Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
bondi
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
cst
sigma
110387

 

* Dr. Christoph Jagereder

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Kaufmännischer Leiter
tilo GmbH
4923 Lohnsburg, Magetsham 19
Leitender Angestellter
Industrie, Erzeugung allgemein
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Christoph
Jagereder
01.08.1973
Ried im Innkreis
Franz und Hilde
Leon Noah (2001) und Noah Gabriel (2003)
Lebensgemeinschaft mit Birgit
Laufen, Fußball, Tennis, Schifahren

Service

Christoph Jagereder
Werbung

Jagereder

Zur Karriere

Zur Karriere von Christoph Jagereder

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem erfolgreichen Abschluß der Handelsakademie in Ried im Innkreis im Jahr 1993 leistete ich meinen Präsenzdienst beim Bundesheer ab. 1994 nahm ich eine Stellung in der Volksbank Ried an und durchlief dort mehrere Tätigkeitsbereiche. Ursprünglich war mein Gebiet die Kreditsachbearbeitung, und nach ungefähr zwei Jahren konnte ich die Funktion des Kreditleiters übernehmen. Doch bald bemerkte ich, daß mein Interesse mehr der Kundenbetreuung galt. So war ich in der Zeit zwischen 1998 und 2003 Kundenbetreuer im Firmenkundenbereich. Neben meinem Job hatte ich im Jahr 1996 begonnen, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität in Linz zu studieren. Dieses Studium konnte ich 2002 mit dem Magistertitel abschließen. Im Juli 2003 wechselte ich schließlich zur Firma Tilo GmbH, da es für mich in der Volksbank kaum mehr Aufstiegschancen gab. Im Juni 2004 konnte ich den Doktortitel erlangen. In der Tilo GmbH habe ich dieses Jahr die Möglichkeit, die kaufmännische Leitung zu übernehmen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Christoph Jagereder

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, die Ziele zu erreichen, die man sich selbst steckt. Daher ist die Definition von Erfolg auch immer eine sehr subjektive. Man kann nur dann Erfolge feiern, wenn man sich Herausforderungen stellt. Wie groß diese Herausforderungen sind, hängt vom einzelnen selbst ab. Mein persönliches Ziel war immer schon, eine selbständige Funktion im Bereich der Geschäftsleitung zu übernehmen. Ein Aspekt von Erfolg ist auch die eigene Anstrengung und der Versuch, immer sein Bestes zu geben.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich, weil ich meine Ziele bis jetzt erreichen konnte.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Wichtig war bestimmt meine universitäre Ausbildung. Um meine jetzige Position zu bekommen, war es für mich wichtig, Akademiker zu sein. Meine langjährige Berufserfahrung, die ich in der Volksbank sammelte, war bestimmt auch ein förderlicher Faktor meines beruflichen Erfolges.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich begegne Herausforderungen mit Offenheit und Kommunikation. Ich versuche, meinen Mitarbeitern bei der Problemlösung zu helfen, möchte aber, daß sie die Lösungen selbst finden.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich empfand mich eigentlich schon zu Beginn meiner Karriere als erfolgreich, weil Erfolg für mich auch bedeutet, mein Bestes zu geben.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Meine wichtigste Lebensentscheidung war sicher die, den Job zu wechseln.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Auf jeden Fall ist Originalität besser, um erfolgreich zu sein. Natürlich kann man sich von anderen inspirieren lassen, doch man sollte nie versuchen, jemand anderen nachzuahmen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die Anerkennung für den Abschluß meines Studiums war beim vormaligen Arbeitgeber sehr gering. Mir fällt das Sprichwort ein: Dort, wo der Baum gepflanzt ist, ist er nichts wert! Darum versuche ich, meinen Mitarbeitern die nötige Anerkennung zu zollen.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ich machte die Erfahrung, daß man dazu verleitet ist, Veränderungen in einem Betrieb zu schnell vornehmen zu wollen und daß Veränderungen im Endeffekt leichter von statten gehen, wenn man etwas langsamer an die Sache herangeht und vor allem die personelle Situation berücksichtigt. Das soll aber nicht heißen, daß man Veränderungen verzögern soll.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich versuche, möglichst viel Feedback von meinen Mitarbeitern zu erhalten, und möchte auch negative Kritik hören, denn gerade darin liegt sehr viel Entwicklungspotential.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Die Auswahl der Mitarbeiter findet bei uns dezentral statt. Jeder Bereichsleiter kann die Wahl für sich treffen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wir haben verschiedene Entlohnungsmodelle, durch die wir die Mitarbeiter zu motivieren versuchen. Weiters werden natürlich regelmäßig Betriebsausflüge und verschiedene Events veranstaltet. Letztendlich ist jeder Abteilungsleiter für die Motivation seiner Mitarbeiter verantwortlich. Meiner Meinung nach sind Führungskräfte auch nicht für die eigentliche Motivation der Mitarbeiter verantwortlich, sondern vielmehr für die Schaffung von Rahmenbedingungen, in denen die Mitarbeiter motiviert arbeiten können.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere Stärken sind Flexibilität und Qualität. Ich denke, wir sind ein sehr bodenständiges Unternehmen. Unsere Zielgruppe ist nicht der Endkonsument, sondern der Handel. Unsere Produktpalette reicht von Fußböden über Leisten bis hin zu Wand- und Deckenverkleidungen. Alle unsere Produkte sind aus natürlichen Rohstoffen hergestellt.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Jeder sollte die Möglichkeit haben, Geschäfte zu machen. Wir beobachten unsere Mitbewerber, verhalten uns ihnen gegenüber aber neutral. Unsere Produktpalette ist größer als die der meisten anderen Unternehmen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mir bleibt neben meinem Beruf und dem Studium wenig Freizeit, doch ich versuche, in der Zeit, die ich zu Hause verbringe, wirklich ganz für meine Familie da zu sein. Meine Frau ist zum Glück sehr verständnisvoll – sie ist ein wesentlicher Bestandteil meines bisherigen Erfolges.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich bilde mich neben meinem Beruf ständig fort und verwende sehr viel Zeit für meine Weiterbildung.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Seid fleißig!
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein nächstes Projekt wird ein Hausbau sein. Mein mittelfristiges Ziel ist es, eine geschäftsführende Position zu erlangen, langfristig kann ich mir auch zumindest eine Teilselbständigkeit vorstellen.
Ihr Lebensmotto?
Zufriedenheit macht glücklich.

Mitgliedschaften

Junge Wirtschaft Ried.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Christoph Jagereder:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mang
Eisenkeck
Martinu
Winkler-Ebner
Kern

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.