Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
cst
bondi
sigma
100499

 

* Ing. Julius Schauerhuber

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Managing Director
Austrian Payment Systems Service GmbH
1210 Wien, Floridsdorfer Hauptstraße 1, Location floridotower
Kreditwesen
200
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Julius
Schauerhuber
Laufen, Wandern, Golf, Theater

Service

Julius Schauerhuber
Werbung

Schauerhuber

Zur Karriere

Zur Karriere von Julius Schauerhuber

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura an der HTL für Maschinenbau und Flugtechnik absolvierte ich von 1978 bis 1985 das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Informatik an der Wirtschaftsuniversität Wien. Ich finanzierte das Studium durch meine Lehrtätigkeit an der HTL für Maschinenbau. Nach einer einjährigen Tätigkeit am Österreichischen Verpackungsinstitut an der WU Wien trat ich 1985 in die Genossenschaftliche Zentralbank ein. 1986 übernahm ich die Projektleitung für den Auslandszahlungsverkehr der Raiffeisen Banken Gruppe, ehe ich 1987 als Abteilungsleiter für Projekte und Infrastruktur im Bereich der Informationstechnologie tätig wurde. 1988 betraute man mich mit der IT-technischen Zusammenführung von 14 Standorte in die neue Zentrale Am Stadtpark sowie dem Controlling der IT-Kosten. 1992, anläßlich des Verkaufes des Bankhauses Schoeller, unterstützte ich das Herauslösen der „Schoeller Daten Service“ mit dem nunmehr in vielen österreichischen Banken im Einsatz befindlichen Wertpapierautomationssystem GEOS. 1993 wurde ich zum Bereichsleiter für die Division Organisation/Informationstechnologie mit direkter Berichtslinie zum Vorstand ernannt. Es folgten der Aufbau der Firma SDS (Software Daten Service GmbH aus der Schoeller Daten Service) und meine anschließende Funktion als Beirat in diesem Hause. Von 1994 bis 1997 war ich als Geschäftsführer der RAISA (Raiffeisen Informatik Ausland GmbH) tätig. Ab 1996 fungierte ich unter anderem für sieben Jahre als Aufsichtsrat in der ÖWS (Österreichische Wertpapier Services GmbH), wobei ich im letzten Jahr den Vorsitz innehatte. 1997 erfolgten die Gründung und der schrittweise Aufbau der BAT (Business Automation Team GmbH) sowie die Einführung einer Prozeß-Organisation in der ORG/IT der RZB mit der erfolgreichen Zertifizierung nach ISO 9001 und 14001. 2001 wurde der iBroker Raiffeisen-Trade.com auf dem Markt eingeführt. Damit wurde das Basisverständnis für den Einsatz eines unternehmensweiten Risikomanagementsystems geschaffen. 2002 wurde die Aufbauarbeit für die Division ORG/IT finalisiert. Seit Mitte 2002 fungiere ich bis zum heutigen Tag als Managing Director der Austrian Payment Systems Services GmbH.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Julius Schauerhuber

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Persönlicher Erfolg bedeutet für mich, durch mein Handeln meine eigene und die Zufriedenheit meines Umfeldes, insbesondere meiner Familie, ermöglichen zu können.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich sehe mich als erfolgreich. Ich gehe nach dem Motto Zehn Prozent Talent, Neunzig Prozent Übung vor. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Mein Erfolg resultiert aus zielorientierter, konzentrierter und effektiver Arbeit. Natürlich gehört auch die nötige Portion Glück dazu. Ich denke, Erfolg wurde mir auch zuteil, weil ich stets versucht habe, neben Fleiß hohe Loyalität zu Menschen und zur Sache selbst, an den Tag zu legen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Es gibt kein Patentrezept. Ich glaube, letztendlich ist es eine Sache der Persönlichkeit, wie man herausfordernde Situationen meistert. In der Sache selbst ist Qualifikation, Methodik/Handwerkszeug und Erfahrung ausschlaggebend. Im Bereich der persönlichen Auseinandersetzung ist Mut zur Lücke und Toleranz gefragt. Wer sich in solchen Fällen seinem Umfeld gegenüber loyal und seriös verhält, kann eine wichtige Basis für weitere Erfolge und somit das Meistern der Herausforderungen schaffen. – Kurzum: Ich strebe optimales situationsbezogenes Handeln an.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ich vertrete die Auffassung, daß Krisensituationen jeglicher Art einem dabei helfen können, bei künftigen Entscheidungen besser zu reagieren und einen kühlen Kopf zu bewahren. In einem Projekt, bei meinem früheren Arbeitgeber, habe ich in einer Situation, bei der es um den kurzfristigen Einsatz vieler Mitarbeiter gegangen wäre, mich dazu entschlossen, das Risiko eines vielleicht verfrühten Einsatzes eines Systems nicht aufzunehmen, da es mit Sicherheit die Mitarbeiter kapazitiv getroffen hätte. Dieses Zugeständnis an die Mitarbeiter hat zur Verbesserung des Arbeitsklimas und der Produktivität geführt.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Originalität bedeutet für mich primär, die eigene Persönlichkeit nach außen, also Berechenbarkeit, zu präsentieren. Dies ist ein wesentliches Attribut der Führung. Zum Begriff Imitation bin ich der Meinung, daß man darauf achten sollte, das Rad nicht immer wieder neu zu erfinden.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ich versuche meine Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Kreativität stets zu fördern. Ein gutes Team ist für mich der Kreativitätsgenerator jeder Unternehmung. Erfolg ist die Summe vieler Faktoren, wobei ich mir dessen bewußt bin, daß die Mitarbeiter der Wesentlichste sind. Darum ist es mir wichtig mit meinem Team gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Motivieren kann sich jeder Einzelne nur selbst. Als Führungskraft habe ich die Voraussetzungen für hohe Selbstmotivationsmöglichkeiten zu schaffen. Ich praktiziere im Team stets Transparenz und empfinde es als Anerkennung meines Führungsstils, wenn mir meine Mitarbeiter gleichermaßen mit Offenheit begegnen. Ich erwarte Feedback und initiiere auch Mut zur Kritik, daher steht meine Tür den Mitarbeitern immer offen. Nur wenn meine Mitarbeiter erfolgreich sind, kann auch ich Erfolg haben.Welches sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unser Unternehmen ist der größte Card Payment-Processor in Österreich. Meine (unsere) Vorgänger haben hervorragendes geleistet und Pioniergeist bewiesen. Zum Beispiel wurde die Chip-Technologie auf der Zahlkarte in Österreich weltweit als eine der ersten Länder eingeführt. Wir betreuen derzeit alle Bankomaten und Bankomatkassen Österreichs und entwickeln unsere Software im Bereich des Zahlungsverkehrs selbst. Derzeit streben wir an, auch in Richtung Zentraleuropa unser Service ausdehnen zu können.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Die Familie ist für mich die Heimstätte für Geborgenheit, ein Nährboden für den Erfolg und genießt natürlich einen sehr hohen Stellenwert. Zeitlich würde ich mir wünschen, mich ihr mehr widmen zu können, doch meine Kinder sind inzwischen selbst erwachsen und teilweise berufstätig. Für mich ist es wesentlich, zu meinen Kindern immer ehrlich und partnerschaftlich zu sein. Offenheit und Transparenz sind auch im privaten Bereich unerläßlich. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich bilde mich selbst permanent durch Lesen von Fachliteratur, Besuch von Kongressen, Seminaren und durch Nutzung des Internets weiter. Ich sehe ca. ein bis zwei Wochen pro Jahr für Weiterbildungsmaßnahmen vor. Selbstverständlich fördern wir auch die Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Auch allgemeine Weiterbildungskurse außerhalb der beruflichen Tätigkeit tragen dazu bei, den beruflichen Erfolg zu gewährleisten.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich finde, es ist wesentlich, mit einer entsprechenden Qualifikation und einer ordentlichen Methodik ans Werk zu gehen. Generell ist es wichtig, an allem interessiert zu sein, aber trotzdem auf wesentliche Aufgabenstellungen zu fokussieren. Nur wer seine Ziele mit Kreativität und Beharrlichkeit verfolgt, kann auf Erfolg hoffen. Eine universitäre Ausbildung ist von großem Vorteil, jedoch keine Garantie für beruflichen Erfolg.
Ihr Lebensmotto?
In time, in budget, in quality.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Julius Schauerhuber:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ziffer
Boukal
Panis
Wurm
Beurle

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 26 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.