Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
hübnerbanner
bondi
51700-otti1
cst
170213 - Lazar Logo
150374 - Ankenbrand
11190

 

* Ing. Leopold Maderthaner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Präsident
1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63
Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Abgeordneter zum Nationalrat und Unternehmer
Assoziierte Institutionen, Vereine, Sonstiges
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Leopold
Maderthaner
09.09.1935
Hausmening
Ilse (1961), Karin (1963), Gerda (1965) und Tanja (1970)
Brigitte
Musik, Pferdesport, Wandern

Service

Leopold Maderthaner
Werbung

Maderthaner

Zur Karriere

Zur Karriere von Leopold Maderthaner
Was war für Ihren Werdegang wesentlich? Wesentlich war die Ausbildung an der HTL für Elektrotechnik in St. Pölten, als eine Voraussetzung, um mich selbständig zu machen. Nach dem Abschluß arbeitete ich 4 Jahre bei der Firma Siemens in Linz und gründete 1959 meine eigene Firma NEON-Maderthaner in Amstetten. Um eine Firma aufzubauen braucht man Eigenschaften wie Mut und Einsatzbereitschaft, die ich hatte und die mir halfen mein Vorhaben zu realisieren. 1972 wählte man mich zum Stadtrat von Amstetten, 1979 setzte man mich in der Niederösterreichischen Länderkammer ein und 1989 wurde ich Abgeordneter zum Nationalrat. Von 1986-90 war ich Präsident der Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Niederösterreich, da schlug mich der damalige Präsident der Bundeswirtschaftskammer Herr Sallinger zu seinem Nachfolger vor und durch diese Wahl wurde ich 1990 Präsident der damaligen BWK.Was bewegte Sie, sich selbständig zu machen? Ich wollte meine eigenen Vorstellungen umsetzen, meine Kreativität entwickeln und eigene Ideen zum Tragen bringen. Ich scheute mich nie, mehr als die Anderen zu arbeiten, um das zu erreichen. Als ich begann, verfügte ich über 3.500 Schilling Eigenkapital und ein altes Auto, mit dem ich zu den Kunden fuhr. Nach eineinhalb Monaten stellte ich bereits einen Mitarbeiter ein. Zuerst ließ ich Sachen bei fremden Werkstätten anfertigen, dann gründete ich meine eigene Werkstatt. Nach 2 Jahren zeigten sich die ersten Gewinne, aber 10 Jahre lang hatte ich keinen Urlaub.Wie kamen Sie zur Politik? Ich wollte nicht nur kritisieren, sondern auch meinen Beitrag zu positiven Veränderungen leisten. Es begann zunächst mit der Interessensvertretung auf Bezirksebene und dehnte sich dann auf Landesebene aus. 1972 trat ich in das politische Leben ein und begann mich mit der Gemeindepolitik zu beschäftigen. Ich stellte fest, daß es für Jungunternehmer etwas schwierig war, die damalig engen Vorschriften der Kammer umzusetzen und beschloß, an Reformschritten in der Kammer mitzuarbeiten. Wie entwickelte sich Ihr Privatleben? Ich heiratete 1960 und wir erfreuen uns mittlerweile vier erwachsener Töchter. Durch mein großes Engagement ist die Familie leider oft zu kurz gekommen. Ich habe das Glück, eine Frau an meiner Seite zu haben, die sich immer um die Familie kümmerte und mir Rückhalt bot. Ich bin stolz, daß es mir gelungen ist, eine ausgezeichntete Beziehung zu meinen Töchtern aufzubauen und ihnen das Gefühl zu vermittlen, daß ich für sie da bin, wenn sie mich brauchen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Leopold Maderthaner
Was macht Ihren persönlichen Erfolg aus? Meine Bereitschaft mich auf verschiedenen Ebenen voll zu engagieren. Ich bin Optimist, glaube immer an das Positive, besitze Ausdauer und bedauere mich nie selbst. Man kann aber keinen Erfolg ohne ein gutes Team und ein bißchen Glück erringen. Man muß den Leuten das Gefühl vermitteln, daß man Ihnen gerne zuhört, ihre Sorgen und Anliegen versteht und ernst nimmt, um das nötige Feedback zu erhalten.Was bedeutet für Sie Erfolg? Die Summe der positiven Erlebnisse auf allen Ebenen, in der Politik, in der Wirtschaft und privat.Änderten sich Ihre Ziele im Laufe der Zeit? Die Ziele änderten sich eigentlich nicht. Man ändert sich selber, man wird gescheiter, man erkennt besser seine eigenen Stärken und Schwächen, aber mein oberstes Ziel und Anliegen war und bleibt, zu beweisen, daß für den Erfolg nicht die Herkunft, nicht Geld das Maß aller Dinge ist, sondern ausschlaggebend die persönliche Bereitschaft ist, sich zu engagieren. Ich möchte meine Tätigkeit so ausführen, daß man den anderen, die es aus verschiedenen Gründen nicht schaffen, helfen kann. Es war mir immer ein Anliegen, den Menschen, mit denen ich zu tun hatte, zu zeigen, daß man ihre Mitarbeit schätzt, daß man bereit ist, selber den Beitrag zu leisten, daß sich die Qualität der Zusammenarbeit immer weiter verbessert und Aufgaben immer größer und verantwortungsvoller werden. Man muß Teamerlebnisse haben und bereit sein, möglichst viele Menschen am Erfolg teilhaben zu lassen.Was sind Ihre konkreten Ziele in der Politik? Ich möchte einer Politik zum Druchbruch verhelfen, die die Leistungsorientierten fördert (die Fleißigen dürfen nicht die Dummen sein). Mein Anliegen ist auch den Schwachen, die die Unterstützung der Gesellschaft bedürfen, wirkungsvoll helfen zu können. Ich verabscheue aber jeden, der die soziale Sicherheit mit einer Hängematte verwechselt und verurteile jeden Mißbrauch der sozialen Einrichtungen.Welche Art der Anerkennung ist die Wichtigste für Sie? Wenn ich spüre, daß ich das in mich gesetzte Vertrauen rechtfertige und dadurch positive Veränderungen im Leben eintreten. Was wäre für Sie ein Rückschlag? Wenn man ein Ziel, das man sich setzt, nicht erreicht. Wenn durch verschiedene Faktoren die Situation sich nicht so entwickelt, wie man es sich vorstellt. Manchmal können unerwartete, nicht vorhergesehene Ereignisse auftreten, wenn man aber spürt, es wird schwieriger, muß man mehr Kraft einsetzen, sich nicht entmutigen lassen und manchmal sogar mit Sturheit weitergehen. Rückschläge sind eine gute Möglichkeit nachzudenken, wie man es besser machen kann, vom Erfolg alleine wird man faul.Was können Sie jungen Menschen empfehlen? Klare, erreichbare Ziele setzen(keine Utopien), Dinge konsequent ansteuern, sich durch Unwegsamkeiten nicht entmutigen lassen. Bereit sein, sich zu ändern und nicht zu erwarten, daß die Anderen sich ändern. Bei der Umsetzung von Zielen flexibel im Denken sein, aber das Ziel nie aus den Augen verlieren. Der Blick nach oben soll nicht mit Neid erfüllt sein, sondern als Ansporn für eigene Leistungen betrachtet werden. Immer sich beim Stärksten durchsetzen und die Schwächeren nicht benachteiligen, sich den schwierigen Aufgaben widmen und nicht mit Kleinigkeiten prahlen. Es tut gut, am Abend festzustellen, etwas Schwieriges zustande gebracht zu haben, bzw. sich gegen Stärkere durchgesetzt zu haben. Der Anfang des Erfolges besteht aus positivem Denken. Für den Fortgang des Erfolges, also das Erreichen der Ziele, muß man die Aufgaben ernster nehmen, als sich selbst. Man darf nie den Mut verlieren und muß an sich selbst glauben. Ich bin überzeugt, daß die Erfolgsprofile, die in diesem Buch gezeigt werden, den Menschen dabei behilflich sein können.Ihr Credo? Das Wohlbefinden der Gesellschaft hängt von der Gesundheit der Betriebe ab. Man muß ein hohes Maß an Vertrauen in die Nachfolgegeneration setzen und daher nicht die Zukunft der Jugend verleben.

Ehrungen

1993 Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1994 Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 1997 Kommandeur des Nordsternordens mit Großkreuz am Schulterband (Schweden).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Leopold Maderthaner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Peter
Buchberger
Schober
Hilgarth
Haderer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 31 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.