Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
bondi
sigma
pirelli
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
110396

 

* Vitus Monitzer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeister
Gemeinde St. Veit Bezirk Lienz
9962 St. Veit/Defereggen, Gsaritzen 28
Angestellter
Exekutive
8
Banner

Profil

Zur Person

Vitus
Monitzer
17.05.1962
St. Veit / Defereggen
Sonja (1993) und Stefanie (1998)
Verheiratet mit Maria
Bergsteigen, Schifahren, Schitouren, Rodeln
Landwirtschaft.

Service

Vitus Monitzer
Werbung

Monitzer

Zur Karriere

Zur Karriere von Vitus Monitzer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Da ich aus einer Landwirtschaft stamme, besuchte ich nach der Grundschule ein Jahr lang eine landwirtschaftliche Fachschule in Lienz und wechselte anschließend nach Kärnten an den Längsee in eine Büro- und Verwaltungsschule, die ich nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Erfolg beendete. In der Folge schloß ich auch die Landwirtschaftsschule ab. Zur Überbrückung bis zum Präsenzdienst arbeitete ich in einer Pension. Nach meiner Zeit beim Bundesheer war bei der Agrar- und Forstwirtschaftsbehörde eine freie Stelle ausgeschrieben, die ich bekam. Dafür war meine schulische Ausbildung ausschlaggebend. Ich war zuständig für Schriftverkehr, Buchhaltung und Lohnabrechnung. Diese Arbeit brachte mit sich, daß ich in alle Gremien der Gemeinde und des Vereinslebens stark integriert war und überall Einblick hatte. Mein Interesse an Gemeindebelangen wurde dadurch geweckt. Auch in der Landjugend war ich sehr aktiv. Zur Gemeinderatswahl 1986 stellten wir eine eigene Liste auf und führten auch Wahlkampf. Mein Themenbereich war Kultur und Sport. Auf Anhieb konnten wir drei Vertreter in den Gemeinderat bringen. Bei der nächsten Wahl 1992 setzte mich der amtierende Bürgermeister an die zweite Stelle seiner Liste. Obwohl ich zuhause eine Landwirtschaft betrieb und bereits in vielen Vereinen tätig war, trat man 1998 an mich heran, als Nachfolger zu kandidieren, und ich gewann die Wahl. Meine Stärke liegt darin, daß ich alle Menschen als gleich ansehe. Mit Offenheit und Ehrlichkeit kommt man am weitesten. Im Frühjahr 2004 wurde ich bei der Wahl als Bürgermeister bestätigt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Vitus Monitzer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, in den jeweiligen Arbeitsbereichen die Ziele zu erreichen, die man sich vorgenommen hat. Dabei soll aber nicht das eigene Streben nach Macht im Vordergrund stehen, sondern vielmehr das Wohl der Mitmenschen. Die Zufriedenheit mit dem Erreichten ist für mich sehr wichtig.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn ich mein Leben rückblickend betrachte, so kann ich mich durchaus als erfolgreich bezeichnen. Ich stamme von einem Bauernhof, habe acht Jahre lang die Volksschule besucht und bin heute Bürgermeister. Das erachte ich als Erfolg.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Mein Elternhaus, die Schulausbildung, mein breites Interessen an den Aktivitäten in der Gemeinde sowie das Vereinsleben waren sicher ausschlaggebend.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Eine Einzelperson gibt es nicht, aber ich habe natürlich von verschiedenen Personen gewisse Dinge übernommen oder habe erkannt, daß ich gewisse Dinge nicht machen sollte, weil sie falsch sind - also Erkenntnisse im positiven und im negativen Sinn. Ich habe einen gesunden Hausverstand, der mich weiterbringt und mir den Weg weist.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ein großes Problem ist, es in diesem Amt allen recht zu machen. Ab und zu muß man auch jemandem einen abschlägigen Bescheid erteilen, weil es die Gesetzeslage und die Vorschriften nicht anders zulassen. Das wird aber oft persönlich genommen. Dies ist in einer Gemeinde, wo jeder jeden kennt, nicht einfach. Ich muß mit diesem Problem umgehen können.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ohne meine guten Mitarbeiter bin ich praktisch machtlos. Sie sind schon viel länger im Amt als ich und unterstützen mich hervorragend. Ich muß mich voll auf sie verlassen können. Glücklicherweise arbeiten wir sehr gut und vertrauensvoll zusammen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich versuche, die Vereinbarung dieser Bereiche so gut wie möglich in den Griff zu bekommen, was natürlich nicht immer einfach ist. Als Bürgermeister ist man auch oft am Abend bei Besprechungen oder auf Veranstaltungen, daher ist das Verständnis der Familie Voraussetzung. Ich bin ein großer Naturliebhaber, gehe gerne in die Berge oder mache auch größere Touren, doch im Augenblick habe ich dafür sehr wenig Zeit. Ich war vor kurzem, bedingt durch einen Sportunfall, einige Zeit beruflich nicht einsatzfähig, und es hat auch ohne mich ganz gut geklappt. Das bedeutet für mich, daß ich nicht bei jeder Besprechung dabei sein muß. Ich achte darauf, ein ausgewogenes Verhältnis zu schaffen zwischen den Dingen, die absolut notwendig sind und meiner Freizeit für Familie oder meine Interessen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist, in den nächsten sechs Jahren als Bürgermeister weiterhin mein Bestes für die Gemeinde zu geben.
Ihr Lebensmotto?
Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.

Mitgliedschaften

Rotes Kreuz, Feuerwehr.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Vitus Monitzer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schramml
Essenther
Hrastnik
Simkovics
Takahashi

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 28 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.