Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
51700-otti1
sigma
pirelli
cst
bondi
110163

 

* Dr. iur. Ernst Wunderbaldinger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Rechtsanwalt Dr.iur. Ernst Wunderbaldinger
1010 Wien, Goethegasse 3/2/1
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte
Banner

Profil

Zur Person

Dr. iur.
Ernst
Wunderbaldinger
03.02.1942
Innsbruck
Franz und Anna
Univ.-Prof. Dr. Patrick
Verheiratet mit Helga-Waltraud
Offiziers- und Diplomatenfamilie
Jagen, Golf, Schifahren, Musik
Honorarkonsul von Portugal (Amtsbereich Tirol und Vorarlberg) und der Bundesrepublik Deutschland (Amtsbereich Tirol), diverse Vorstands-, Geschäftsführungs-, Aufsichtsrats- und Verwaltungsratspositionen.

Service

Ernst Wunderbaldinger
Werbung

Wunderbaldinger

Zur Karriere

Zur Karriere von Ernst Wunderbaldinger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte ein Hochschulstudium in Innsbruck und promovierte zum Doktor beider Rechte. Darauf folgte ein Sprachstudium in Rennes. 1968 begann ich in der Finanzprokuratur (Zivilanwälte der Republik Österreich) in Wien zu arbeiten und legte während dieser Tätigkeit die Prokuratursprüfung und 1972 die Rechtsanwaltsprüfung beim Oberlandesgericht Wien ab. 1974 wurde ich zum Prokuratursoberkommissär ernannt. 1976 erfolgte die Ernennung zum US-Olympia-Attaché. Als solcher betreute ich das US-Nationalteam und arbeitete an den Vorbereitungen zur Winterolympiade in Innsbruck mit. Von 1974 bis 1991 war ich in der Girozentrale und Bank der Österreichischen Sparkassen AG (heute Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG) unter anderem in der Rechtsabteilung, Kreditressort, leitete den Beteiligungsbereich und das Ressort SGF-Kommerzkunden. Von 1991 bis 1992 war ich als Generaldirektor der Giro Credit Bank AG in Zürich tätig, danach war ich für zwei Jahre Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Bregenz AG. Von 1995 bis 2002 war ich als Generaldirektor und Vorsitzender des Vorstandes der Tiroler Sparkasse Bank sowie der Bank der Tiroler Sparkasse AG in Jungholz, war Obmann des Sparkassen-Landesverbandes Tirol und Vorarlberg sowie Vizepräsident des Österreichischen Sparkassenverbandes. Anläßlich des Verkaufs des Aktienpaketes der Tiroler Sparkasse durch die Bayerische Landesbank München an die Erste Bank Wien im Jahre 2002 schied ich auf eigenem Wunsch aus dem Vorstand aus, bin aber weiterhin Vorstandsvorsitzender der Anteilsverwaltungssparkasse der Tiroler Sparkasse Innsbruck und Geschäftsführer der AVS BeteiligungsgmbH (Holding). Seit 2004 bin ich als Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Stiftungs-, Gesellschafts-, Unternehmensrecht und Merger & Acquisitions tätig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ernst Wunderbaldinger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist die Erreichung der sich selbst gesetzten Ziele; die Verwirklichung einer Vision.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Für meinen Erfolg waren verschiedene Parameter ausschlaggebend. Im Hinblick auf das Humankapital zählte zunächst die fundierte Ausbildung, gesteuert von den Eltern und den jeweiligen Lehrern. Es bedarf des Glücks, auf die richtigen Partner und Vorgesetzten mit Vorbildwirkung zu stoßen. Entsprechendes Auftreten, selbstkritisches Agieren, strategisches Denken, positive Selbstmotivation und die Fähigkeit, aus Mißerfolgen zu lernen und diese in Erfolge umzuwandeln, sowie konsequentes Handeln sind weitere wesentliche Parameter meines Erfolges. Außerdem Überzeugungskraft, Verhandlungsgeschick und wissen, was man will. Die Aktivierung und Mobilisierung sozialer Kontakte (Netzwerk) sowie strategisches Denken und Handeln. Persönliche Integrität und fachliche Qualität.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich begegne Herausforderungen gelassen, selektiere sehr genau und analysiere meine Möglichkeiten und Grenzen. Ich handle nach dem Prinzip der Kräftekonzentration. Wichtig ist mentale Stärke sowie eine hohe innere Motivation.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich sah mich in allen Phasen meiner Entwicklung als erfolgreich.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Als ich mich dazu entschloß, die Stellung als pragmatisierter Beamter und Prokuratursoberkommissär aufzugeben und in die Privatwirtschaft zu gehen.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Originalität ist unerläßlich. Jeder Versuch einer Imitation eines Vorgesetzten oder Strategie ist zum Scheitern verurteilt.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung ist sehr wichtig - unter anderem durch öffentliche Ehrungen, diverse Auszeichnungen und Lob. Auch die Anerkennung meiner erfolgreichen Arbeit durch die Klienten ist wichtig.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Die Einschätzung der eigenen Person erfährt man meist nur über Umwege. Als erfolgreicher Mensch benötigt man eine dicke Haut, da man von sehr vielen Neidern umgeben ist. Die Kritik der Mitarbeiter muß man zwar ernst nehmen, sie aber nach deren Motiven beurteilen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Mitarbeiter spielen eine große Rolle. Ohne ein hervorragendes Team kann man nicht erfolgreich sein, da man als einzelne Person nicht alle Parameter abdecken kann.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Mitarbeiter müssen in erster Linie teamfähig sein und weiters über Selbstmotivation, Innovationsfähigkeit und das entsprechende Spezialwissen verfügen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Selbstmotivation und Anerkennung durch den Vorgesetzten ist ein wichtiger Motivationsfaktor sowie die Prämie, die bei einem erfolgreichen Abschluß des Projektes ausbezahlt wird.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Individuelle, maßgeschneiderte Lösungen bei ganzheitlicher Betrachtung des Klienten.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Dies war durch die vernünftige Einstellung meiner Frau meinem Beruf gegenüber sehr erleichtert. Sie ist sehr tolerant und entlastete mich im häuslichen Bereich und in der Kindererziehung.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Eine Topausbildung in beruflicher und sprachlicher Hinsicht, Auslandsaufenthalte, das Auseinandersetzen mit Kulturen anderer Länder und kritischer Umgang mit der eigenen Umwelt sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
So wie bisher erfolgreich zu sein.

Publikationen

Mergers & Acquisitions in Austria (Ueberreuter Verlag), diverse Fachpublikationen.

Ehrungen

Senator h.c. der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, Goldenes Ehrenzeichen der International Police Association, Olympiamedaille 1976 - Olympia-Attaché der USA-Nationalmannschaft, Verbandsehrennadel in Gold des Verbandes der Deutschen Freien Öffentlichen Sparkassen e.V., Große Sparkassen-Ehrennadel in Gold des Österreichischen Sparkassenverbandes, Leutnant der Reserve des Bundesheeres, Verleihung der Wehrdiensterinnerungsmedaille.

Mitgliedschaften

Ehrenmitglied des Verbandes der Freien Deutschen Öffentlichen Sparkassen, Ehrenmitglied des Sparkassen-Landesverbandes Tirol und Vorarlberg, Ehrenmitglied der Schützenkompanien Speckbach-Rinn und Ellbögen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ernst Wunderbaldinger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Klinger
Taumberger
Tassul
Eberl
Bimmer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 3 Juli 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.