Restaurant-Artner
pirelli
Jaguar
Austrian Airlines
Cartier
110834

 

* DI Dr. Erwin Platzer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer Österreich
MEVA Schalungs-Systeme GmbH
A-2511 Pfaffstätten, Wiener Straße 128
Import / Export und Handel allgemein
ca. 500 weltweit
Banner

Profil

Zur Person

DI Dr.
Erwin
Platzer
30.07.1966
Leoben
Erwin (†1991) und Walpurga
Fabrizio (2010)
Verheiratet mit Nina Choun-Platzer
Sport (Golf, Schifahren, Beach-Volleyball), Klassische Musik, Weinsammler

Service

www.meva.at
Werbung

Platzer

Zur Karriere

Zur Karriere von Erwin Platzer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura 1984 absolvierte ich das Studium für Gesteinshüttenwesen an der Montanuniversität Leoben, wo ich ab 1988 auch als Assistent tätig war und von 1996 bis 1998 das Doktorat mit dem Dissertationsthema Klinkerreaktivität in den Lafarge-Werken abschloss. Bereits 1991 trat ich bei Lafarge ein, war erst in der Werkschemie im Werk Retznei, danach ein Jahr in der Prüfanstalt Mannersdorf als Leiter der Abteilung Mörteltechnik tätig und wechselte 1993 in die Zentrale nach Wien, wo ich in der Abteilung Qualitätsmanagement und Anwendungstechnik - zuletzt von 1997 bis 1998 als Abteilungsleiter - beschäftigt war. 1999 wurde ich Direktionsassistent, war 2000 ein halbes Jahr Vertriebs- und Marketingleiter für Slowenien, anschließend Vertriebsleiter Ostösterreich und wurde 2003 zum Vertriebs- und Marketingdirektor ernannt. Im Jahre 2011 wurde ein Joint Venture mit der Firma Strabag errichtet. In weiterer Folge wurde die Lafarge Cement CE Holding GmbH. mit Hauptsitz in Österreich gegründet, die eine Bündelung der Zementaktivitäten zwischen Lafarge und Strabag darstellt. Seit diesem Zeitpunkt zeichnete ich nur für den Vertrieb in Österreich und der Slowakei verantwortlich. Mit Ende des Jahres 2016 trennte ich mich von Lafarge Zementwerke GmbH und seit April 2017 leite ich als Geschäftsführer die Österreich-Niederlassung von MEVA Schalungs-Systeme GmbH in Pfaffstätten.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Erwin Platzer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist etwas Individuelles, nämlich seine selbst gesetzten Ziele zu erreichen.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich bin stolz darauf, mir das, wo ich heute stehe, selbst erarbeitet zu haben.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich bin in meiner Arbeit sehr strukturiert und ein guter Teamplayer, da ich die Mitarbeiter als wichtigen Erfolgsfaktor betrachte. Flexibilität, Innovation, strategischer Weitblick und eine schnelle Auffassungsgabe bei konsequenter Zielverfolgung sind weitere Stärken. Sicher ist auch die Freude an der Tätigkeit eine wesentliche Voraussetzung, um erfolgreich zu sein.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Erst nachdem man das Problem analysiert hat, kann man eine Strategie ausarbeiten. Oft liegen Probleme nicht im fachlichen, sondern im emotionalen, zwischenmenschlichen Bereich. Eine Nacht darüber zu schlafen, mehrere Lösungsvarianten zu überlegen und die Vor- und Nachteile abzuwägen, ist besser, als aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Ich habe zwar keine Schwierigkeit, allein zu entscheiden, mir sind aber Teamentscheidungen, die dann von allen mitgetragen werden, lieber. Obwohl die Aufgabenstellungen in meiner derzeitigen Funktion im Prinzip die gleichen sind, wie in meinen früheren Tätigkeiten, trage ich für die gesamte Niederlassung die Verantwortung, d.h. dass mein Aufgabenbereich vielschichtiger geworden ist.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es sind wirtschaftspolitische Probleme, welche die Branche beschäftigen. Meiner Ansicht nach, sollte die Politik darauf achten, dass Wettbewerbsgleichheit herrscht und dies ohne Lohn- und Sozialdumping.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Da ich von Natur aus ein sehr offener Mensch bin, bekommen meine Mitarbeiter laufend Feedback. Ich praktiziere den Stil der „offenen Türe“ und bin somit, wenn ich im Büro bin, jederzeit für meine Mitarbeiter erreichbar. Den Motivationsfaktor sehe ich darin, dass man die Mitarbeiter im Rahmen ihrer Aufgabengebiete selbständig arbeiten lässt, wobei selbstverständlich Ziele vereinbart werden müssen. Dieses selbständige Arbeiten führt dazu, dass auch Freude und Begeisterung seinen Platz im Alltag hat. Meiner Ansicht nach sollte die Motivation auf den einzelnen Mitarbeiter abgestimmt sein, d.h. für den einen Mitarbeiter zählt der monetäre Faktor, für den anderen Mitarbeiter Lob und Anerkennung.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Mitbewerber sind ein extrem großes Thema in unserer Branche. In unserer Branche gibt es fünf Mitbewerber. Wir sind in der glücklichen Lage dem Kunden, mit hochwertigen Produkten, optimale Lösungen anbieten zu können. Ein Beispiel für unsere Qualität sehe ich darin, dass wir am Bau des höchsten Gebäudes der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai, ein Gebäude mit 154 Stockwerken, mitwirken konnten.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir bieten unseren Kunden und Anwendern ein umfassendes Produkt- und Technologiesegment für jedes Bauvorhaben und für jedes Bauunternehmen von klein bis groß; von Fundament bis Hochhaus, von der Handschalung bis hin zum vollautomatischen Klettersystem. Zu unseren Kunden zählen Bauunternehmen jeglicher Größe. Uns zeichnet aus, dass wir kein Massenanbieter sind, sondern hochwertige Produkte und technisch anspruchsvollste Lösungen anbieten können. Die Individualität steht bei uns im Vordergrund. Auf Grund kurzer Entscheidungswege sind wir auch in der Lage, rasch auf Veränderungen zu reagieren. Wenn Mitbewerber, Bauvorhaben ablehnen, so sind wir gerne bereit diese Herausforderungen anzunehmen, so z.B. den Schalungsbereich beim Neubau der Wiener Wirtschaftsuniversität zu übernehmen.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich trenne die beiden Bereiche, daheim schalte ich ab, sammle Kraft und nutze die Freizeit für gemeinsame Aktivitäten.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Die eigene Fortbildung ist und war für mich immer von besonderer Bedeutung; ich absolvierte im Jahre 1999 ein Managementtraining an der Duke University in den USA, 2001 die Marketingausbildung am INSEAD-Institut in Frankreich, 2004 eine Ausbildung im Bereich Finanzmanagement an der Business School St. Gallen sowie zahlreiche Seminare in den Bereichen Marketing und Verkauf, Mitarbeiterführung, Motivation, Teamkultur, Qualitätsmanagement, Auditor, Controlling, EDV und Betontechnologie. In unserer heutigen Zeit muss man sich selbstverständlich vermehrt mit den Themen Digitalisierung und BIM (Building Information Modeling) beschäftigen.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Beim Studium sollte man mehr Wert auf strategisches Denken, Gruppenarbeit und Projektmanagement legen und gute Sprachkenntnisse erwerben. Auslandserfahrung ist ein wichtiger Teil der Ausbildung, um andere Kulturen und Arbeitsmethoden kennen zu lernen und seine Selbständigkeit zu fördern. Auch wenn man von einem Studium nur einen geringen Teil in der Praxis benötigt, so ist es doch eine Grundvoraussetzung. Arbeitgeber achten aber mehr und mehr darauf, was jemand neben seinem Studium gemacht hat (Praxis, Tätigkeiten im sozialen Umfeld und ähnliche Erfahrungen, denn die Persönlichkeit hat einen sehr hohen Stellenwert.) Für eine Führungskraft in unserem Metier hat das Thema „Mitarbeiterführung und Motivation“ höchste Priorität um erfolgreich zu werden. Dazu gehören meiner Ansicht nach, auch Grundkenntnisse in Psychologie und Pädagogik. Auch in Zukunft wird die Schalungstechnik ihren Stellenwert haben, denn ohne Schalung kann kein Betonbau errichtet werden.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich richte mein Augenmerk auf die Stärkung der Marktposition in Österreich und auf die zukünftigen marktspezifischen Entwicklungen.

Mitgliedschaften

- Wirtschaftsforum der Führungskräfte

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von www.meva.at:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Raab
Mayrbäurl
Trescher
Nagl
Burgstaller


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2017 ©
Sonntag 17 Dezember 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.