Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
cst
sigma
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
110270

 

* Silvia Grünberger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Abgeordnete zum Nationalrat, Bundesobfrau der Jungen ÖVP
Bundessekretariat der Jungen ÖVP
1010 Wien, Lichtenfelsgasse 7
Politische Parteien
Banner

Profil

Zur Person

Silvia
Grünberger
03.07.1981
Eisenstadt
Helfried und Elfriede
Großvater, Heinrich Hareter, war ÖVP-Parteiobmann und Vizebürgermeister in Weiden am See
Laufen, Freunde treffen

Service

Silvia Fuhrmann
Werbung

Grünberger

Zur Karriere

Zur Karriere von Silvia Grünberger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wuchs in Weiden am See im Burgenland auf, besuchte die Hauptschule in Neusiedl am See und das Oberstufenrealgymnasium in Eisenstadt, wo ich 1999 maturierte. Im Anschluß begann ich das Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Philosophie, Psychologie an der Universität Wien mit dem Berufswunsch, im Bereich Personal- oder Unternehmensberatung tätig zu sein. Neben meinem - noch ein bis zwei Semester andauernden - Studium begann ich mich im auch im persönlichkeitsbildenden Bereich (eine dreijährige NLP-Ausbildung seit 1999, Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater seit 2002) weiterzubilden, nachdem ich auch schon Trainerausbildungen an der Politischen Akademie absolviert hatte. Meine politische Laufbahn war von mir nicht direkt angestrebt, sondern entwickelte sich nebenbei aufgrund meines bereits früh einsetzenden Engagements in verschiedenen kommunal-, sozial-, bildungs- und gesellschaftspolitischen Institutionen. Ab 1991 betreute ich bereits vier Jahre lang die Gemeindebibliothek, in der Oberstufe (1995 bis 1999) arbeitete ich als Jungscharleiterin, 1996/’97 war ich Schulsprecherin des ORG Theresianum in Eisenstadt, und im Jahr darauf wurde ich Landesobfrau der Burgenländischen Schülerunion sowie von 1997 bis 1999 Landesschulsprecherin und Mitglied des Landesschulrates im Burgenland. 1998 wurde ich stellvertretende Bundesschulsprecherin (bis 1999) und Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion (bis 2000). In den Jahren 2000 und 2001 bekleidete ich die Funktionen der Bundessekretärin der Jungen ÖVP, war Vorstandsmitglied des Österreichischen Institutes für Jugendforschung, des Österreichischen Jugendherbergswerkes und der Politischen Akademie sowie Aufsichtsratsmitglied des angeschlossenen Wirtschaftsbetriebes und bis 2002 Referentin beim Österreichischen Wirtschaftsbund. Seit 2001 bin ich als Bundesobfrau der Jungen ÖVP Mitglied des Parteivorstandes und des Parlamentsklubs und in verschiedenen Fachausschüssen der Partei (Bereiche Bildung/Unterricht, Familie, Frauen, Gesundheit) tätig, weiters war ich Gründungsmitglied der Österreichischen Bundesjugendvertretung. Seit 2002 bin ich Jugend- sowie Volksgruppen- und Minderheitensprecherin der ÖVP, und mit meiner Berufung als Abgeordnete zum Nationalrat wurde ich Mitglied in den entsprechenden parlamentarischen Ausschüssen (Hauptausschuß, Unterrichts-, Wissenschafts-, Familien- und Menschenrechtsausschuß). Ohne zu wissen, daß mein Großvater (von dem ich vielleicht genetisch, nicht aber wissentlich politisch geprägt wurde) ebenfalls der ÖVP-Fraktion angehörte, entschied ich mich für die dieser Partei nahestehende Schülerunion, weil mir ihre ideologischen und inhaltlichen Ansätze entsprechen. Daß ich mich in diesem Kreis auch wohlfühle - ein Umstand, der mir sehr wichtig ist - fand ich durch den Besuch unterschiedlicher Veranstaltungen recht schnell heraus.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Silvia Grünberger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, im Leben glücklich und authentisch zu sein. Man kann den Begriff nicht für sein ganzes Leben einheitlich definieren, weil sich der Bogen des Erfolges von der erfolgreichen Bewältigung der nächsten Großveranstaltung über eine funktionierende Partnerschaft und später vielleicht die Kinder spannen kann. Diese Puzzlesteine ergeben insgesamt das Bild eines glücklichen und damit erfolgreichen Menschen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Es gibt immer Dinge die man verbessern kann - das motiviert mich von einem Schritt zum nächsten.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich habe bereits in der Schule erkannt, daß ich gut mit Menschen umgehen kann, in der Lage bin, Gruppen zu motivieren, und Menschen meine Vorschläge schmackhaft machen kann. Das brachte mir allerseits viele Sympathien ein, und so ergaben sich die zahlreichen Funktionen in die ich - beginnend von der Klassensprecherin - gewählt wurde. Als harmonieorientierter und kontaktfreudiger Mensch bringe ich auch die nötige Diplomatie für politische Ämter mit und kann zuhören, um die Bedürfnisse anderer zu begreifen. Dazu bin ich auch ein sehr disziplinierter Mensch, der seine Ziele konsequent verfolgt und lerne sehr schnell.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
In der Oberstufe war ich mit einer schweren Krankheit, deren Ausgang ungewiß war, konfrontiert, die mich vermutlich etwas reifer als meine Altersgenossinnen werden ließ. In dieser Situation begann ich mir zu überlegen, wo meine Stärken und Schwächen liegen, welche Ziele ich eigentlich habe und wie ich mit solchen Herausforderungen umgehen kann. Seither habe ich auch Vertrauen in das Leben an sich.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Meine Motivation liegt darin, immer wieder den nächsten Schritt zu etwas Größerem anzugehen. Ich kann mich nicht zurücklehnen und mich als erfolgreich betrachten.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Werner Amon, mein Vorgänger in der Jungen ÖVP hat mich stark gefördert und mich von der Schulsprecherebene in die echte Politik geholt. Als seine rechte Hand kam ich als Bundessekretärin in die Bundesorganisation der Jungen ÖVP und war dann für politische Kampagnen, Sponsoringaufgaben und finanzielle Belange zuständig.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich habe schon als Kind lernen müssen, daß man sich Anerkennung hart erarbeiten muß.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Neben meinem Studium und den verschiedenen beruflichen und ehrenamtlichen Funktionen bleibt nicht mehr viel Zeit für das Privatleben, und man benötigt ein sehr gutes Zeitmanagement, um das alles zu bewältigen.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Derzeit - ich bin in der Endphase meines Studiums und beginne im Sommer mit meiner Diplomarbeit - sind selbst meine Wochenenden durchgeplant.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man soll darauf achten, daß es einem bei seiner Tätigkeit stets gut geht und nur Dinge tun, die einem glücklich machen. Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt, ergreife Chancen und traue mir selbst etwas zu. Dabei setze ich mir immer kleine, erreichbare Ziele. Es ist wichtig, daß man manchmal auch auf sich selbst stolz sein kann.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Für mich sind der Abschluß des Studiums und die Erlangung des Gewerbescheines als Lebens- und Sozialberater emotional sehr wichtig. Das bedeutet für mich die Unabhängigkeit von der Politik.

Publikationen

Werner Amon - Mit Vernunft und Herz, Jugendpolitische Meilensteine 1993-2001, Eigenverlag 2001.

Mitgliedschaften

Zahlreiche berufsbedingte Mitgliedschaften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Silvia Fuhrmann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Eder
Strauss
Schön
Xell-Skreiner
Stark

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 5 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.