Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Movitu-CC-Banner
bondi
51700-otti1
cst
sigma
pirelli
11135

 

* Ing. Michael Bör

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
ARZTPLAN - Michael Bör e.U.
A-1040 Wien, Karolinengasse 22
Medizintechniker
Krankenpflegeartikel, Medizintechnik, -produkte
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Michael
Bör
06.08.1963
Wien
Eva und Helmut
Jessica (1989) und Philipp (1993)
Tennis, Wasserski, Fußball und Oldtimer
- Gerichtlich, beeideter Sachverständiger für Medizintechnik

Service

Michael Bör
Werbung

Bör

Zur Karriere

Zur Karriere von Michael Bör

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die HTL für Maschinenbau im Jahre 1986 und anschließend besuchte ich die HTL für Nachrichtentechnik. Danach erfolgten ein Teilstudium der Betriebswirtschaft und eine dreijährige Praxis als Medizintechniker. Die Jahre 1988 bis 1990 war ich bei IMMUNO AG in der Entwicklung tätig, wo ich medizinisch-technische Produkte entwickelte. Ich reichte ein Weltpatent ein, das ich an die IMMUNO AG verkaufte, schulte den gesamten Außendienst der IMMUNO weltweit, danach begann ich mit dem Vertrieb von Medizintechnik und Praxisausstattungen, zuerst fünf Jahre lang als Unselbständiger und im Jahre 1994 gründete ich mit einem Partner eine GesmbH., welche Aufgrund des Ausstiegs des Partners im Jahre 2003 zu einem Einzelunternehmen umfirmierte.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Michael Bör

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist die Summe eigener Erfahrungen, Beobachten der Mitbewerber und genauer Kundenanalysen. Dazu gehören auch unser Service und unsere Verlässlichkeit. Wir verkaufen nicht nur das Produkt, sondern pflegen auch einen intensiven Kontakt zu unseren Kunden. Sämtliche Möbelausstattungen für Ordinationen werden bei einem Geschäftspartner in Niederösterreich hergestellt.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Zuerst braucht mein eine Idee! Aus dieser Idee gilt es ein klares Ziel zu definieren. Um dieses Ziel zu erreichen bedarf es umfangreicher Branchen- und Produktkenntnisse. Dazu bedarf es positiver Arbeitseinstellung und auch Mut sollte vorhanden sein. Weiters bedarf es in der Gründerphase starken persönlichen Einsatzes, also auch mal selbst mit anzupacken. Ich kann auf eine über 25-jährige Erfahrung in dieser Branche verweisen und behaupte, dass Kontinuität, Verlässlichkeit, Qualität und der persönliche Kundenkontakt jene Parameter sind, welche zum Erfolg führen. Selbstverständlich gehört neben dem betriebswirtschaftlichen Know-How auch die soziale Komponente dazu!

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Ich glaube, dass die Kombination aus Originalität und Imitation zum Erfolg führt. Das Rad muss man nicht noch einmal erfinden, wenn es vorhanden ist. Aber ich verpacke das „Rad" mit meiner Persönlichkeit. Ein Beispiel dazu: Viele Unternehmen bieten ein Service an; meiner Ansicht nach stellt sich dabei die Frage, wie sieht das Service aus und was beinhaltet das Service? Dies sind grundlegende Überlegungen, wo Originalität und Imitation eine Einheit darstellen. Ich besuche alle meine Kunden einmal im Jahr und führe sogenannte Serviceprüfungen durch. Aus diesen intensiven Kontakten entstehen Weiterempfehlungen, wobei auch das „Netzwerk" immer größer wird.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
In meinem Metier gab es für mich kein Vorbild. Für mich sind Vorbilder jene Persönlichkeiten, welche mit ihrem Charisma, auf einen europaweiten bzw. weltweiten Erfolg hinweisen können.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die größten ungelösten Probleme sehe ich in der Politik, denn die Politiker stehlen uns die Kunden und ruinieren unseren Geschäftsbereich! Momentan sind 200 Arztstellen unbesetzt und in nächster Zeit fallen noch weitere 400 weg. Hier sehe ich einen großen Handlungsbedarf, d.h. es sollten bessere Rahmenbedingungen für neue Arztpraxen geschaffen werden.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Unsere Kernkompetenz zeigt sich in den angebotenen Kompaktlösungen und in Österreich haben wir keinen Mitbewerber! Allerdings gibt es eine Vielzahl von sogenannten Teilmitbewerbern, welche nur Möbel oder nur Geräte vertreiben. Darüber hinaus gibt es große Unternehmen welche Krankenanstalten von A bis Z ausstatten. Zahlreiche negative Beispiele in jüngster Zeit bestätigten meine Meinung, dass ein Betrieb unserer Größe von solchen Marktbereichen Abstand nehmen soll.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Ich sehe unsere Stärken in der Gesamtbetreuung von Ordinationen, sowohl für bestehende Praxen als auch für Praxisgründer und auch für sogenannte „Übersiedler". Auch wenn aus Einmannpraxen eine Gruppenpraxis wird, können wir diesen Bedarf abdecken, welcher nicht nur den medizintechnischen Bereich betrifft, sondern wir bieten auch unsere Hilfe bei der Immobiliensuche an. Wie bereits erwähnt, steht unsere Servicephilosophie im Vordergrund und die Erfahrung zeigt, dass diese auch sehr geschätzt wird.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Bei mir fließen die Bereiche Beruf und Privatleben ineinander, denn aus Kunden werden auch Freunde! Sehr oft verbinde ich eine Fortbildung im Rahmen eines Seminarbesuches mit einem anschließenden Kurzurlaub.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Den Lehrberuf des Medizinprodukteberaters habe ich vor zehn Jahren angeregt, welchen es zwischenzeitlich seit fünf Jahren gibt. Dieser Lehrberuf ist auf zwei Gebiete ausgerichtet, auf den kaufmännischen Bereich und auf den medizinisch-technischen Produktbereich. Diese Lehre kann man schon fast als Doppellehre bezeichnen. Für diesen Lehrberuf bedarf es Aufgeschlossenheit, technischen Interesses und Ausdauer. Ebenso bedarf es ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit und gesunden Hausverstandes. Dieses Berufsbild wird in Zukunft immer mehr gefragt werden, denn es handelt sich um eine stark wachsende Branche und neue Aufgabengebiete kommen dazu, so z.B. der Pflegebereich. Auf den Gebieten der Diagnose und Therapie werden auf Grund der medizintechnischen Weiterentwicklungen auch neue Geräte entwickelt und hier gilt es am letzten Stand der Technik zu sein. Die Basisversorgungszentren und Gruppenpraxen werden mehr und somit ergeben sich neue Geschäftsfelder für unseren Beruf. Auch wird es von Vorteil sein, wenn man sich neben seinem Kerngeschäftsbereich auch noch spezialisiert. Es gibt viele Fachbereiche in der Medizin und es entstehen auch neue Bereiche, so z.B. die Wundmedizin, ein Gebiet welches immer mehr Gewicht bekommt. Auch dieser „neue Bereich" bedarf spezieller medizintechnischer Ausrüstung und stellt für uns eine neue Geschäftsmöglichkeit dar.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Auf Grund der positiven Geschäftsentwicklung richte ich mein Augenmerk auf eine Erhöhung der Mitarbeiteranzahl.

Ihr Lebensmotto?
Den Moment leben, genießen und überall das Positive sehen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Michael Bör:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mutz
Schuster
Wernly
Janowitz-Hausknecht
Tober

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 22 Mai 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.