Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
bondi
hübnerbanner
sigma
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
111066

 

* Wilhelm Brandstetter

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Together Internet Services GmbH
1020 Wien, Handelskai 388/4/5
Versicherungswesen
12
Banner

Profil

Zur Person

Wilhelm
Brandstetter
26.04.1951
Wien
Wilhelm und Hermine
Alexander (1982), Philip (1989) und Julia (1998)
Verheiratet mit Regina
Familie, Lesen, Musik, Tennis, Golf, Laufen (bisher 17 Marathonläufe zwischen 1988 und 1998 u.a. New York, Chicago, München, Wien etc.), Ironman-Wettbewerb in Roth/Deutschland 1995

Service

Wilhelm Brandstetter
Werbung

Brandstetter

Zur Karriere

Zur Karriere von Wilhelm Brandstetter

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Eigenes Geld zu verdienen war ein Motiv, das Realgymnasium zugunsten der Ausbildung zum Versicherungskaufmann, die ich 1969 abschloß, vorzeitig zu beenden. Ich begann als Versicherungsreferent in der Sparte Lebensversicherung um erste Berufserfahrungen zu sammeln und war stolz darauf, mit 22 Jahren die Leitungsfunktion einer vierköpfigen Gruppe innezuhaben. Der EDV-Bereich stand Anfang der siebziger Jahre in den Kinderschuhen. Ich erkannte die steigende Bedeutung des EDV-Wesens für die Zukunft und besuchte Kurse zum EDV-Programmierer und Datenbankdesigner, war dann Organisationsprogrammierer von heute noch im Einsatz befindlichen Basiskomponenten des Lebenssoftwarepakets der vormaligen Nordstern (später AXA, heute im UNIQA Konzern), die ich 1976 zum Teil selbst entwickelte. 1978 wurde ich Gruppenleiter EDV für den Lebensversicherungsbereich und 1983 zum Abteilungsleiter Systementwicklung befördert. Nach Projekten zur Verbesserung von Arbeitsabläufen und Steigerung der Servicemöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen, so wurde z.B. ein Kundeninformationssystem eingesetzt welches in dieser Form einzigartig auf dem Versicherungsmarkt war, erhielt ich 1986 die Handlungsvollmacht. Ab 1988 fungierte ich als Prokurist von Nordstern, ab 1990 betraute man mich als Projektleiter der EDV mit der Vorbereitung von komplexen Fusionsentscheidungen anläßlich des Mergers von Nordstern mit Colonia. Ab 1995 wurde ich zum Vorstandsmitglied der Colonia Ungarn (fünftgrößter Versicherer am ungarischen Markt) mit Arbeitssitz in Budapest ernannt, verantwortlich für die Bereiche Personal, Verwaltung, Rechnungswesen, Finanzen sowie EDV und Betriebsorganisation und trug mit dazu bei, die Firma in die Gewinnzone zu führen. Eine der zentralen Aufgaben im Zuge der umfassenden und zeitintensiven Sanierungsphase in Ungarn war das Outsourcing des gesamten Schadenmanagements in eine vorerst 100 Prozent Tochterfirma Expert, in der ich auch als Geschäftsführer agierte. Weiters war ich Geschäftsführer der Colonia Invest, Nordstern Colonia Immobilia die sich mit dem gesamten Immobilienbereich der ungarischen Gesellschaften beschäftigte, Aufsichtsrat der AXA RCC, einer Vertriebsorganisation in Ungarn (von 1997 bis 2000) sowie Geschäftsführer der AXA Kassenverwaltungsgesellschaft der Pensionskassen und Mitglied des Vorstandes der AXA Penisonkasse, die nach dem Merger mit der Pensionskasse der öffentlich Bediensteten die viertgrößte Pensionskasse am ungarischen Markt war. Ende 2000 schied ich aus dem Vorstand der Versicherung aus und wurde Generalsekretär der AXA Versicherung Österreich und wurde in die Aufsichtsräte der ungarischen Gesellschaften bestellt. Ab 2001 leitete ich den IT- Bereich Österreich-Ungarn-Liechtenstein. Sukzessive gab ich die übrigen Geschäftsführungs-, Vorstands- und Aufsichtsratspositionen in Ungarn ab. Nach der Übernahme der AXA Zentraleuropa durch die UNIQA wechselte ich ab 26. Juni 2003 in die Geschäftsleitung von TOGETHER Internet Services GmbH. An dem Unternehmen sind beteiligt: Siemens AG Österreich, BOC Asset Management GmbH, GreCo International Holding AG, Donau Versicherung AG, Generali Versicherung AG, Uniqa Versicherung AG und Wiener Städtische Versicherung AG. Aktuell ist TOGETHER die größte Internet-Kommunikationsplattform für die heimische Versicherungswirtschaft. Zu unseren Kunden zählen die drei größten Versicherungsgruppen Österreichs (Generali Österreich, Wr. Städtische Versicherungsgruppe und UNIQA-Versicherungen AG). Weiters die Helvetia Versicherungen AG, D.A.S. österreichische allgemeine Rechtsschutzversicherungs AG, MUKI Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, europäische Reiseversicherung AG, Call- Direkversicherung AG, Donau-Verischerung AG, SK-Versicherung AG, Salzburger-Landesversicherung AG. Mit 1.10.2006 hat TOGETHER 85% des Bestandsverwaltungsprogrammherstellers CCA-EDV für Versicherungswirtschaft GesmbH (Marktführer mit 26%) übernommen. Seit Jänner 2009 hält TOGETHER 100% an der CCA. Wir sind damit in der Informations- und Kommunikationsbwicklung zwischen Versicherungen und deren Vertriebspartnern, sowie in der Bestandsverwaltung für Makler die Nummer 1 am österreichischen Markt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Wilhelm Brandstetter

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Eine davon ist die Cash-Komponente, weil Einkommen ein Gradmesser des Erfolges ist. Eine weitere Erfolgskomponente ist die Zufriedenheit mit der Aufgabe, abhängig von dem Sinn, den sie macht, und dem Freiheitsgrad ihrer Gestaltbarkeit. Als Visionär sind für mich die absehbaren Erfolgschancen und das Gestaltungsausmaß einer Aufgabe besonders wichtig.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Es bedarf der Frage, was persönlich zufrieden macht, und insofern sind Ziele wichtig. Zielsetzungen als Gradmesser des Erfolges schreibe ich mir auf, inhaltlich und zeitlich, wobei mir die Erreichung des Zielinhaltes wichtiger ist. Visionen dürfen nicht in Utopien ausarten. Fleiß, Ehrgeiz und Arbeitseinsatz sind Grunderfolgsbedingungen. Chancen sind zu suchen, dabei gilt, über den Tellerrand zu blicken, Zusammenhänge zu durchschauen und Trends zu erkennen. Wagemut ist weiters von Bedeutung und bedingt Risikobereitschaft. Wenn eine Position erreicht ist, bedarf es der Bemühungen, sich im Rahmen dieses Amtes weiterzuentwickeln und offen für Entwicklungen zu bleiben. Sicherheitsdenken macht eine Karriere wenig wahrscheinlich.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
In den sechziger Jahren waren Führungsetagen im Regelfall mit älteren Managern besetzt. Ein Aufstieg verlief konform mit dem Altern. Mit 22 Jahren in eine Leitungsfunktion zu gelangen, war sicherlich ein Erfolgsmoment für mich.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Die Grundprinzipien von Kommerzialrat Friedrich Steirer als Generaldirektor der damaligen Nordstern halfen mir enorm im Bereich der Geschäftsgebarung. Auch Dr. Konstantin Klien, der derzeitige Generaldirektor des UNIQA Konzerns gab mir zusätzlich wertvolle Denkanstöße. Er war Mitte der achtziger Jahre mit 35 Jahren jüngster Vorstand in der Branche und mir ein Vorbild.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ohne eine Riesenportion Eigenmotivation ist jeder Manager auf verlorenem Posten. In diesem Rang darf man sich grundsätzlich wenig Anerkennung erwarten. Selbst muß man Leistungen der Mitarbeiter honorieren bzw. positiv anerkennen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Als Teamplayer spielen Mitarbeiter für mich eine Schlüsselrolle.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Grundsätzlich führe ich mindestens zwei Bewerbungsgespräche mit einem Mitarbeiter für eine zu besetzende Position. Eigeninitiative, Engagement, Hausverstand und Flexibilität sind für mich entscheidend. Letztlich spielt natürlich auch noch das berühmte Bauchgefühl bei der Entscheidung eine große Rolle. Die Chemie muß einfach passen. Basis für eine Einladung zur Bewerbung ist Maturaniveau. Personalberater dienen für mich in den meisten Fällen nur dazu, Bewerber zu bringen, sind in die Entscheidung aber nicht involviert. Diese Verantwortung delegiere ich nicht.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Es gibt unterschiedliche Mitarbeiter-Typen. Klima, Bezahlung, Aufstiegsmöglichkeiten und Anforderungen an die Aufgabe sind essentielle Kriterien für Mitarbeiterzufriedenheit. Es ist als Vorgesetzter wichtig, motivierend dort anzusetzen, was dem jeweiligen Mitarbeiter-Typus wichtiger ist. In einer langfristigen Zusammenarbeit ist die Ausgewogenheit aller angeführten Parameter besonders wichtig.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich habe einen Anspruch auf Autorität, bin aber in der Ausführung meiner Aufgabe dem kollegialen Führungsstil verbunden. Bei Teamentscheidungen zählt das demokratische Element. Natürlich kann es gelegentlich vorkommen, daß man „demokraturmäßig“ entscheidet. Letztlich hat ja doch der Manager die Verantwortung.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Auch meine Ehefrau ist als Selbständige im Versicherungswesen tätig und hat somit Verständnis für meine Agenden.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Die Bedingungen sind heute anders als in meiner Jugendzeit. Heute ist der Erwerb von Bildung zentraler. Zumindest die Matura ist heute als Basis beinahe Grundvoraussetzung. Lebende Fremdsprachen zu beherrschen erhöht die Berufschancen. Man darf keine Angst vor Hindernissen auf dem Berufsweg haben, es gibt immer Lösungen! Lösungen zu finden ist überhaupt der wichtigste Bestandteil des Erfolges. Keinesfalls darf man nur die Probleme sehen. Mein zusätzlicher Rat: „Traut euch was!“
Ihr Lebensmotto?
Hier habe ich einige z.B. Lebe Deinen Traum statt Dein ganzes Leben nur zu träumen oder Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, und mein Arbeitsslogan ist grundsätzlichGeht nicht, gibt es nicht!

Ehrungen

Diverse sportliche Auszeichnungen (Tennis, Tischtennis, Laufen, Schach).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Wilhelm Brandstetter:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Sandler
Belan
Staudinger
Bräu
Lobinger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 25 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.