Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
sigma
cst
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
pirelli
11148

 

* Univ.-Doz. Dr. Peter Kemeter

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Ordination Dr. Peter Kemeter
A-1140 Wien, Hadikgasse 82
Gynäkologe
Fachärzte für Gynäkologie
Banner

Profil

Zur Person

Univ.-Doz. Dr.
Peter
Kemeter
07.07.1941
Wien
Christine (1966), Katharina (1972) und Vinzenz (1974)
Elisabeth
Kunst, Bilder sammeln

Service

Peter Kemeter
Werbung

Kemeter

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Kemeter

Wie war Ihr Werdegang?
Nach dem Studium machte ich den Turnus in den Krankenhäusern von Horn und Hainburg und kam 1970 an die 2. Uni-Frauenklinik (Prof. Husslein), wo ich die Ausbildung zum Facharzt machte. Mein Interesse galt immer den Hormonen und der Sterilität, schon seit 1971 arbeite ich mit der Leiterin der Psychosomatischen Ambulanz an der 2. Uni-Frauenklinik (Prof. Marianne Springer-Kremser) zusammen und 1975 wurde ich Leiter der Hormon- und Sterilitäts-Ambulanz. 1979 begannen wir mit der Retortenbaby-Methode, die uns erstmals in Österreich 1981 gelang. 1981 schied ich aus der 2. Uni-Frauenklinik aus und gründete mit Prof. Feichtinger ein privates Institut. 1983 mitbegründete ich die Österreichische Gesellschaft für Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe. 1991 habilitierte ich mich für Gynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin und gründete mein eigenes Institut für Reproduktionsmedizin und Psychosomatik der Sterilität.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Kemeter
Was verstehen Sie unter Erfolg? Erreichen des bestmöglichen Gesundheitszustandes bzw. Wiederherstellung der Patienten. Damit ist auch meine Zufriedenheit definiert. Geld und Ansehen kommen dann von selbst.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Ja, im großen und ganzen schon. Ich habe bei den Patienten Erfolg. Diesen Erfolg sehe ich aber als ständigen Lernprozeß, womit man den Erfolg ständig vergrössern kann.Sehen Außenstehende Sie als erfolgreich? Ja, die Mitarbeiter partizipieren Erfolg und fühlen sich dadurch auch wohl. Besonders in einem kleinen Institiut wird Erfolg sehr direkt miterlebt.
Was ist für Ihren Erfolg ausschlaggebend?
Die Tatsache, daß ich mich nicht zu sehr um meinen Erfolg gekümmert habe, sondern um das, was mich momentan interessiert hat. Wissenschaftliche Neugierde und Freude an der ärztlichen Tätigkeit mit den Patienten. Wenn die Arbeit Freude macht, macht man sie auch gern und daher gut.
Was macht Ihren spezifischen Erfolg aus?
Das erste Retortenbaby entstand aus Neugierde und durch konsequente Verfolgung des Ziels. Wichtig ist auch Teamfähigkeit und nicht nur die Beschäftigung mit der Materie, sondern auch Diplomatie (z.B. im Geld auftreiben), Motivation von Mitarbeitern und Vorgesetzten, Neidresistenz und Flexibilität. Als mit dem Medienrummel um das Retortenbaby auch Neid und Mißgunst kamen, ging ich und machte mich selbständig. Dazu gehörte auch Risikofreudigkeit. Mir genügt die Zufriedenheit der Patienten, ich muß nicht im Rampenlicht stehen.
Welche Rolle spielen Familie und Mitarbeiter?
Eine große Rolle. Meine Frau ist wichtig als Rückhalt und für Gespräche, in denen ich mir Luft machen kann. Das Institut ist fast als Familienbetrieb zu sehen, mein Bruder ist mein Hauptassistent und meine Tochter arbeitet in Teilzeit mit.
Haben Sie Vorbilder?
Doz. Rockenschaub (Semmelweis-Klinik) als kritischer Geist, der nichts unkritisch übernahm und alles hinterfragte, ebenso wie für seine Patientenbezogenheit als Anwalt der Patienten.
Haben Sie Anerkennung erfahren?
Ja, besonders in der Psychosomatik werde ich von Kollegen anerkannt, die mir Patienten überweisen. Ich werde zu Sitzungen und Vorträgen eingeladen und werde mit Oktober die Präsidentenschaft der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe übernehmen.
Kennen Sie Niederlagen?
Niederlagen sind oft ein neuer Anfang, aus ihnen kann man lernen.
Woher schöpfen Sie Ihre Kraft?
Hobby und Familienleben.
Ihre Ziele?
Zufriedenheit setzt sich aus vielen kleinen Zielen zusammen.
Ihr Erfolgsrezept?
Das Hier und Heute interessant und gut zu gestalten und nicht zu sehr an die Zukunft zu denken.
Ein Ratschlag zum Erfolg?
Man sollte das machen, was Freude macht, auch wenn es zu Beginn der Karriere nicht so gut aussieht.

Publikationen

Etwa 200 wissenschaftliche Fachartikel und Beiträge in mehreren Büchern (z.B. "Körper, Geschlecht, Geschichte"). Eigene Bücher: "Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe", "Psychosomatik der Infertilität"

Mitgliedschaften

- Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe
- Österreichische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie
- sowie weitere Mitgliedschaften in fachbezogenen Vereinigungen

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Kemeter:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Herbst
Rojs
Klar
Menz
Eder

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 5 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.