jedes Feedback - Lob, Kritik oder auch konstruktive Kritik -, und all dies erhalte ich immer wieder in ausreichendem Maß.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Sie spielen eine sehr große Rolle, denn jede tiefgreifende Aktivität wird gemeinsam mit allen Mitarbeitern beraten und beschlossen. Allerdings wird die Linie von mir vorgegeben. Auch in unserem Team der Suchtberatung ist es wichtig, gemeinsame Interessen zu vertreten.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Für mich ist ganz besonders wichtig, wie jemand mit Menschen umgeht, da gerade in unserem Amt sensible Berührungspunkte gegeben sind. Auch zeitliche Flexibilität ist ein Kriterium, wir haben beispielsweise seit jeher auch samstags Trauungen, und es gibt Sonderwünsche, die berücksichtigt werden müssen. Ein weiteres, sehr wichtiges Kriterium ist die Verschwiegenheit, weil es immer wieder vorkommt, daß manche Angehörige von einer Trauung oder Geburt nichts erfahren sollen. Am wichtigsten ist jedoch die Freude im Umgang mit Menschen, die ich selbst oft erlebe.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich nehme die Wünsche meiner Mitarbeiter aktiv auf und versuche diese, wenn möglich, auch umzusetzen.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Meine Mitarbeiter halten mich für strebsam, respektieren mich als Vorgesetzten und stehen auch so loyal zu mir, daß sie Kritik an mir üben, die ja von mir auch gewünscht wird.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Das Standesamt befaßt sich mit Hochzeiten, Geburten und Todesfällen. Die Stärke dieses Amtes ist, die notwendigen Schritte - administrativ, juridisch und notariell - möglichst rasch, mit freundlicher und individueller Beratung und tunlichst unbürokratisch zu unternehmen. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Ich würde das Verhältnis zu den weiteren Standesämtern in unserer Region als sehr gut beschreiben. Wir arbeiten alle mit einem gemeinsamen Ziel.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Diese beiden Bereiche lassen sich durchaus vereinbaren. Wichtig erscheinen mir eine genaue Planung und Absprachen. So schaffen wir uns gemeinsame Freiräume.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Je kurzlebiger die Zeit wird, desto wichtiger, zeitintensiver und umfangreicher wird Fortbildung.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meine Gesundheit nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Mein persönliches Ziel ist, meinem Körper Gutes zu tun und meine Freizeit bestens zu koordinieren.
Ihr Lebensmotto?
Carpe diem!

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Johann Freiler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Nagiller
Kutlu
Hesch
Trenker
Grohs

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 4 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.