Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
sigma
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
cst
170213 - Lazar Logo
100416

 

* Rudolf Baldinger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Betriebsratsvorsitzender
Lenzing AG
4860 Lenzing, Werkstraße 2
Betriebsschlosser
Industrie, Erzeugung allgemein
60
Banner

Profil

Zur Person

Rudolf
Baldinger
11.10.1954
Ungenach
Rudolf und Pauline
Anja (1982)
Verheiratet mit Renate
Bergsteigen, Schifahren, Politik

Service

Rudolf Baldinger
Werbung

Baldinger

Zur Karriere

Zur Karriere von Rudolf Baldinger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Prägend für meine derzeitige Position war mit Sicherheit der Besuch der Sozialakademie in Mödling, einer Institution, die hinsichtlich der Ausbildung von Betriebsräten und Gewerkschaftern das höchste Niveau in Österreich, und darüber hinaus wohl auch in Europa besitzt. Nachdem ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, wurde ich relativ bald zum Jugendvertrauensrat gewählt, später zum Betriebsrat und schließlich 1998 zunächst zum Arbeiterbetriebsratsvorsitzenden und bald darauf zum Vorsitzenden des Konzernbetriebsrates und damit auch zum Mitglied des Aufsichtsrates.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Rudolf Baldinger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist für mich, wenn es mir gelingt, meine Vorhaben umzusetzen. In meiner Funktion heißt das, einerseits danach zu trachten, daß die Mitarbeiter des Unternehmens ordentliche Arbeitsbedingungen bei gerechter Entlohnung vorfinden und bei wirtschaftlichem Erfolg zusätzlichen Bonifikationen erhalten. Andererseits müssen auch die Wirtschaftlichkeit und Produktivität des Konzerns gewährleistet sein. Das ist nur möglich, wenn Management und Mitarbeiter an einem Strang ziehen. Die Situation in Lenzing ist in dieser Hinsicht ein Vorzeigebeispiel.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich durchaus als erfolgreich, allerdings nicht als Einzelkämpfer, sondern im Team. Glücklicherweise ist es uns gelungen, ein hervorragend harmonierendes Team zusammenzustellen, wobei besonders hervorzuheben ist, daß es sich hier um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Grundvoraussetzung für den Erfolg in dieser Position ist die Freude am Umgang und an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen. Nachdem sich diese soziale Komponente bei mir bereits sehr früh herauskristallisiert hat, konnte ich im Laufe der Jahre durch viele persönliche Kontakte zu unseren Mitarbeitern und den Vorstandsmitgliedern zu einem positiven und konstruktiven Klima im Unternehmen beitragen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Mit Ausgeglichenheit. Es gibt in meiner Position die verschiedensten Einflußfaktoren, denen man mit größtmöglicher Objektivität begegnen muß. Gute Vorbereitung und das Einbeziehen des gesamten Teams bei Problemstellungen sind unbedingt erforderlich, und die Umsetzung erfordert in erster Linie Konsequenz.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Bereits in meiner Jugend als Fußballer. Beruflich empfand ich mich erfolgreich, als ich die Betriebsschlosserlehre mit Auszeichnung abschloß und relativ bald zum Jugendvertrauensrat gewählt wurde. Selbstverständlich empfand ich mich auch als erfolgreich, als mir die Belegschaft das Vertrauen aussprach, indem sie mich zum Betriebsratsvorsitzenden wählte.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Als ich mich zum ersten Mal mit meinem Team der Wahl zum Betriebsrat stellte, erreichten wir das beste Ergebnis einer sozialdemokratischen Fraktion in der Geschichte des Unternehmens. Ein großer Erfolg war es auch, als wir vor vier Jahren nach intensiven Gesprächen mit dem Vorstand den sogenannten 15. Bezug neu ausverhandeln konnten. Zunächst waren die Mitarbeiter sehr skeptisch, rückblickend hat sich das Ergebnis als absolutes Erfolgsmodell für die gesamte Belegschaft herausgestellt.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Grundsätzlich glaube ich, daß man aus der Geschichte lernen soll, um Fehler zu vermeiden und es besser zu machen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Besonders geprägt haben mich meine Eltern, insbesondere mein Vater, weil er mich Anfang der siebziger Jahre dazu überredet hat, mich bei der Lenzing AG zu bewerben, obwohl ich eigentlich gar nicht Betriebsschlosser werden wollte. Mein Vater meinte, in einem so großen Unternehmen stehen dir irgendwann alle Wege offen. Er hat Recht behalten.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Nachdem sich der Betriebsrat alle vier Jahre der Wahl stellen muß, läßt sich die Anerkennung der Belegschaft objektiv beurteilen. Subjektive Anerkennung erhalte ich aber auch in persönlichen Gesprächen mit den Mitarbeitern.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Daß viele Betriebe aufgrund der Lohnnebenkosten in den Osten abwandern, bedeutet für viele Arbeitnehmer den Verlust des Arbeitsplatzes. In der Lenzing AG befinden wir uns in der außergewöhnlichen Position des Weltmarktführers, der international agiert.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich glaube, ich werde in erster Linie als Mensch gesehen, der sich für die Interessen der Belegschaft einsetzt und das Beste für das ganze Unternehmen will. Nachdem man in meinem Beruf mit sehr vielen Facetten und verschiedenen Interessen konfrontiert wird, ergeben sich aus dem Aufgabenbereich immer wieder neue Herausforderungen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die wichtigste, weil ich Entscheidungen immer nur gemeinsam mit dem Team treffe.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Die entscheidenden Kriterien sind Offenheit, Ehrlichkeit, Kritikfähigkeit und Loyalität.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Nachdem es keine finanziellen Anreize für die ehrenamtliche Tätigkeit als Betriebsrat gibt, zählt der persönliche Kontakt, auch im Rahmen von gemeinsamen Freizeitaktivitäten.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die größten Stärken des Unternehmens sind die hervorragend ausgebildeten und hochmotivierten Mitarbeiter und die daraus resultierende Innovationskraft. Die Produktion von Viskosefasern gibt es schon seit über 100 Jahren, und es ist unserem Unternehmen immer wieder gelungen, am Markt mit neuen Entwicklungen Furore zu machen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Das ist nicht immer einfach, nachdem dieser Beruf oft sehr arbeits- und zeitintensiv ist. Das Wichtigste ist ein verständnisvoller Partner, mit dem man die manchmal knappe Freizeit intensiv nutzen kann.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Zu wenig, fürchte ich. Ich bemühe mich jedoch, am Laufenden zu bleiben, was gesetzliche Änderungen betrifft. Ich besuche gelegentlich Managementkurse und versuche, mein Englisch aufzufrischen.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Nachdem ich vor wenigen Tagen bei einer Gedenkfeier zum 12. Februar 1934 anwesend war, hoffe ich, daß es nie wieder zu einem Bürgerkrieg in Österreich kommen wird. Mein Rat an die nächste Generation ist, aus der Geschichte zu lernen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es, bei der kommenden Betriebsratswahl das Vertrauen der Belegschaft ausgesprochen zu bekommen, um konstruktiv im Sinne des gesamten Unternehmens weiterarbeiten zu können.
Ihr Lebensmotto?
Hohe Berge besteigen, Ziele erreichen.

Mitgliedschaften

Gemeinderat Lenzing, Bundesvorstand der Gewerkschaft der Chemiearbeiter.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Rudolf Baldinger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mühlbacher
Völker
Marosi
Zemsauer
Reithofer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 2 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.