Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
cst
100873

 

* Ursula Huber-Stromenger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Reha-Huber das etwas andere Sanitätshaus
69469 Weinheim, Schlehdornweg 53a
Kauffrau
Krankenpflegeartikel, Medizintechnik, -produkte
6
Banner

Profil

Zur Person

Ursula
Huber-Stromenger
12.09.1953
Weinheim
Heinrich und Margot Gickelleiter
Tanja (1977) und Michaela (1980)
Verheiratet mit Hans Stromenger
Mein Hund
Fußpflege

Service

Ursula Huber-Stromenger
Werbung

Huber-Stromenger

Zur Karriere

Zur Karriere von Ursula Huber-Stromenger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau im Textilbereich und arbeitete anschließend im Büro im Bereich Arbeitsvorbereitung. Nach der Geburt meines zweiten Kindes mußte ich zunächst den Beruf aufgegeben und betrieb von 1981 bis 1985 einen Kiosk. Anschließend jobbte ich abends in der Gastronomie, während mein Mann auf die Kinder aufpaßte, tagsüber war es umgekehrt - da ging mein Mann arbeiten und ich war zu Hause. Von 1988 bis 1994 führte ich sehr erfolgreich ein eigenes Lokal, doch dann hatte ich genug von der Gastronomie und suchte nach einer anderen Tätigkeit. Ich las im Herbst 1994 eine Anzeige in der Zeitung, daß in einem Sanitätshaus eine Büroangestellte gesucht wurde, wo mein heutiger Ehemann dann auch gleichzeitig mein Vorgesetzter war. Er war in dem Betrieb Gesellschafter und Betriebsleiter. 1999 kam es zu Auseinandersetzungen unter den Gesellschaftern und mein Mann und ich beschlossen, uns selbstständig zu machen. Am 1. Juli 2000 eröffneten wir unsere eigene Firma, mit der wir zunächst nur im Bereich Dekubitus-Matratzen im Auftrag der Krankenkassen tätig waren. Mein Mann war über 25 Jahre in diesem Bereich tätig und überall bei den Kassen bekannt. Wir wollten in Pöttmes in Bayern noch eine weitere Filiale eröffnen und suchten dort auch die Verbindungen zu den Krankenkassen, doch dann erkrankte mein Mann sehr schwer und saß im Rollstuhl. Wir mußten die Filiale wieder schließen und bezogen im Jahre 2004 in Weinheim ebenerdige Räume, damit auch mein Mann die Räume betreten konnte. Nach und nach haben wir unser Angebot erweitert und die Mitarbeiterzahl erhöht.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ursula Huber-Stromenger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich vor allem finanzielle Unabhängigkeit und Selbständigkeit.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, aber seit zwei Jahren haben wir mit der Gesundheitsreform zu kämpfen. Deshalb werde ich in Zukunft wieder vermehrt im Außendienst arbeiten, wo auch meine große Stärke liegt.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Man muß jeden Tag neu kämpfen, denn die Krankenkassen rufen an und wir müssen sofort reagieren. Unsere Kunden sind ausschließlich die Krankenkassen.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Ich denke schon, denn Frauen sind einfach gutmütiger.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich fühlte mich von Anfang an erfolgreich. Als wir das Geschäft eröffnet haben, wurden die Aufträge mehr, die Krankenkassen haben uns Aufträge gegeben und wir erreichten eine sehr gute Zusammenarbeit.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Der Entschluß, uns nach der Trennung vom vorigen Sanitätshaus selbstständig zu machen, war ein sehr erfolgreicher, auch wenn wir damit ein großes finanzielles Risiko eingingen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ja, mein Mann.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Das Problem ist unsere Regierung, die Fehlentscheidungen bei der Gesundheitsreform getroffen hat. Die Ärzte verschreiben nichts mehr und jeder versucht, Leistungen der Krankenkassen auf die Sanitätshäuser umzuwälzen. An dieser Praxis sind schon einige andere Unternehmen zerbrochen. Wir bekommen heute Pauschalen oder Staffelmieten für die Leistungen und müssen nun versuchen, in diesen Bereichen unsere Kosten abzudecken.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Sie spielen eine sehr große Rolle.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Wir wählen Mitarbeiter nach einem ausführlichen Gespräch aus. Vor allem Teamfähigkeit ist ein wichtiges Kriterium.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Es ist schwierig, Mitarbeiter zu motivieren, aber mit viel Lob und einem guten Betriebsklima wird so manches ausgeglichen.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich nehme an, daß die Mitarbeiter mit mir zufrieden sind.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere Stärken sind Schnelligkeit und Zuverlässigkeit, Sonderversorgung von Patienten, zum Beispiel auch Sonderbauten von Betten für besonders schwere Patienten, die Patientenversorgung selbst, unser großes Potential an Ware für die sofortige Versorgung sowie die sofortige Auslieferung der Ware.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Die Konkurrenz ist groß, wir arbeiten aber im Auftrag der Krankenkassen in einem Aktionsradius von rund 300 Kilometern. Die Sanitätshäuser in der Umgebung selbst sind daher für uns keine große Konkurrenz.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mein Mann ist krank, kommt aber jeden Tag mit ins Geschäft. Er ist mein ständiger Begleiter und steht mir mit Rat und Tat zur Seite. Er kennt alle Preise und führt die Verhandlungen. So sind wir ständig zusammen und haben deshalb keine Probleme.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Wir alle, auch die Mitarbeiter, werden etwa alle zwei Monate von den Herstellern geschult, teilweise im eigenen Hause, teilweise aber auch bei den Herstellern selbst.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich würde einem jungen Menschen raten, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, sich selbstständig zu machen, nicht zurückzuschrecken vor den Aufgaben und den Rat älterer Leute anzunehmen, die Erfahrung haben. Man braucht immer eine Person, die einen berät.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte den Betrieb in dieser Größe weiterführen und finanziell weiterhin unabhängig bleiben.

Publikationen

Eigenes Kundenmagazin

Mitgliedschaften

Cura San, Egroh-Einkaufsgenossenschaft

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ursula Huber-Stromenger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kornfeld-Ebner
Dobiasch
Teuschler
Kveton
Stummer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 1 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.