Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
sigma
cst
bondi
hübnerbanner
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
110575

 

* Dr. med. Claudia Zaunrith-Canigiani De Cherchi

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Ordination Dr. C. Zaunrith-Canigiani De Cherchi
1080 Wien, Lange Gasse 76
Fachärztin für Radiologie
Fachärzte für Radiologie
5
Banner

Profil

Zur Person

Dr. med.
Claudia
Zaunrith-Canigiani De Cherchi
28.11.1960
Wien
Prof. Dr. Guido und Dr. Luise Canigiani De Cerchi
Guido und Patricia
Verheiratet mit Ing. Friedrich Zaunrith
Lesen, Musik, Malen, Schwimmen

Service

Claudia Zaunrith-Canigiani De Cherchi
Werbung

Zaunrith-Canigiani De Cherchi

Zur Karriere

Zur Karriere von Claudia Zaunrith-Canigiani De Cherchi

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wurde schon mit fünfeinhalb Jahren in die Volksschule eingeschult. Nach der Matura schloß ich den Abiturientenlehrgang an der Handelsakademie ab. Nachfolgend wollte ich ins Hotelfachgewerbe einsteigen. Da jedoch ein Mensch, der mir sehr nahe stand, erkrankte, pflegte ich diesen sechs Monate und wurde dadurch immer gewisser, daß ich Ärztin werden wolle. Ich begann mein Medizinstudium 1979 und fiel in die Auflagen der neuen Studienordnung, die ich jedoch in vorgeschriebener Zeit abhandeln konnte. Nach der Facharztausbildung arbeitete ich ab 1992 als Radiologin und machte mich schließlich im Jahr 1995 mit meiner eigenen Praxis selbständig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Claudia Zaunrith-Canigiani De Cherchi

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich erachte meinen gesamten Werdegang als Erfolg. Ich habe ihn selbst geplant, meine Prüfungen zeitgerecht abgelegt und den Beruf gewählt, den ich als den richtigen erachtete. Als Erfolg betrachte ich auch die Entwicklung meiner Kinder, die gerne zur Schule gehen und auch in ihren privaten Bereichen glückliche Menschen sind.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich zähle mich weder zu den Erfolgreichen noch zu den nicht Erfolgreichen. Ich liebe meine Arbeit, und wenn man diese gerne macht, führt das zu einem positiven Wahrnehmen des Lebens.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Mir war es immer sehr wichtig, den Inhalt einer Sache zu erkennen und den effizientesten Weg dorthin zu finden. Wesentlich ist meines Erachtens, daß man eine positive Einstellung zum Leben haben sollte. Man darf bei Problemstellungen nicht den Kopf in den Sand stecken, man muß Probleme bewältigen. Denn alles Erlernte im Leben ist für viele Situationen hilfreich. Ich hatte immer Ziele und tat alles, um diese auch zu erreichen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Die Radiologieausbildung beinhaltete die Schwerpunkte Diagnostik, Computertomographie, Magnetresonanz, Mammographie, Strahlentherapie und Ultraschall. Diese Ausbildung wollte ich eigentlich ursprünglich gar nicht anstreben. Ich wuchs in diesen Bereich durch gewisse Zufälle des Lebens hinein und fand im Laufe der Zeit dieses Gebiet immer interessanter. Ich bin ein Mensch, der sich gerne weiterbildet, daher nahm ich an zahlreichen Symposien und anderen Weiterbildungsmöglichkeiten teil. 1987 war ich Mitautorin von Radiology - Thema Nebenmilz. Ich erhielt durch mein Interesse an meinem Beruf in den Jahren 2001 und 2004 das Fortbildungsdiplom der Österreichischen Ärztekammer und belegte auch den Intensivkurs für Mamma-screening im Jahr 2002. Ich liebe und schätze meinen Beruf, daher agiere ich stets mit größter Sorgfalt.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Schwieriger war es zwar nicht wirklich, aber man wird als Frau mit der Tatsache konfrontiert, ständig von der Männerwelt geprüft zu werden.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich empfinde mich eigentlich schon seit meiner Kindheit als zukunftsorientierter Mensch.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Wir haben viele ungelöste Problemstellungen zu bewältigen. Wir beschäftigen uns mit politischen und mit gesundheitlichen Situationen. Die politische Diskussion führt uns zu Sachverhalten wie den Durchschleusungsprogrammen von Patienten in Großunternehmen. Zeit bedeutet Geld, daher werden mit den Patienten immer weniger Gespräche geführt und nur mehr vorgeschriebene Untersuchungen durchgeführt. Gerade Gespräche mit Patienten führen einen Facharzt erst in die Situation des Erkennens und des Weiterleitens der Patienten an die richtigen Stellen. Durch das Umherwandern der Patienten von einer Stelle zur nächsten werden den Krankenkassen Kosten entstehen, die diese meiner Meinung nach noch gar nicht erfaßt haben. Natürlich ist eine Rationalisierung der Gesundheitskosten eine herausfordernde Aufgabe. Sie sollte aber in Eintracht mit dem Machbaren stehen. Gesundheitlich betrachtet wäre es eine einfache Sache für die Fachärzte, die Befunde kurz mit den Patienten und mit den Hausärzten zu besprechen. Denn so eine Vorgehensweise würde der Gesundheit die Stellung zugestehen, die ihr gebührt. In früheren Zeiten gingen die Ärzte mit den Röntgenbildern zum Beispiel zum Chirurgen und besprachen die Möglichkeiten der Gesundung. Heute werden Befunde von den Fachärzten per Internet oder über den Postweg versandt, und viele sehr wichtige Informationen gehen dadurch verloren. Das interdisziplinäre Gespräch wird vernachlässigt.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Es ist schwierig, gute Mitarbeiter zu finden. Prinzipiell übernehme ich nur Mitarbeiter, die einen Abschluß vorweisen können, gebe jedoch auch Schülerinnen die Möglichkeit, sich in ihrem Berufswunsch weiterzubilden.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Mitarbeitermotivation ist sehr notwendig. Es gibt viele Menschen, die sich nicht selbst motivieren können, denen muß man als Außenstehender unter die Arme greifen. Ich führe mit meinen Mitarbeitern viele Gespräche und Diskussionen, wobei ich immer den Ansatz reifen lasse, daß Wissen Motivation schafft. Man muß auch seinen Mitarbeitern immer wieder erklären, daß nur durch harte Arbeit auch Erfolg möglich wird. Daher bezahle ich meinen Mitarbeitern auch Kurse für persönliche Weiterbildungen, wenn es dem Beruf oder der besseren Beziehung zu unseren Patienten dient.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich kann nur jedem empfehlen, fest an sich selbst zu glauben und sich klare Ziele zu setzen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Claudia Zaunrith-Canigiani De Cherchi:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Lechthaler
Pecik
Leitner
Silhacek
Keil

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.