Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Movitu-CC-Banner
cst
pirelli
bondi
51700-otti1
sigma
110220

 

* Roswitha Reiner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Reiner Roswitha, Massagesalon
1160 Wien, Brüsslgasse 4-12/6
Masseurin
Diverse Gesundheitseinrichtungen
5
Banner

Profil

Zur Person

Roswitha
Reiner
10.02.1953
Wien
Franz und Elisabeth
Alexander (1975) und Werner (1976)
Lebensgemeinschaft mit Alois Klumpp
Musik (Gitarre spielen), Tennis (Tennismeisterschaften), Schitouren, Tauchen, Fitneß, Esoterik (Wünschelruten gehen), Geistheilung (Schule von Horst Krone- Ausbildung in Perchtoldsdorf bei Heiler Martin Wagner)
Inhaberin der Roswitha & Gabi OEG in Wien 1160, Inhaberin der Firma Energiequelle Roswitha Reiner, Massieren und Reiki in Maria Enzersdorf, Pächterin der Massagesalons im Theresienbad und im Hietzingerbad, Network Marketing: Aloe Vera und Unicity.

Service

Roswitha Reiner
Werbung

Reiner

Zur Karriere

Zur Karriere von Roswitha Reiner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Da ich mich in der Schule mehr für Sport und Freizeit als fürs Lernen interessierte, brach ich die Mittelschule nach der fünften Klasse ab und begann als Buchhalterin bei der Firma Robert Weber, wo ich mich bis zur Bilanzbuchhalterin emporarbeitete. Nach sechsjähriger Karenzzeit wollte ich wieder ins Berufsleben einsteigen und hatte - da ich von Sport und Turnen geprägt bin - geplant, eine Ausbildung im Bereich Heilgymnastik zu absolvieren. Das war jedoch ohne Matura nicht möglich, und als frisch geschiedene Mutter zweier Kinder wollte ich nicht nochmals die Schulbank drücken. In dieser Situation brachte mich mein Bekannter Andreas Rohl, der das Massagestudio im Amalienbad betreibt, auf die Idee, mich als Masseurin zu versuchen. Nachdem er mir dafür eine gute Hand attestierte und ich schon einige Zeit für ihn gearbeitet hatte, absolvierte ich 1984 die Ausbildung zum Heilmasseur und Heilbademeister. 1990 mußte ich nach einem schweren Reitunfall und einjährigem Krankenstand den Beruf aufgeben. Während meiner Rekonvaleszenz arbeitete ich von 1992 bis 1999 als Bademeisterin der Gemeinde Wien. Da ich jedoch immer noch sehr viele Kundenkontakte hatte, meine Kinder inzwischen groß waren und ich in der Selbständigkeit eine neue Herausforderung suchte, eröffnete ich 1999 mein erstes Studio in der Brüsslgasse. Das Geschäft lief gleich sehr gut, und in den nächsten Jahren flogen mir weitere Geschäfte zu: zuerst übernahm ich vorübergehend ein Lokal in Floridsdorf, bekam dann die Pacht im Theresienbad und eröffnete 2001 im Lokal meines Lebensgefährten in Maria Enzersdorf ein Massage- und Reiki-Zentrum. Zuletzt bekam ich 2004 auch den Pachtvertrag für die Massage im Hietzingerbad.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Roswitha Reiner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet, Ziele zu erreichen, wobei das nicht auf Geld beschränkt ist. Mein Ziel liegt darin, mehr Freizeit zu erlangen und mich weiterzuentwickeln.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich mit mir und dem, was ich mir aufgebaut habe, zufrieden sein kann und darauf stolz bin.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine Stärke ist das persönliche Ambiente. Ich gehe persönlich auf meine Kunden ein und behandle sie nicht als Nummern. Ich nehme mir für jeden Kunden Zeit, um auf seine Probleme bei einer Tasse Tee individuell einzugehen, anstatt sie wie am Fließband abzufertigen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich erkannte bereits zu Beginn meiner Tätigkeit, daß sich die Menschen bei mir wohl fühlen. Das Danke eines Kunden, der aufsteht und sich wohl fühlt, ist für mich die beste Bezahlung. Meinen ersten Erfolg mit Reiki hatte ich anläßlich einer Eigenbehandlung nach einem Muskelfaserriß, den ich mir beim Sport zuzog.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Am prägendsten war mein Lehrmeister Andreas Rohl, der mir die Chance gab, mit dem Massieren zu beginnen. Auch meine Reikimeisterin Hannelore Rahoma und der Geistheiler Martin Wagner haben mich beruflich stark geprägt.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
In Österreich hat man es schwer, als Esoteriker und Heiler Fuß zu fassen und anerkannt zu werden. Leider arbeitet die Schulmedizin immer noch viel zu wenig mit der Alternativmedizin zusammen. Ich habe zwar auch schon Ärzte in Reiki ausgebildet, aber der Großteil ist immer noch skeptisch oder hat Angst davor. Dabei bin ich zutiefst davon überzeugt, wenn man in den Firmen alternative Medizin oder begleitende Massagen verbilligt anbieten würde, daß man sich dadurch sehr viel an Medikamenten, Kuren oder Therapien sparen könnte. Wenn sich der Arbeitnehmer wohl fühlt, steigt auch deren Produktivität, und die Krankenstände sinken, da sind auch die Betriebsräte und Gewerkschaften angesprochen.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Da der Massageberuf etwas sehr Persönliches ist gibt es hier nicht so etwas wie Konkurrenz.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich arbeite fast täglich bis um 22 Uhr, daher ist eine Vereinbarung von Beruf und Privatleben nicht leicht zu bewerkstelligen. Durch die Hausbesuche kommt das Privatleben etwas zu kurz. Dafür genieße ich die Wochenenden mit meinem Partner bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten.
Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich bilde mich laufend - sei es in Massagetechniken, Reiki, Aura Soma, der Heilkraft der Steine und der Geistheilung - weiter.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meine Ziele liegen darin, mich selbst ständig weiterzubilden und den Menschen, die bei mir Hilfe suchen, etwas Gutes zu tun.
Ihr Lebensmotto?
Positives Denken, glücklich und zufrieden sein mit dem, was man hat.

Ehrungen

Dritter Platz beim Kunstturnen der Bundesmeisterschaften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Roswitha Reiner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kröhne
Gernert
Kerber
Neuhoff
Lindebner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 19 Januar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.