Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
cst
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
pirelli
sigma
100866

 

* Ing. Peter Reichmann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Seeburger Informatik GmbH
1030 Wien, Schlachthausgasse 29
Sonstiges B to B
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Peter
Reichmann
28.12.1965
Wien
Peter und Barbara
Adelais (1993), Daniel (1995) und Adrian (1999)
Verheiratet mit Christina
Aquaristik, Cinematographie, Tennis, Schifahren

Service

Peter Reichmann
Werbung

Reichmann

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Reichmann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Eine erste, sehr wichtige Station meiner Karriere war das Unterstufen-Realgymnasium BRG III im dritten Wiener Bezirk. Dort wurde der Grundstein für sehr gutes Englisch gelegt. Es hat sich wirklich bestätigt, daß gut und richtig gelernte Grammatik den weiteren Lebensweg wesentlich erleichtert. Danach besuchte ich die HTL für Nachrichtentechnik, an der ich mit Auszeichnung maturierte. Um mein Manko an wirtschaftlicher Ausbildung wettzumachen, inskribierte ich an der Wirtschaftsuniversität, wo ich sechs Semester, im Wesentlichen des ersten Studienabschnitts absolvierte. Im zweiten Abschnitt begann ich 1989 parallel zum Studium bei Ericsson-Schrack Datacom als Product Manager meine Berufslaufbahn aufzubauen, relativ bald sah ich aber in der Fortsetzung meines WU-Studiums keinen Sinn mehr, da ich im Rahmen meiner Tätigkeit sehr schnell im Marketing- und Vertriebsbereich gute Kontakte zu ausländischen Firmen knüpfen konnte und auch die wirtschaftlichen und technischen Komponenten meiner Ausbildung da sehr gut verknüpfen und einsetzen konnte. 1992 wechselte ich zu Alcatel Austria als Sales Manager. Dort war es ab 1994 mir möglich, einen lang ersehnten Auslandsaufenthalt für zwei Jahre in der Alcatel-Konzernzentrale in Paris zu erfüllen. Ich habe damals gemeinsam mit meiner Familie die Zelte in Österreich abgebrochen und mich im wahrsten Sinne des Wortes in Frankreich durchgekämpft. Das war sicher die prägendste Zeit meines Lebens, und ich bin stolz darauf, dort ein gutes Geschäftsfeld im Datenbereich aufgebaut zu haben. Damit in Verbindung stehende Geschäftsreisen nach Osteuropa und in den Mittleren Osten waren ebenfalls wichtig bei diesem Karriereschritt. Dabei geholfen hat mir vor allem aber die Unterstützung meiner Familie, die mich damals wirklich sehr wenig zu Gesicht bekam. Wieder zurück in Wien war es mir durch das erlangte Know-how möglich, in den folgenden sieben Jahren für diverse Hersteller Büros bzw. Niederlassungen in Wien aufzubauen. Dann versuchte ich mich ein Jahr lang in der Selbständigkeit im gleichen Metier, bekam jedoch im Zuge meiner Beratungstätigkeit immer wieder Angebote von Firmen, ausschließlich für diese und in einem Angestelltenverhältnis zu arbeiten. 2003 nahm ich das Angebot von Herrn Seeburger zu einer Zusammenarbeit an und wurde Geschäftsführer der Seeburger Informatik GmbH. Ich bin für das Gesamtgeschäft für Österreich und Osteuropa verantwortlich.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Reichmann

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg auf jeden Fall Prestige. Beachtet zu sein und zu werden ist hierfür ausschlaggebend, und auch finanziell müssen sich die Dinge in einer befriedigenden Größenordnung bewegen. Persönliches Glück liegt zwar für mich nicht im Geld, sondern in meiner Familie, aber es ist wichtig, einen gewissen Lebensstandard gewähren zu können. Im Vergleich in der Gesellschaft möchte ich meine Ehre und mein Ansehen als jemand, der Erfolg hat, wahren können.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Auf jeden Fall. Das einzige, was mir eigentlich fehlt, ist der akademische Titel, aber ich denke, daß ich diesen durch mein Engagement und mein Durchsetzungsvermögen leicht wettmachen kann. Ich messe mich sehr gerne mit anderen und drücke meine Erfolge in Zahlen aus. So ist es für jedermann leicht erkennbar, was ich in meiner Karriere bereits geleistet habe.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich denke, der Charakter und das gute soziale Umfeld waren sehr ausschlaggebend für meinen Erfolg. Ich packe die Dinge einfach an und habe so viel Selbstvertrauen, daß ich mir einfach alles zutraue und auch durchführe. Der Wille versetzt bekanntlich Berge. Außerdem gehören Pragmatismus, großer Ehrgeiz, Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit zu meinen Stärken. Ich lasse mich nicht unterkriegen und habe einen außerordentlichen Drang zur Unabhängigkeit - je weiter oben in der Hierarchie, desto besser wird die Luft für mich.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Beruflichen Anforderungen begegne ich sehr pflichtbewußt und ernsthaft. Der Beruf ist für mich sehr bestimmend in meinem Leben. Diese Einstellung habe ich schon von meinen Eltern mitbekommen. Zuerst die Arbeit oder das Lernen und dann das Vergnügen, das ist eine sehr wichtige und richtige Auffassung.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Auf jeden Fall im privaten Bereich bei der Auswahl meiner Partnerin. Es hat sich sehr positiv ausgewirkt, überlegt und auch verzichtend bei der Partnerwahl vorzugehen. Dafür wurde ich bereits mit drei Kindern belohnt, für die ich auch viel Energie aufbringe. Beruflich habe ich mich richtig entschieden, wann immer ich einer Manipulation entgangen bin. Ich habe gelernt, nicht alles zu glauben und mich auch manchmal gegen die Allgemeinheit zu entscheiden. Das heißt, ich kann sehr schnell die Quintessenz herausfiltern und mich somit auch in Verhandlungen richtig und prioritätsorientiert verhalten.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Auf jeden Fall ist der Originalität der Vorzug zu geben. Ich glaube fest an persönliches Engagement, Phantasie und Kreativität. Es geht darum, immer wieder in sich zu kehren, seine Freizeit zu nützen und die Zeit kostbar zu verwerten. Für den Erfolg ist die Authentizität das Wichtigste.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ein Bundesheerkollege meines Vaters, Herr Ing. Hans Kräuter, der als Entwicklungsleiter bei Alcatel tätig war, war sicher mein größtes Vorbild. Er war sozusagen mein Wahl-Onkel, da unsere Verwandtschaft nicht sehr groß ist. Er hat die HTL damals im zweiten Bildungsweg nachgemacht und es geschafft, in seiner Position 60 Mitarbeiter unter sich zu haben. Diese Leistung war für mich ein Ansporn, ihm nachzueifern.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Ich denke, daß die Schnellebigkeit der IT-Branche ein Problem darstellen wird. Die Computer werden immer besser und höher entwickelt, und dabei darf man die menschliche Seite nicht vergessen. Trotz Elektronisierung sollte doch der Mensch stets im Vordergrund stehen. Die sozialen Folgen bzw. Kosten sind hierbei stets im Auge zu behalten.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Reichmann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Langer
Kaiser
Mecsery
Gschaider
Clement

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 28 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.