Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
sigma
bondi
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
cst
100770

 

* Peter Philipp Mohler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Direktor
Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA)
68159 Mannheim, B2,1
Wissenschaftliche Institute, Forschung
45
Banner

Profil

Zur Person

Peter Philipp
Mohler
02.09.1945
Trossingen
Philipp und Wilhelmine
Verheiratet mit Janet Harkness
Reparaturarbeiten

Service

Peter Philipp Mohler
Werbung

Mohler

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Philipp Mohler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem Studium der Soziologie, Mediävistik, Linguistik und Philosophie promovierte ich 1978. Im selben Jahr wurde ich Projektleiter beim Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA) in Mannheim. 1986 wurde ich wissenschaftlicher Leiter in diesem Institut und 1987 übernahm ich die Position des Direktors.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Philipp Mohler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn fünf Jahre, nachdem ich eine Idee hatte, ein anderer sagt, ich will das jetzt machen und sie umsetzt, bin ich erfolgreich.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Nein, eigentlich nicht. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Napoleon hat einmal auf die Frage, welche Eigenschaft er an seinen Generälen besonders schätze, geantwortet: Glück. Allerdings mußte man ja zunächst einmal General werden. Mir war klar, daß ich mich, wenn ich Karriere an einer außeruniversitären Forschungseinrichtung machen wollte, habilitieren mußte. Ich erreichte dieses und erfüllte damit zunächst die Vorbedingungen für meine Karriere. Glück hat man dann, wenn sich einem Türen öffnen und man hineingehen darf, weil man die entsprechende Lizenz hat.Wie begegnen Sie den Herausforderungen des beruflichen Alltags? Ich unterteile die Herausforderungen in solche, die man bewältigen kann und solche, die man im Augenblick nicht bewältigen kann.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Seit dem Tag, an dem ich schneller als diejenigen, die vor mir promoviert hatten, die Habilitation erreichte, empfand ich mich als erfolgreich.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Da möchte ich eine Personalentscheidung nennen, die ich gegen alle zuständigen Gremien durchsetzte und die das Institut wesentlich nach vorn brachte.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Imitation geht nur so lange gut wie in der Konjunktur nichts schief geht. Wenn es anfängt zu brennen, braucht man Leute, die Originalität haben, denn die müssen dann den Karren herumreißen. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Philosophieprofessor, Michael Baumgarten, der Immanuel Kant hervorragend erklären konnte, prägte mich sehr. Zu erwähnen wäre auch noch ein Vorgänger von mir, Manfred Küchler, der mir zeigte, daß man nicht glauben müsse, daß eine Wand, vor der man steht, keine Tür hätte.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Auf der Führungsetage wird man eigentlich nicht gelobt. Anerkennung war für mich, daß ich zwei Positionen in diesem Institut bekam, ohne mich beworben zu haben. Das waren die Positionen des wissenschaftlichen Leiters und des Direktors.Welches Problem erscheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Der Prozeß von der Ausgabe des Fragebogens an das Feld, also an die Interviewer, bis zur Abgabe, ist kompliziert, nicht normiert, nicht standardisiert und kaum überprüfbar. Es gibt Dumpingpreise und manche Umfragen sind wahrscheinlich einfach gefälscht.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Unterschiedlich. Manche reden schlecht über mich, manche gut. Ich werde sicher als hartnäckig gesehen.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Im Bereich der Umfrageforschung, und zwar der Methodik, spielen wir in der Weltliga mit.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Wenn ich keine erfolgreichen Mitarbeiter hätte, könnte ich persönlich auch nicht erfolgreich sein.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Wir stellen niemanden sofort auf Dauer ein. Es geht zunächst darum, herauszufinden, ob man zueinander paßt. Der Mitarbeiter muß das Potential haben, sich relativ schnell in komplexe Aufgabengebiete hineinzufinden, in der Lage sein, zuzuhören und auf Menschen zugehen können.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich versuche meine Mitarbeiter nicht zu demotivieren und ihnen die Möglichkeit zur Entfaltung zu geben.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Manche finden mich wegen meiner Beharrlichkeit unerträglich. Manche meinen, ich sei nicht beharrlich genug und würde den Leuten zu viele Freiräume gewähren. Andere wieder sind der Überzeugung, daß ich meine Arbeit ganz toll mache.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Grundsätzlich kooperativ. Wenn allerdings die Konkurrenz kooperative Strategien nicht annimmt, spielen wir das Spiel genauso und vertreten nur noch unsere Interessen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Als Wissenschaftler kann man sich vorgaukeln, daß die Arbeit Teil des Privatlebens sei. Ich mache mir allerdings Striche in den Kalender: Da kann kommen wer und was will, ich mache Urlaub.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich verwende zehn bis 15 Prozent meiner Arbeitszeit für Fortbildung.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Macht Eure Fehler selbst und steht dazu!
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel liegt in der Etablierung und im Ausbau des Europäischen Zentrums für Umfragen.
Ihr Lebensmotto?
Was hülfe es dem Menschen, wenn er die Welt gewönne, und nähme doch Schaden an seiner Seele.

Publikationen

Harkness, van de Vijver, Mohler (eds.), 2002: Cross-Cultural Survey Methods, Borg, Mohler, (eds.), Trends and Perspectives in Empirical Social Research, De Gruyter, New York, 1994.

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Soziologie, American Association for Public Opinion Research.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Philipp Mohler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Voitl
Langbein
Inführ
Freiler
Kepplinger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 23 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.