Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
51700-otti1
cst
100281

 

* Franz Hohl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Ferienregion im Attergau St. Georgen-Strass-Berg Salzkammergut Tourismusverband
4880 St. Georgen im Attergau, Attergaustraße 31
Koch/Kellner
Tourismusunternehmen
8
Banner

Profil

Zur Person

Franz
Hohl
30.01.1960
Krottendorf
Franz und Zita
Harald (1982) und Ronald (1989)
Verheiratet mit Waltraud
Weinbau
Geschäftsführer des Attergauer Freizeitzentrums.

Service

Franz Hohl
Werbung

Hohl

Zur Karriere

Zur Karriere von Franz Hohl

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach einem Jahr Handelsschule absolvierte ich die Lehre zum Koch und Kellner und übernahm mit 22 Jahren den elterlichen Betriebe, eine Land- und Forstwirtschaft mit etwas Weinbau. Mit 25 Jahren, im Jahr 1985, legte ich die Konzessionsprüfung für das Gastgewerbe ab. 1987 wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit, und zwar zunächst mit einem Restaurant und ein Jahr später zusätzlich mit einer Veranstaltungshalle mit 600 Sitzplätzen. Von 1993 bis 1996 war ich als Raststättenleiter im Konzern Wienerwald tätig, wo ich neben meiner Arbeit als Troubleshooter im Rahmen der konzerneigenen Akademie entsprechende Weiterbildung in den Bereichen Mitarbeiterführung, Werbung und Marketing genoß. Seit 1996 bin ich Geschäftsführer der Ferienregion Attergau mit ungefähr 2.500 Gästebetten und 250.000 Nächtigungen und seit 2001 auch Geschäftsführer der Freizeitanlage Attergauer Freizeitzentrum. Seit 1999 bewirtschafte ich daneben auch den eigenen, in den Jahren zuvor verpachteten Weingarten in Krottendorf in der Weststeiermark und vermarkte meinen eigenen Wein.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Franz Hohl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich möchte mich bei meiner Arbeit wohlfühlen, die anderen sollen sich ebenfalls wohlfühlen, und mein Erfolg soll meßbar sein, was bei einer Non-Profit-Organisation wie einem Tourismusverband nicht einfach ist.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich habe das Gefühl, als Mensch und in meiner Funktion akzeptiert zu werden. Den Erfolg meiner Arbeit für die Region mögen andere beurteilen. Jedenfalls kann ich alleine gar nichts bewirken, sondern nur zusammen mit meinen Partnern aus Wirtschaft und Gastronomie.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich bemühe mich immer um Kooperationen und versuche nicht stehenzubleiben, sondern immer wieder neue Wege zu gehen. Wir waren zum Beispiel 1997 die erste Region im Salzkammergut mit einem eigenen Internetauftritt. Heute ist das selbstverständlich, damals war es Neuland. In einer kurzlebigen Zeit muß man immer am Laufenden bleiben.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich gehe auf Herausforderungen zu, anstatt davonzulaufen oder sie vor mich herzuschieben. Ich nehme Herausforderungen gerne an, weil es mir Spaß macht, im Team eine gute Lösung zu finden.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Als die Gemeinde an den Tourismusverband herantrat und mich mit der Leitung des Attergauer Freizeitzentrums betraute, empfand ich das als Bestätigung meiner bisherigen Arbeit.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Die Entscheidung, den verpachteten Familienweingarten wieder selbst zu bewirtschaften, war sehr erfolgreich. Diese Arbeit bereitet mir große Freude, und wir produzieren mittlerweile unter anderem 3.000 Liter Schilcher-Traubensaft.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Ich interpretiere Originalität als Glaubwürdigkeit. Alles Nicht-Authentische wird relativ rasch als solches enttarnt, wenn jemand den anderen nur etwas vorspielt, merkt man das früher oder später.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich wurde damals bereits nach einer zweimonatigen Ausbildung im Wienerwald-Konzern mit der vollverantwortlichen Leitung einer Raststätte betraut. Das empfand ich als große Anerkennung.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Durch die mangelnde Meldemoral mancher Beherbergungsbetriebe entgehen dem Tourismusverband beträchtliche Einnahmen, die gut für das Wohl der gesamten Region investiert wären.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Das Attergauer Freizeitzentrum, in dem acht Mitarbeiter beschäftigt sind, läuft zu 92 Prozent ohne mich, weil meine Mitarbeiter sehr eigenständig arbeiten. Natürlich muß man sich als Geschäftsführer in jedem Bereich auskennen, dann aber delegieren. Das lernt man in der Systemgastronomie.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich lebe vor, daß unser Beruf Spaß macht und gewähre größtmögliche Freiräume. Die Mitarbeiter haben Freude an ihrer Tätigkeit und sind dadurch motiviert.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die Stärken unserer Region liegen in unseren relativ günstigen Gruppenbetrieben und Gesundheitsbetrieben. Neben Wellnessbetrieben gibt es darüber hinaus auch ein Kurhotel und ein Regeneratorium.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Es gibt keine Konkurrenz. Wir versuchen bestmöglich zusammenzuarbeiten, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsame Vertriebsschienen aufzubauen und Synergien zu nutzen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Aufgrund meiner flexiblen Zeiteinteilung kann ich Beruf und Privatleben sehr gut vereinbaren. Das ist alles eine Organisationsfrage. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Schaffe dir eine solide Basis in Form einer dualen Ausbildung, sprich Theorie und Praxis, und versuche langsam zu wachsen. Ein gesunder Betrieb kommt nicht ins Schleudern.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wir möchten die Regionen Attergau und Attersee bündeln und gemeinsam vermarkten, ohne die Eigenständigkeit der jeweiligen Region aufzugeben. Privat möchte ich in sechs Jahren in die Steiermark als Weinbauer zurückkehren und auch einen kleinen Beherbergungsbetrieb führen - hoffentlich mit der Unterstützung meiner Frau und meiner beiden Söhne.

Mitgliedschaften

Heimatverein, Schi-Club, Sportunion.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Franz Hohl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ronijak
Schedle
Zottel
Weese
Plamoser

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 3 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.