pirelli
cst
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
bondi
sigma
10805

 alias Udo Jürgens

* Prof. Udo Jürgen Bockelmann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Freddy Burger Management
8032 Zürich, Carmenstraße 12
Künstler
Musik und Tanz
Banner

Profil

Zur Person

Prof.
Udo Jürgen
Bockelmann
30.09.1934
Klagenfurt

Service

Udo Jürgen Bockelmann
Werbung

Bockelmann

alias Udo Jürgens

Zur Karriere

Zur Karriere von Udo Jürgen Bockelmann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
1939 bekam ich meine erste Mundharmonika, 1942 das erste Akkordeon. Ab 1948 absolvierte ich mein Musikstudium mit den Fächern Klavier, Harmonielehre, Komposition und Gesang. 1951 erfolgte mein erster Auftritt: ich spielte Tanzmusik im Gasthof Valzachi - für einen Stundenlohn von fünf Schilling! Später arbeitete ich auch als Radiomoderator im Radiostudio Klagenfurt. 1954 wurde mein Song Es waren weiße Chrysanthemen ein Megaflop. 1960 hatte ich dafür mit Jenny einen Nummer-Eins-Hit in Belgien. Für Shirley Bassey komponierte ich den Welthit Reach for the Stars. 1963 wurde Tausend Träume ein Riesenhit in Österreich. Es folgten Kompositionen für Gus Backus, Gerhard Wendland und Rex Gildo. Die englische Version meines Songs Warum nur, warum (Walk away) verkaufte sich eineinhalb Millionen mal und wurde Nummer Eins in England und Nummer Zwei in den USA. Quincy Jones produzierte mit Sarah Vaughn meinen Song Right or Wrong. 1966 gewann ich bei meiner dritten Teilnahme mit Merci Chérie den Grand Prix Eurovision de la Chanson. Meine erste LP war 1971 Siebzehn Jahr, blondes Haar. Auch Sammy Davis jr. und Al Martino interpretierten meine Lieder. 1972 sang ich erstmals japanisch: Der Song Wakare no asa wurde ein Nummer-Eins-Hit in Japan. 1974 fand ein gemeinsamer Auftritt mit Shirley Bassey im riesigen Maracána-Stadion in Rio de Janeiro statt, und das Lied Alguién Canté wurde ein monatelanger Hit in Südamerika. 1975 folgte mein Hit Griechischer Wein, den auch Bing Crosby später auf seiner letzten LP interpretierte. Weitere Platten waren 1977 Aber bitte mit Sahne und 1978 Buenos Dias Argentina mit der bundesdeutschen Fußballnationalelf - in nur fünf Wochen erhielt ich dafür eine Goldene Schallplatte, nach zwei Monaten bereits Platin. 1979 wurde die Acht-Minuten-Komposition Wort mit den Berliner Philharmonikern aufgenommen. 1980 sahen 330.000 Besucher meine Konzerttournee mit 110 Konzerten. Mein Bekanntheitsgrad in Deutschland lag damals bei 95 Prozent. 1987 sang ich in der TV-Sendung Heute abend in Beijing in Peking ein Duett mit der chinesischen Star-Sängerin Cheng Fangyang. Die Sendung wurde von 400 Millionen chinesischen Fernsehzuschauern mitverfolgt. 1992 sahen 220.000 Zuschauer mein Konzert auf der Donauinsel in Wien, welches als das größte Konzert in Europa aller Zeiten gilt. 1993 unterzeichnete ich einen lebenslangen Schallplattenvertrag mit Ariola. 1994 erreichte mein Remake Aber bitte mit Sahne wiederum Gold. Ich bin der einzige deutschsprachige Musiker, der vier Jahrzehnte hindurch Goldene Schallplatten entgegennehmen durfte. 1995 wurde mir das Große Ehrenzeichen der Republik Österreich verliehen, 1997 fand meine 14. Konzerttournee mit insgesamt 111 Konzerten statt, die von mehr als 330.000 Zuschauern besucht wurden. Insgesamt habe ich über 900 Lieder komponiert und mittlerweile 50 Alben veröffentlicht. Mit meinen bislang über 100 Millionen verkauften Tonträgern zähle ich weltweit zu den erfolgreichsten Interpreten mit den höchsten Verkaufszahlen. Am 2. Dezember 2007 wird das Musical Ich war noch niemals in New York mit meinen Kompositionen im Operettenhaus Hamburg seine Weltpremiere feiern.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Udo Jürgen Bockelmann

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend sind Talent, Eigenständigkeit und ein bißchen Glück. Ich habe nie geglaubt, soweit zu kommen, wie ich gekommen bin. Als ich von zu Hause wegging, fragten meine Eltern immer, wie es mir denn als Musiker ginge. Selbstverständlich sagte ich immer: Phantastisch. In Wahrheit spielte ich in einem Café mit einer Trinkgeldtasse auf dem Klavier und hoffte, dort nicht ewig spielen zu müssen. Ich bin ein verträglicher Mensch und suche Harmonie. In meiner gesamten Karriere habe ich zum Beispiel nur zwei Manager gehabt. Nach 15 Jahren war es verständlich, daß es mit dem ersten Manager nicht mehr so klappte. Jeder hatte das Gefühl, der andere verdiente zu viel und machte zuwenig. Was auf jeden Fall entscheidend ist, um in der Musikbranche einen lang anhaltenden Erfolg zu haben, ist Eigenständigkeit. Als ich den ersten großen Hit landete (Griechischer Wein, ein Mega-Hit, der unter anderem den griechischen Wein-Export um 30 Prozent ansteigen ließ, was meine Einladung durch Karamanlis, den griechischen Ministerpräsidenten, zur Folge hatte), bat mich die Plattenfirma, einige weitere griechische Songs zu schreiben, da die Marketingchancen zu diesem Zeitpunkt natürlich sehr gut waren. Aber genau das habe ich nicht gemacht. Ich hatte einen einzigen griechischen Song geschrieben, und mein nächster Ttel war "Ein ehrenwertes Haus". Das hat verhindert, vom Markt den Stempel einer Kategorie aufgedrückt zu bekommen. Somit ist es mir immer gelungen, als Musiker zeitlos zu sein.Ahnten Sie, daß Sie so berühmt werden würden? Ich habe an den meisten Tagen schon daran geglaubt, daß ich mit meiner Musik Erfolg haben würde, aber daß ich soweit kommen würde, daran habe ich nicht im Traum gedacht.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Bei den Musikern achte ich besonders auf Ausstrahlung und Harmonie. Es ist absolut nicht sinnvoll, nur auf die musikalische Qualität Wert zu legen. Wir haben schon oft Musiker bevorzugt, die uns anderen Freude an der Arbeit vermitteln und sich harmonisch in die Gemeinschaft einfügen.

Woher schöpfen Sie Ihre Kraft?
Das Publikum, die Fans, der Markt.

Wie wichtig ist Ihnen das Urteil des Publikums, also von Laien?
Musik für Musiker zu machen halte ich für falsch. Musik ist da, um etwas zu bewegen, also muß sie die Leute erreichen. Und dafür ist der Geschmack des Publikums richtig und entscheidend.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Bewahren Sie sich Ihre Eigenständigkeit, machen Sie Ihre Musik, vielleicht kommt der Trend, der Ihre Musik gefragt sein läßt!

Ehrungen

1960 - Pressepreis als bester Einzelsänger Festival von Knokke für den Song "Jenny"
1964 - 5. Platz beim Grand Prix Eurovision in Kopenhagen mit dem Titel "Warum nur, warum".
1965 - 4. Platz Grand Prix Eurovision Neapel: "Sag ihr, ich lass' sie grüssen"
1966 - 1. Platz Grand Prix Eurovision Luxemburg: "Merci Cherie" Goldener Löwe für "17 Jahr, blondes Haar"
1968 - Goldene Europa (1)
1970 - Bambi (1)
1971 - Wiener Faschingsgesellschaft, Bruderschaft "Lieber Augustin"
1976 - Goldene Europa (2); Deutscher Schallplattenpreis "Sänger des Jahres" (1)
1977 - Goldene Europa (3)
1978 - Deutscher Schallplattenpreis (2); Goldene Europa (4); Goldenes Mikrophon; Silberner Löwe; Goldene Westfalenhalle; Sänger des Jahres (Musikmarkt)
1979 - Goldene Kamera (1) für die TV-Produktion "Ein Mann und seine Lieder"; Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien
1980 - Country Music Award für die amerikanische Version "Buenos Dias, Argentina" durch ASCAP (American Society of Composers, Authors + Publishers)
1981 - Goldene Europa (5); Deutscher Schallplattenpreis (3); Paul Lincke-Ring; Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien; Goldenes Concert Ticket (1); Robert Stolz Ehrenurkunde; World Popular Song Festival Tokio: "Outstanding Song Award" (als Komponist), "Most outstanding Performance Award" (als Interpret) mit "Leave a little love"
1982 - Deutscher Schallplattenpreis für "Leave a little love" (4); Goldenes Concert Ticket (2)
1983 - Deutscher Schallplattenpreis für "Silberstreifen" (5); Goldene Europa (6)
1984 - Bambi (2)
1985 - Professor-Titel vom österreichischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst + Sport; Goldene Europa (7); The Concert of the Year (Lippmann & Rau)
1987 - Ehrenlöwe von RTL; Deutscher Musikpreis "Berolina" für langjähriges Schaffen
1988 - Goldene Kamera (2) (als Botschafter der Musik in der TV-Produktion "Heute Abend in Bejing"; TV-Unicef/Danny Kaye Award
1989 - Goodwill-Ambassadeur UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees); Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Berlin am 10. November (gleichentags Fall der Mauer)
1991 - Goldener Landesorden von Kärnten
1994 - Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Pörtschach am Wörthersee (A); Deutscher Schallplattenpreis Echo 1993 (6) für das künstlerische Lebenswerk; Ehrenring der Stadt Wien (verliehen durch Dr. Helmut Zilk, Bürgermeister der östereichischen Landeshauptstadt Wien); Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Verleihung in Frankfurt durch Oberbürgermeister Andreas von Schoeler); Ehrung für den Sänger und Komponisten UJ aus Anlass seines 60. Geburtstages durch Pflanzung von 6 Bäumen in der Stadthausanlage in Zürich
1995 - Grosses Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (Verleihung im Bundeskanzleramt in Wien durch Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky); Goldene Kamera (3) als erfolgreichster Künstler des Jahres 1994
1996 - FIFA Verdienstorden (Verleihung im SOS Kinderdorf Moosburg/Klagenfurt durch Franz Beckenbauer)
1997 - 30 Jahre Zusammenarbeit BMG, Auszeichnung für 70 Mio. verkaufte Tonträger
1998 - Goldene Europa (8) "Lifetime-Award"
1999 - Radio Regenbogen Award; Ehren-Bambi (3)
2000 - Amadeus-Preis (1) "Solokünstler Schlager"; Goldene Feder des Heinrich Bauer Verlages (Auszeichnung für Lebenswerk - Preisverleihung durch Bundeskanzler Schröder)
2001 - Amadeus-Preis (2) "Solokünstler-Schlager"; Ehrenbürgerschaft der Stadt Klagenfurt (A); Goldene Stimmgabel (4) als "erfolgreichster Solist Deutsch/Pop"
2002 - Helix 2002 vom "Forum Besser Hören"
2003 - Amadeus-Preis (3) "Lebenswerk"
2004 - Deutscher Musikpreis DMV "Lebenswerk"; Deutscher Fernsehpreis "Ehrenpreis der Stifter"
2007 - Ehrenmitgliedschaft der internationalen Carl-Löwe-Gesellschaft; BZ Kulturpreis "Lebenswerk"; "Sheba Humanitarian Award 2007"; Platz2 bei der ZDF Showreihe "Unsere Besten" in der Kategorie der besten deutschsprachigen Musikstars aller Zeiten
2008 - Steiger Award 2008 Kategorie Musik; Bild-Osgar; Goldene Henne "Lebenswerk"
2010 - Crystal Award des World Economic Forum WEF
2011 - SWR 4 Ehrenpreis „EhrenVier“ für das Lebenswerk; ROMY für das Lebenswerk; Publikums-Bambi für den ARD/ORF Zweiteiler „Der Mann mit dem Fagott“
2012 - ROMY für "Der Mann mit dem Fagott"; Deutscher Fernsehpreis für den ARD/ORF Zweiteiler „Der Mann mit dem Fagott“
2013 - „Bambi“ (5) für das Lebenswerk
2014 - Im Februar erhält Udo in Zürich für sein Lebenswerk den „Prix du Champagne“. Auftritt am SemperOpernball mit Verleihung des „St. Georg Ordens“. Musikautorenpreis der Gema für das Lebenswerk.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Udo Jürgen Bockelmann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Steigenberger
Hütter
Kirchner
Wanggo
Trummer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Samstag 19 Januar 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.