Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
bondi
sigma
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
cst
11175

 

* Dr. Harald Sicheritz

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Regisseur
E & A Public Relation
4330 Tulln, Grünwaldgasse 12
Regisseur und Autor
Werbung
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Harald
Sicheritz
25.06.1958
Stockholm
Verheiratet mit Kris Krenn

Service

Harald Sicheritz
Werbung

Sicheritz

Zur Karriere

Zur Karriere von Harald Sicheritz

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Bereits im Gymnasium entwickelte ich große Freude am Schreiben und Musizieren; Eltern und Lehrer förderten und ermutigten mich sehr. Nach der Matura erwartete ich daher selbstverständlich den Ruf der Welt, einer ihrer früheren Schriftsteller oder Rockmusiker zu werden. Dieser Ruf kam natürlich nicht. Ich erkannte widerwillig, daß ich wohl selbst etwas unternehmen müßte. Ich erinnerte mich meiner dritten großen Liebe, dem Kino. Die Sekretärin in der Filmhochschule war jedoch unfreundlich - also beschloß ich, stattdessen Kommunikations- und Politikwissenschaften zu studieren. 1983 wurde ich promoviert. Daneben verfolgte ich mit meiner Band Wiener Wunder eine musikalische Karriere (wir steuerten u.a. einen Großteil der Musik zum Niki List-Kinohit Müllers Büro bei), arbeitete mich beim ORF vom Kabelträger zum Redakteur des Jugendmagazins Ohne Maulkorb hoch und war als freier Journalist tätig. Ende der achtziger Jahre kam dann die große Sinnkrise, die sich auch in schwerer Krankheit (Knochenkrebs) niederschlug. Ich opferte mein rechtes Knie und zahlreiche Illusionen, fand aber dabei endlich ein klares Ziel, nämlich Kino zu machen. Ich besuchte mehrere Filmseminare und absolvierte eine Regieausbildung am American Film Institute in Los Angeles. Als ich 1991 der Uraufführung des Bühnenstücks Muttertag mit den damals noch relativ unbekannten Kabarettisten Alfred Dorfer und Roland Düringer beiwohnte, schlug ich spontan vor, daraus einen Film zu machen. Nach langen Finanzierungskämpfen gelang es uns 1993, Muttertag ins Kino zu bringen. Es wurde ein ziemlicher Achtungserfolg. Das nächste Projekt, Freispiel mit Alfred Dorfer, war dann 1995 schon ein echter Hit; und die Kinoadaption des Düringer-Soloprogrammes Hinterholz 8 brach schließlich 1998 alle bestehenden Rekorde. Unter anderem drehte ich auch die Krimikomödie Fink fährt ab, 20 Folgen des Kaisermühlen Blues und zuletzt die SitCom-Serie MA 2412.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Harald Sicheritz

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist, wenn ich dem Mann, der mir morgens aus dem Spiegel entgegenblickt, gern die Zähne putze. Erfolg ist natürlich auch, wenn meine Mitarbeiter aus Überzeugung und nicht aus Unterwürfigkeit meinen Vorschlägen folgen bzw. wenn die Studenten, die ich an der Universität unterrichte, in mir einen Partner und kein notwendiges Übel sehen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Filme machen ist Teamwork, und ich verwende sehr viel Energie und Planung darauf, das ideale Team für ein Projekt zusammenzustellen. Das gilt in besonderem Maß für die Besetzung. Ich sehe meine Hauptaufgabe weniger darin, meine Ideen starr durchzudrücken, als vielmehr in der Motivation und dem leisen Führen von Menschen. Ich liebe es, wenn plötzlich alle spüren, daß am gleichen Strang gezogen wird, und eine kollektive Kreativität ausbricht. Die Darsteller genießen dabei den immens wichtigen Vertrauensvorschuß - auf der Leinwand spielen ja sie und nicht ich. Ich verlasse mich darauf, daß meine Autorität aus der Kompetenz und nicht aus der Position entsteht.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Man muß vertrauen können, delegieren können und in der Lage sein, sich selbst klar jeweils nur ein Ziel zu setzen und die anderen vom richtigen Weg dorthin zu überzeugen. Und: Nur wer folgen gelernt hat, kann führen!Was wäre für Sie ein Mißerfolg? Wenn die Menschen jene Geschichte, die ich mit Worten und/oder Bildern erzähle, nicht verstehen oder uninteressant finden.Kennen Sie Mißerfolge? In meiner Karriere als Filmregisseur zum Glück noch nicht. Als Musiker und Beziehungspartner schon.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Wenn Menschen, deren gnadenloses Urteil ich kenne, mir zu einer Leistung gratulieren. Anerkennung ist für mich auch, wenn das Kinopublikum an der richtigen Stelle lacht oder weint.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Das Leben an sich. Das Leben mit Frauen. Das Leben mit dem Kino. Die Musik Antonio Vivaldis und der Rolling Stones. Der Schriftsteller Boris Vian, der wahre Meister des Paradoxen. Der Musiker Jimi Hendrix, der seiner Zeit soweit voraus war, daß wir ihn noch immer nicht erreicht haben. Che Guevara, weil er gewagt hat, zu zeigen, daß Politik mehr mit Leidenschaft als mit Vernunft zu tun hat.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Frau erleuchtet mein Dasein allein durch Ihre simple Anwesenheit. Darüber hinaus schreibt sie selbst Drehbücher und kennt die Filmbranche aus jahrelanger Praxis. Das erleichtert das Zusammenleben gewaltig und macht es möglich, sich gegenseitig anzuspornen und zu kritisieren.Welche Ziele haben? Filme drehen und Bücher schreiben, die beim Publikum das Gefühl hinterlassen, seine Zeit sinnvoll verbracht zu haben. Ein guter Mensch sein.

Publikationen

Filme: Muttertag, Freispiel, Qualtingers Wien, Hinterholz 8, Wanted, Zwölfeläuten (The Silent Bell), mit Wolfram Berger, Nina Proll, Andrea Händler, 2002: Poppitz, MA 2412 – Die Staatsdiener, mit Roland Düringer, Alfred Dorfer, Monica Weinzettl, Karl Ferdinand Kratzl, Peter Fröhlich, Harald Krassnitzer.

Ehrungen

Poppitz: Golden Ticket (300.000 Kinobesucher in Österreich), Zwölfeläuten: Fernsehpreis 2001 der Österreichischen Volksbildung, Trautmann: Goldene Romy 2001 für beste Kamera an Thomas Kürzl, Freispiel: Goldene Romy 1996 für den erfolgreichsten österreichischen Film, Hinterholz 8: Super Golden Ticket (600.000 Kinobesucher in Österreich), Goldene Romy 2000 für den erfolgreichsten österreichischen Film, Wanted: Goldene Romy 1999 für den erfolgreichsten österreichischen Film, Erich Neuberg-Regiepreis 1999.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Harald Sicheritz:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pühringer
Robitza
Henrich
Kirchberger
Rasinger jun.

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 4 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.