51700-otti1
pirelli
sigma
cst
bondi
Movitu-CC-Banner
10466

 

* KommR. Erwin Fellner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Fleischerei-Buffet KommR. Erwin Fellner e.U.
A-1200 Wien, Klosterneuburgerstraße 29
Fleischermeister
Lebensmittel
Banner

Profil

Zur Person

KommR.
Erwin
Fellner
08.08.1942
Wien
Johann und Maria
Claudia (1966), Karin (1970) und Erwin (1977)
Herta, geb. Stocker
Skifahren, Gartengestaltung, Vinothek (Weinliebhaber) und Singen

Service

Erwin Fellner
Werbung

Fellner

Zur Karriere

Zur Karriere von Erwin Fellner

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Mein Vater übte den Beruf des Fleischermeisters aus und zog im Jahre 1931 vom Weinviertel nach Wien-Ottakring. 1932 übersiedelte der Kleinbetrieb nach Wien-Brigittenau in die Treustrasse. Seit Juli 1948 befindet sich mein Unternehmen an dieser Adresse in der Klosterneuburger Strasse. Wir waren drei Söhne und ich war der Jüngste. Der Jüngste in der Familie wird traditionsgemäß zum Nachfolger, also war mein Leben vorprogrammiert. Meine Lehre begann am 17. August 1956 im elterlichen Betrieb. Die Meisterprüfung legte ich im Jahre 1966 ab. Im Laufe der Zeit kaufte ich die beiden Geschäftslokale in der unmittelbaren Nachbarschaft auf und konnte somit meinen Betrieb erweitern. Im Jahre 1977 legte ich die Gastronomieprüfung ab und somit war es mir möglich, auch ein Fleischerei-Buffett mit täglichem Menüangebot, neben der klassischen Fleisch- u. Wurstproduktion zu führen. Die Erfahrung zeigte, dass dieses Angebot von den Kunden sehr geschätzt wird. Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass die Qualität unseres Fleisches mit einem 4-Hauben Restaurant vergleichbar ist. Mein Leben ist auch mit vielen wirtschaftspolitischen und künstlerischen Tätigkeiten erfüllt. Im Jahre 1995 habe ich das 100-jährige Jubiläum des Wiener Männergesangvereins der Fleischer im Rathaus und im Ronacher organisiert. Es war ein grandioses Fest. Im Rahmen meiner Innungsmeistertätigkeit versuche ich verstärkt das Bild des Fleischers in die Öffentlichkeit zu tragen und aufzuzeigen, dass der Meisterfleischer etwas Anderes ist, als ein angelernter Fleischverkäufer.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Erwin Fellner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich in der Gesellschaft anerkannt zu werden! Meine Einstellung war und ist, dass der Kunde von mir nur Fleisch bekommt, das mir selbst gut schmeckt. Ich messe alles an meinen eigenen Vorstellungen, und wenn jeder solch eine Einstellung hätte, dann würde sehr viel anders ausschauen. Ich verkaufe kein einziges Kilo en gros, alles nur en détail über das Pult, und ich habe mit dem Geschäft großen Erfolg.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich bin mit dem bisher Erreichten zufrieden und meine Tätigkeiten machen mir, trotz vieler Hürden noch immer viel Freude. Wenn man die Arbeit und auch die Verantwortung nicht scheut und auch Ziele vor Augen hat, liegt man richtig.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Den Qualitätsgrad unserer Produkte hoch zu halten um sich von der Massenproduktion abzuheben. Mit dieser Philosophie und Exklusivität sind und waren wir immer am richtigen Weg, was von den Kunden auch angenommen wird. Dass bei der Fleisch- und Wurstproduktion auf Hygiene großen Wert gelegt wird, versteht sich von selbst. Deshalb warten und reinigen wir unsere Maschinen penibel. Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass wir ein Familienunternehmen sind, wo auch mein Sohn, welcher bereits die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hat.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Meine Erfahrung zeigt, dass es eine Mischung aus Originalität und Imitation braucht, um erfolgreich zu werden. Man muss nicht das Rad nochmals erfinden, wenn es bereits existiert; allerdings besteht immer die Möglichkeit, die Qualität des Rades zu verbessern!

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Sowohl von Seite der Kunden für meine ökonomischen Aktivitäten, als auch von meinem Umfeld für meine politischen Funktionen. Ich freute mich auch oft über Anerkennung meiner Leistungen seitens namhafter Persönlichkeiten.

Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Wie ein Familienvater, wir sind schon wie eine Großfamilie, manche arbeiten bei uns schon seit 25 Jahren. Die Kunden haben bei uns mit Menschen zu tun, die sie schon lange kennen, und das macht viel aus.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Eine sehr wichtige Rolle! Wir sind nach wie vor ein Familienunternehmen, meine Frau und auch mein Sohn arbeiten im Unternehmen. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe von Angestellten. Was zählt, ist die richtige Einstellung zum Job! Ohne Liebe zum Produkt und ohne Kundenorientierung gäbe es keinen Erfolg!

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Auf Grund meiner Tätigkeit als Innungsmeister kenne ich die Mitbewerber sehr gut. Auch in Wien-Brigittenau gibt es noch Mitbewerber. Wir versuchen uns mit der Qualität und auch mit der Art und Weise der Zurichtung von den Handelsketten zu unterscheiden, d.h. es wird auf die Kundenwünsche eingegangen und wir dürfen kein Fleisch anbieten, welches unterschiedliche Garzeiten hat. Ich habe eine individuelle Zerteilung eingeführt, d.h. in unserem Betrieb wird das Fleisch so weit zerlegt, dass es in sich nicht mehr teilbar ist.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir geben in unsere Würste kein Gramm Stärke hinzu, obwohl bis zu sechs Prozent lt. Kodex erlaubt wären. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Zusatzstoffe in unseren Produkten. Wie bereits angesprochen, wird auch das Fleisch anders zugerichtet, als von den Handelsketten. Diese hohen Qualitätsstandards führten zu unserem sehr hohen Stammkundenanteil. Diese Kriterien einzuhalten ist sicherlich eine unserer Stärken.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Mehr Beständigkeit. Man darf nicht daran glauben, dass der Erfolg von Heute auf Morgen kommt. Erfolg braucht Geduld, das ist, wie bei einer Krankheit. Wenn man einen Genesungsprozess anstrebt, braucht man Geduld und genauso ist es im wirtschaftlichen Leben. Erfolg erreicht man nicht durch Zurücklehnen, sondern nur durch verstärktes Engagement, durch Analysieren der Schwachstellen, die in jedem Betrieb in irgendeiner Form auftauchen. Wenn man den Beruf des Fleischers erlernen möchte, sollte, wie in jedem anderen Beruf auch, ein ausgeprägtes Interesse vorhanden sein. Das Berufsbild des Fleischers hat sich seit dem Jahre 2000 sehr verändert; so wurde das Schlachten als eigener Beruf definiert. Früher war die Schlachtung ein Teil der Ausbildung. Man hat deshalb eine Trennung durchgeführt, weil viele Mitmenschen eine Scheu vor der Schlachtung hatten. Die Nachwuchssituation ist eine schwierige. Obwohl der Fleischer in unserer Kultur ein anerkannter Beruf ist, beschäftigt die Wirtschaft oft angelernte Arbeitskräfte. Andererseits gibt es mündige Konsumenten, welche nach wie vor auf hohe Qualitätskriterien und Individualität großen Wert legen und beim Fleischer ihres Vertrauens ihren Einkauf tätigen. Fleischer werden also nach wie vor gesucht; deshalb ist es besonders bedauernswert, dass 2018 nur acht Lehrlinge zur Gesellenprüfung in Wien antraten.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich lege großen Wert darauf, dass mein Name nie mit etwas Negativem in Zusammenhang gebracht wird und versuche weiterhin den erfolgreichen Weg, der nicht immer leicht war, zu verfolgen. Mein Augenmerk werde ich auch zukünftig auf hohe Qualität und Kundenzufriedenheit richten.

Publikationen

- Lehrbücher für Berufsschulen und Videofilme

Ehrungen

- 1990 Silberne Kammermedaille
- 70 Goldene, Silberne und Bronzene Medaillen bei Internationalen Wurstwettbewerben
- 1997 Verleihung des Titels Kommerzialrat

Mitgliedschaften

- seit 1974 Beisitzender und seit 1985 Vorsitzender der Abschlussprüfungskommission und der Meisterprüfungskommission
- seit 1980 im Innungsausschuss
- von 1990 bis 2001 Innungsmeister-Stellvertreter und seit 2002 Innungsmeister der Wiener Fleischer
- seit 1982 Mitglied des Männer Gesangsvereins der Fleischer, derzeit Obmann
- seit 1992 fachkundiger Laienrichter
- Bezirksgruppenobmann des Wirtschaftsbundes Wien von 1995 bis 2012

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Erwin Fellner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mayer
Tschetschkowitsch
Petro
Perndorfer
Größ

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 18 Dezember 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.