Jaguar
pirelli
Cartier
Austrian Airlines
Restaurant-Artner
120012

 

* Dipl.-Ing. Carola Gosch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Eigentümerin
carolagosch consulting e.U.
A-1020 Wien, Taborstraße 24A/2/27
Beraterin
Unternehmensberater
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Carola
Gosch
02.06.1961
Graz
Christa und Anton
Tobias (1989) und Lisa (1992)
Laufen, Trekking, Lesen, meine Kinder

Service

Carola Gosch
Werbung

Gosch

Zur Karriere

Zur Karriere von Carola Gosch

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura 1979 begann ich das Studium der Technischen Mathematik, Zweig Informationstechnologie, an der Technischen Universität Graz. Der Abschluss erfolgte 1984. In diesen Jahren arbeitete ich im Büro der Firma Kärcher, um mein Studium zu finanzieren. 1984 übersiedelte ich nach Wien und erhielt eine Halbtagsstelle als Projektmanagerin und -Entwicklerin für medizinische Statistik im AKH und gründete gleichzeitig mein Einzelunternehmen mit dem Betriebsgegenstand Statistische Studien und Datenbanken im medizinischen Bereich. 1986 kehrte ich nach Graz zurück und war in der Forschungsgesellschaft Joanneum im Bereich der digitalen Bildverarbeitung tätig. Von 1989 bis 1992 studierte ich Technischen Umweltschutz und unterrichtete ab 1990 an der Höheren Technischen Lehranstalt in Graz, wo ich auch für mein Einzelunternehmens ein Büro in Graz eröffnete. 1994 hatte meine Einzelfirma bereits eine Größe erreicht, bei der es angebracht war, das Team und die Projekte in eine GmbH umzuwandeln. Viele unserer Kunden waren in Wien ansässig, und so eröffnete ich 1997 dort ebenfalls ein Büro. Von 2000 bis 2001 absolvierte ich den MBE Master of Business Engineering an der Hochschule in St. Gallen sowie das Advanced Management Programm an der University of California in Berkeley. Zu den Hauptaufgaben von Gosch Consulting gehören Geschäftsprozessmodellierung, Informationsmanagement und individuelle Softwareentwicklung. Da unsere Kunden überwiegend aus dem öffentlichen Bereich und der Industrie kommen, haben wir speziell auf dem Sektor e-Government große technische und organisatorische Kompetenz im Unternehmen geschaffen. Juli 2001 wurden wir eine hundertprozentige Tochter der internationalen Altran-Group, dem führenden Anbieter von Innovationsconsulting innerhalb Europas. Die Gruppe betreut mit ihren 200 Tochterfirmen wissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Projekte in ganz Europa. Im Jahre 2005 zog ich mich aus der operativen Geschäftsführung zurück und betreue Geschäftsführer aus dem Dienstleistungs- und Industriebereich mit der carola gosch consulting GmbH. Mit 2016 erfolgte die Umgründung zu einem protokolliertem Einzelunternehmen und der Firmensitz wurde nach Wien verlegt. Vor einigen Jahren verspürte ich ein Bedürfnis mich sozial zu engagieren. Während meiner ersten Reise nach Nepal lernte ich das Elend der örtlichen Bevölkerung kennen. Dadurch kam es zur Gründung eines humanitären, gemeinnützigen Vereines, der sich in Nepal für Frauen und Kinder stark macht. ROOTS FOR LIFE leistet vor Ort gemeinsam mit lokalen Partnern Direkthilfe in akuten Notsituationen. Der Verein stärkt durch Schul- u. Ausbildung die gesellschaftliche Stellung von Mädchen und Frauen um sie zu befähigen, ein selbst bestimmtes, unabhängiges Leben zu führen. Außerdem setzt sich der Verein in Nepal für die Interessen von Frauen und Kindern ein, um gegen sexuelle Ausbeutung, Verschleppung, Gewalt und Unterdrückung zu kämpfen. Mein Engagement im Rahmen dieses Vereines rückt immer mehr in den Vordergrund und somit verbringe ich mittlerweile viel Zeit in Nepal.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Carola Gosch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist, wenn ich mit einem Team Dinge bewegen kann, die anderen einen Nutzen bringen.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil meine Ideen im Team mitgetragen werden und aus den einzelnen Teammitgliedern viele Beiträge kommen.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend ist sicherlich das Vertrauen in mich selbst und in die Kompetenzen der Menschen, mit denen ich arbeite. Ich gebe nie auf sondern betrachte jede Herausforderung aus ganzen vielen Standpunkten. Erst wenn ich verstehe, kann ich entscheiden ob es eine Lösung gibt oder nicht. Dafür muss ich zuhören können und darauf vertrauen, dass es einen Weg gibt, den man gemeinsam findet und auch gemeinsam begeht. Wenn ich nicht fragen und zuhören kann bzw. nicht bereit ist, zu verstehen, werde ich nie zum Kern des Problems vordringen! Diese Kompetenz wird nicht unterrichtet und scheint im Tempo der Zeit speziell den Jugendlichen zu aufwendig. Aber scheller ist man, wenn man gute Fragen stellen und zuhören kann!

Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Schon in meiner Studienzeit machte ich die Erfahrung, dass ich Herausforderungen erkennen, analysieren und einer Lösung zuführen kann.
In welcher Situation haben Sie sich erfolgreich entschieden? Ich habe Entscheidungen immer auf Basis meiner persönlichen Wertehaltung getroffen. Geld hat für mich nie Erfolg bedeutet und war auch keine Motivation für mich. Meiner Ansicht nach, habe wir immer Geld genug Geld verdient weil wir gute Arbeit für unsere Kunden gemacht haben. Es gab mehrere Situationen in meiner Karriere, wo die Entscheidungen eine Win-Win Situation geschaffen hat und nicht formal sachlich perfekt war. Das hat jedoch immer positive Nachwirkungen gehabt. Ich glaube, wir begegnen uns alle im Leben öfter und persönliche Optimierung funktioniert immer nur kurzfristig.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Meiner Meinung nach ist es wichtig das Bestehende zu kennen und aus der Erfahrung zu lernen. Dann kann ich das Rad weiterentwickleln oder weiß, dass ich einen nächsten Innovationsschritt setzen muss.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Einen Mentor im klassischen Sinne hatte ich nicht. Es gab aber viele Mitmenschen aus unterschiedlichen Bereichen, welche mich sehr beeindruckt und auch beeinflusst haben. Darunter Marie Curie, Steve Jobs, Jeanne D’Arc, Anne Frank und Dalai Lama.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die klare Definition von Qualität und Nutzen der Dienstleistung. Aufträge bzw. Preise hängen zZ eher vom Unternehmensnamen ab.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Lernen ist für mich ein natürlicher Bestandteil meines Lebens. Ich schätze es dabei, aus Erfahrungen und Reflexion zu Lernen. Seminare und Fortbildungsveranstaltugen können Inputs geben, bilden jedoch die Komplexität der Realität nur unzureichend ab.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Für eine Karriere im Bereich Beratung hat das Thema –Fragen und Zuhören- höchste Priorität. Durch dieses Zuhören kann ich Menschen dort abholt, wo sie gerade stehen. Das notwendige Fachwissen für Lösungsprozess setze ich dabei voraus. Mein Rat wäre, die Neugierde an Menschen, Prozessen und Zusammenhängen nie zu verlieren. Es ist sehr oft anders, als es scheint.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich versuche mir eher keine Ziele mehr zu stecken sondern jeden Augenblick meinen Werten entsprechend so gut wie möglich zu leben. Schön wäre es, noch viele Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen. Vor allem bei meinem Engagement im Rahmen der Arbeiten von ROOTS FOR LIFE in Nepal sehe ich, wie wenig wir über andere wissen und wie herausfordernd es ist zu begleiten ohne zu bevormunden.
Es ist wie die Nepalis oft sagen „same same but different“.

Ihr Lebensmotto?
It takes a long time until we get young - Pablo Picasso.

Mitgliedschaften

- Roots for Life - Wurzeln zum Leben

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Carola Gosch:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pöltenstein
Stefan
Poskocil
Neubauer
Lukas


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2016 ©
Freitag 26 Mai 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.