Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
sigma
cst
51700-otti1
100428

 

* Mag. Martin Biedermann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

ORF-Kommunikationschef
ORF
1136 Wien, Würzburggasse 30
Manager
Film, Funk u. Fernsehen
600
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Martin
Biedermann
04.04.1972
Schreiben, Lesen, Reisen, Kino, Theater, Kulinarisches

Service

Martin Biedermann
Werbung

Biedermann

Zur Karriere

Zur Karriere von Martin Biedermann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich studierte Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien, meine Schwerpunkte lagen in Unternehmensführung, Controlling, verhaltensorientiertem Management und europäischer Integration. Dieses Studium schloß ich 1997 ab, um unmittelbar danach ein Trainee-Programm in der Bank Austria zu absolvieren. Ein halbes Jahr später verließ ich das Unternehmen, um meine Karriere in der Medienbranche fortzusetzen. Ich war zunächst als Wirtschaftsredakteur bei News und danach im Rahmen eines Projektes bei Pro7 tätig, wo ich als externer Berater die Repositionierung des Senders im Programmbereich begleitete. 1999 wechselte ich zum ORF, wo ich in der Marketingabteilung tätig war, die nach kurzer Zeit ausgegliedert wurde. Zuletzt war ich als Brandmanager für die Sendermarke ORF1 sowie die Programmbereiche Unterhaltung, Sport, Kinder, Jugend, Familie und Film verantwortlich. Von Juni 2003 bis Mitte 2008 war ich Marketing Director bei ATV+. Im Sommer 2008 kehrte ich in den ORF als Referent in den Stab des Generaldirektors zurück und wurde 2009 dessen Büroleiter. Seit Jänner 2011 bin ich zudem Geschäftsführer der ORF Marketing Service GmbH & Co KG.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Martin Biedermann

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich persönlich bedeutet Erfolg, mir Ziele zu stecken, immer wieder zu reflektieren, wo ich stehe und meine Vorhaben schließlich zu erreichen. Wichtig ist dabei, die Ziele trotz alltäglicher Routine nicht aus den Augen zu verlieren, und zwar sowohl im Beruf wie auch im Privatleben.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich, und zwar nicht aufgrund meiner Karriere oder Position, sondern grundsätzlich, weil es mir gelungen ist, in der Branche, die mich am meisten interessiert, Fuß zu fassen.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich bin ein zielstrebiger Mensch und ging schon in der Wahl meines Studiums sehr bewußt vor. Auch war mir klar, daß ich in der Medienbranche tätig sein will, deshalb betrachtete ich meine Tätigkeit in der Bank Austria als Zwischenstation und bewarb mich bei diversen Medien, verlor also mein eigentliches Ziel nie aus den Augen. Wichtig war auch das Netzwerk, das ich mir innerhalb der Branche aufbauen konnte. Ich hatte im ORF die Chance, maßgeblich an neuen Formaten wie Taxi Orange oder Starmania mitzuwirken und fand eine marketingtechnische Spielwiese, konnte also mein Wissen und meine Erfahrung einsetzen, mich profilieren und mir einen Namen machen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Wenn es zu unvorhergesehenen Ereignissen kommt, finde ich zunächst einmal heraus, wie relevant sie für mich und meinen Weg sind bzw. ob sie meinen Masterplan gefährden.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Marketing hat viel mit Kreativität zu tun, beinhaltet aber auch Regeln, an die man sich halten muß. Gerade beim Aufbau einer Marke ist es in erster Linie wichtig, sich von anderen hervorzuheben - ein klassisches Beispiel ist der Hund von ATV+, der als Charakter sehr erfolgreich ausdrückt, wofür unser Sender stehen will. Generell kommt man insbesondere im Fernsehen an gewissen Trends nicht vorbei, sollte aber den Anspruch verfolgen, Neues zu kreieren und sich auf Unerprobtes einzulassen, um idealerweise die Vorreiterrolle einzunehmen. Ein großer, etablierter Sender kann sich dabei naturgemäß nicht so frei bewegen wie ein junger, der wenig zu verlieren hat. Der ORF muß sich auf das verlassen, was in anderen Märkten erfolgreich funktioniert, um seine Marktführerschaft nicht zu gefährden.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
ATV+ befindet sich gerade jetzt in einer Phase, in der die erste Euphorie, der Pioniergeist, etwas abflauen; deshalb ist es zur Zeit sehr wichtig, ein Team zu formen, das im Sinne der Corporate Identity agiert.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Begeisterung spielt eine große Rolle, ist aber in der Medienbranche ohnehin vorhanden. Für mich ist es sehr wichtig, daß der Bewerber in das bestehende Team paßt, weil wir nur als solches erfolgreich sein können.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Erfolg ist der beste Motivator, und auf dem Weg dorthin kann man die Bedeutung von Kommunikation nicht genug unterstreichen. Wir verfolgen - als Abteilung und als Sender - gemeinsame Ziele, wichtig ist dabei gegenseitiges Feedback.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
ATV+ ist der einzige österreichweite Privatsender und unterscheidet sich durch das Programmangebot vom ORF und von deutschen Sendern. Wir konzentrieren uns auf Bereiche, die auf dem Markt noch Nischen darstellen, beispielsweise österreichische Comedy, Doku-Soaps, etc. und versuchen gleichzeitig, uns Kompetenz auf den Gebieten Information, Infotainment und Talk aufzubauen und einen klaren Bezug zu Österreich herzustellen. Gerade auf diesem Sektor möchten wir eine klare Alternative zum ORF anbieten.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es ist mir wichtig, mir Freiräume zu schaffen und diese auch zu verteidigen, um Abstand vom täglichen Business zu gewinnen. Es gelingt mir, abzuschalten und mich bewußt mit ganz anderen Themen als im Berufsleben zu beschäftigen, dabei ist es aber auch von Bedeutung, auch innerhalb meiner Beziehung Zeit für mich selbst zu finden, also insgesamt klare Trennlinien zu ziehen.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich halte es für wesentlich, mir eine gewisse kindliche Neugierde zu bewahren und unvoreingenommen an alles Neue heranzugehen, mich also auch in der Freizeit mit Dingen zu beschäftigen, die meinen Horizont erweitern. Wer sich für vieles interessiert und sich mit vielen verschiedenen Themen beschäftigt, kann auch unvorhergesehene Herausforderungen besser meistern. Reisen sind für mich zum Beispiel hervorragende Gelegenheiten, mich mit Neuem und Fremdem zu beschäftigen und dazuzulernen.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wer erfolgreich sein möchte, muß sehr genau wissen, wohin er will und mit Konsequenz seine Ziele verfolgen. Ich denke, daß es wichtig ist, ein langfristiges Ziel zu haben - mit dem man möglicherweise sein Unterbewußtsein konditioniert - und am Weg dorthin immer wieder zu überprüfen, ob man tatsächlich vorankommt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meine kurzfristige Ziele liegen derzeit im Markenaufbau bzw. der Markenpositionierung, aber auch zunehmend im Programmarketing.

Publikationen

Beiträge in GAP.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Martin Biedermann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schmidbauer
Leeb
Weihrauch
Atzlinger
Wieser

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 30 November 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.