Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
sigma
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
cst
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
11221

 

* Kurt Sobotka

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

KUSO Ges.m.b.H. (Tonstudio)
2340 Mödling, Dr. Karl Giannonigasse 19
Schauspieler. Andere Funktionen: Geschäftsführer
Darstellende Künste
Banner

Profil

Zur Person

Kurt
Sobotka
09.03.1930
Wien
Werner (1965)
Verheiratet mit Gertraud

Service

Kurt Sobotka
Werbung

Sobotka

Zur Karriere

Zur Karriere von Kurt Sobotka

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach zwei Jahren habe ich - wegen einer Jugendliebe - die Ausbildung an der Handelsakademie abgebrochen und wechselte an das Konservatorium Prayner. Trotz schwerer Krankheit - Kinderlähmung und Gehirnhautentzündung - konnte ich meine Reifeprüfung zeitgerecht ablegen und bekam 1948 mein erstes Engagement im Stadttheater Steyr. Danach spielte ich an allen Wiener Kellerbühnen und ging mit der Österreichischen Länderbühne auf etliche Tourneen. 1957 holte mich Dir. Franz Stoß das erste Mal an das Theater in der Josefstadt. 1959 spielte ich in meinem ersten Fernsehfilm Die Schatzinsel. Bis jetzt habe ich in zirka 400 TV- und Kinofilmen mitgewirkt. 1960 holte mich Gerhard Bronner ins Kärntnertortheater für das Programm Hackl vorm Kreuz mit Helmut Qualtinger, Peter Wehle, Carl Merz, Gerhard Bronner, Johann Sklenka, Louise Martini und Eva Pilz. In den nächsten fünf Jahren spielte und inszenierte ich dort etliche Programme, darunter Die Häfenelegie mit Herwig Seeböck und das Musical Die Romanticker. Nach fünf Jahren Kärntnertor ging ich zu Farkas ins Simpl zu Maxi Böhm, Ernst Waldbrunn, Heinz Conrads, Ossy Kolmann, Cissy Kraner und Hugo Wiener. Zwischendurch spielte und inszenierte ich mit Bronner die Fernsehserien Wer fürchtet sich vorm Zeitventil? und Die große Glocke. Dann folgten einige Jahre im Neuen Simpl mit Martin Flossmann. Zwischendurch ging es immer wieder in TV-Studios nach München, Bremen, Berlin, Hamburg, Baden-Baden usw. Und immer wieder Theater. Ich spielte in der Volksoper, im Theater an der Wien, im Züricher Schauspielhaus, im Hamburger Thaliatheater, im Berliner Hansatheater und, und, und... 1979 holte mich Dir. Franz Stoß neuerlich ins Theater in der Josefstadt, wo ich seit März 2000 Ehrenmitglied bin. Im Laufe der Jahre machte ich viele Theater- und Fernsehinszenierungen. Seit 1950 bin ich auch als freier Mitarbeiter im ORF tätig. So wirkte ich bei ungefähr 2.000 Hörfunksendungen mit. Allein die wöchentliche Ö1 Politsatire Der Guglhupf, die ich produziere, inszeniere, und bei der ich auch als Schauspieler tätig bin, läuft seit über 25 Jahren und hat es schon auf weit über 1.000 Sendungen gebracht. Meine große Liebe gehört aber nach wie vor dem Theater. Wenn ich einmal nicht mehr Theaterspielen kann, höre ich ganz auf.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Kurt Sobotka

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg zu haben ist schön. Erfolg bedeutet eine gewisse Anerkennung - und wer will nicht anerkannt sein?
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn es nicht unbescheiden klingt: ja! Wenn man bedenkt, daß ich aus einer armen, unbedeutenden Arbeiterfamilie komme und mich heute doch eine ganze Menge Menschen kennen - manche mich sogar mögen - ist das schon als ein Erfolg zu bezeichnen. Wichtig ist mir auch immer gewesen, als Schauspieler und nicht als Seitenblicke-Ikone bekannt geworden zu sein.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Vielleicht mein Humor? Vielleicht meine Liebe zur Ehrlichkeit am Theater? Vielleicht meine Erkenntnis, daß sich Kunst nicht machen läßt, sondern im Laufe ernsthafter Arbeit passiert. Ich habe mein Leben lang ernsthaft gearbeitet, bin neugierig geblieben und habe nie resigniert. Aber all diese Dinge zählen nichts, wenn man nicht das Wichtigste im Leben hat: ein bißchen Glück. Ohne Glück geht gar nichts.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Zur Schauspielerei gehört nicht nur Talent, Leidenschaft und Herzblut. Nein, sie ist auch ein Beruf. Und ein Handwerk, das man beherrschen muß.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Das Anlehnen an Größen ist immer sehr gefährlich. Man kann einen Hans Moser nicht neu erfinden. Und statt der zweite Hans Moser zu sein, wäre es mir lieber, der erste Kurt Sobotka sein zu dürfen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung ist Medizin. Beruflich wie auch privat. Man hat mir schon manches Fläschchen eingeflößt. Am besten wirkt sie, wenn sie von anerkannten, geschätzten Kollegen kommt.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Ich bin ein Vertreter des Ensembletheaters. Aber das Ensembletheater wird - aus Kostengründen - langsam aussterben. Daran ist auch zum Teil das Fernsehen schuld. Die Theaterbesucher möchten bekannte Gesichter sehen. Bekannt sein ist heute wichtiger als Qualität.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Man muß überzeugt sein, daß einem der Beruf - trotz Fehlschlägen und manchem Verzicht - Freude machen wird. Sonst soll man ihn gar nicht erst ergreifen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wenn es mich einmal nicht mehr gibt, möchte ich eine kritische, aber nicht bösartige Nachrede haben.
Ihr Lebensmotto?
Karl Heinrich Waggerl hat in seinem Buch Die lieben Dinge eine Geschichte geschrieben, die heißt Der Stock, und die endet mit dem Satz: Was Du Böses getan hast, wird Dir Gott vielleicht verzeihen, aber nicht verzeihen wird er Dir das Gute, das Du nicht getan hast. Darüber sollte man ein bisserl nachdenken. .

Publikationen

"Wenn ich mich recht erinnere" - Ein Leben am Theater (Autobiographie), Edition VaBene, 2003. "Also, das war's" (CD - Texter, Komponist, Musiker, Interpret.)

Ehrungen

Lieber Augustin, Goldenes Ehrenkreuz für Verdienste um die Republik Österreich, Ehrenmitglied des Theaters in der Josefstadt, Ernennung zum Kammerschauspieler.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Kurt Sobotka:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Burian-Braunstorfer
Purrer
Beer
Leschhorn
Veigl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 31 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.