Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
cst
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
sigma
bondi
51700-otti1
100453

 

* Dr. Wolfgang Zatlasch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

1060 Wien, Mariahilferstraße 49
Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Zatlasch
Rechtsanwälte
3
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Wolfgang
Zatlasch
18.03.1950
Wien
Walter und Leopoldine
Gerd (1970)
Verheiratet mit Felicitas
Tennis, Schifahren, Radfahren. Vorstandsmitglied der Bezirksparteileitung der ÖVP Mariahilf

Service

Wolfgang Zatlasch
Werbung

Zatlasch

Zur Karriere

Zur Karriere von Wolfgang Zatlasch

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte von 1961 bis 1968 das BRG Geblergasse, das ich mit der Matura abschloß. Nach einem Jahr in der Freiwilligenkompanie des Bundesheeres absolvierte ich von 1970 bis 1973 das Jusstudium an der juridischen Fakultät der Universität Wien. Anschließend erfolgte der Eintritt in das Berufsleben mit Abschluß einer neunmonatigen Gerichtspraxis. Nachdem ich 1976 die Rechtsanwaltsprüfung abgelegt hatte, wurde ich 1979 als selbständiger Rechtsanwalt eingetragen. Nach der Mitarbeit in der Ausbildungskanzlei Dr. Burka praktizierte ich von 1984 bis 1986 in Kanzleigemeinschaft mit Dr. Kauten. Seit 1987 arbeite ich als selbständiger Anwalt. Mein Schwerpunkt ist das Zivilrecht. Ich bin für Hausverwaltungen im Bereich des Vertragsrechts tätig, beschäftige mich mit Schadenersatzansprüchen mit dem Schwerpunkt Kfz-Recht und Patentrecht und vertrete darüber hinaus Mandanten, wenn es um Kindschaftsrecht, Erbrecht und Personenstandsrecht geht.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Wolfgang Zatlasch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Der Begriff des Erfolges ist ein zweischneidiges Schwert. Immer mehr setzte ich ihn mit dem persönlichen Begriff der Zufriedenheit gleich: Ich übe einen konfliktbehafteten Beruf aus, und je mehr es mir gelingt, Konflikte frühzeitig aus der Welt zu schaffen beziehungsweise im Vorfeld Regelungen zu treffen, desto erfolgreicher fühle ich mich. Das macht den Erfolg im Sinne der persönlichen Zufriedenheit aus. Das Pekuniäre ist dabei zweitrangig.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja und Nein. Das ganze Leben verläuft in Sinuskurven. Wenn man eine schwierige Situation meistert, einen schwierigen Vertrag schafft oder einen Prozeß gewinnt und dafür anerkannt wird, ist man als Rechtsanwalt erfolgreich. Das sind die Höhepunkte im beruflichen Alltag. Dann gibt es die Zeit der Tiefen, in der viele Dinge nicht so funktionieren, wie ich mir das vorstelle. Das sind Fälle, bei denen die Geschwindigkeit der Erledigung bei öffentlichen Behörden zu lange dauert, sodaß der Anwalt nur mehr als Prellbock für seine Mandanten fungiert. Ich muß dann ständig erklären, warum ein Antrag monatelang liegen bleibt und manche Verfahren generell so lange dauern. Solche Zeiten gibt es, und da komme ich mir als der bloße Verwalter vor. Nichts bewegt sich, und das sind dann eher Frustrationserlebnisse.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich versuche in jeder Situation, auch wenn sie noch so schwierig erscheint, die Nerven zu bewahren.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Unsere Herausforderung besteht in der Kunst, die Gesetze des Bundesgesetzblattes ständig zu aktualisieren, weil die Publikationen oft erst ein halbes Jahr nach Inkrafttreten veröffentlicht werden. Eine weitere Herausforderung ist im Universalismus gegeben. Spezialisierung ist ein großes Wort, gelassen ausgesprochen. Ich muß in jedem Fall überprüfen, beispielsweise im Mietrecht, welches Recht zum jeweiligen Zeitpunkt galt und welche Bestimmungen zu beachten sind. Man soll sich schon in Sachgebieten spezialisieren, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß ich mich ausschließlich mit dem Mietrecht beschäftige. Mir war es immer ein Anliegen, mich mit verschiedenen Sachfragen auseinanderzusetzen. Spezialisierung in ein Fachgebiet finde ich nicht zielführend, denn bald sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht. Man braucht einfach einen größeren Horizont, und das hilft.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Nein, ich habe nie ein besonderes Vorbild gehabt. Ich habe einen Freund, Notar Dr. Wolf, und wir haben immer gegenseitige Initialzündungen verursacht. Wir unterstützen einander und erledigen viele Fälle gemeinsam, jeder in seinem Bereich. Er fungierte sozusagen als ständiges Beleitinstrument meiner beruflichen Tätigkeit.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Im Laufe der Zeit habe ich sicher einige Anerkennungen bekommen. Heute ist das eher aus der Mode gekommen. Viele nehmen einfach, was gegeben wird. Am Beginn meiner Praxis waren die Mandanten noch dankbar, und das sprachen sie auch aus. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Ein Problem ist, daß sich die Rechtsanwaltskammer in einer Kampfsituation mit verschiedenen Rechtsberatungen befindet, die keine fundierte Ausbildung haben. Diese sogenannten Rechtsberater rühmen sich, in sämtlichen Fällen Rechtsberatung geben zu können und sind meist Rechtsabsolventen ohne Praxis. Die Figur des Rechtsberaters sollte im Verwaltungsrecht dringend neu beurteilt werden. Ein anderes Problem lösten wir soeben. Denn es war bis zur letzten Vollversammlung der Rechtsanwaltskammer nicht einmal möglich, von einem Pensionssystem ins andere zu wechseln. Dadurch gibt es nun eine neue Richtlinie, wobei noch immer existentielle Fragen wie die Absicherung der Altersversorgung im Raum stehen.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich wähle meine Mitarbeiter nach ihrer Ausbildung und ihrer Bereitschaft zu lernen aus. Nach einem Probemonat weiß ich sehr genau, ob der Kandidat meine Vorstellungen erfüllen kann.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich glaube, sie sehen mich als toleranten Menschen mit guten Nerven.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere Stärken liegen sicherlich im Zivilrecht mit Hausverwaltungen, im Schadenersatz- und Kfz-Recht und schließlich auch im Kindschaftsrecht und Erbrecht.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Für meine Fortbildung wende ich einen Tag im Monat auf.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Der Ausbildungsstand der österreichischen Anwälte ist sehr gut und immer gut gewesen. Man muß in gewisser Weise ein Universalist im Zivil- und Strafrecht sein, um zu erkennen, wo die persönlichen Stärken liegen. Im Insolvenzrecht ist das besonders wichtig. Man sollte immer am derzeitigen Stand der Rechtssprechung sein und muß sehr komplex denken können.

Publikationen

Mehrere Artikel zu Fachthemen in Tageszeitungen.

Mitgliedschaften

Förderverein BRG 17 (Geblergasse), Verein Saxo Bavaria.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Wolfgang Zatlasch:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kreppler
Fidesser
Dolinschek
Wöls
Kulle

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 29 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.