Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
Movitu-CC-Banner
bondi
sigma
cst
51700-otti1
120198

 

* Dr. Kolja Kramer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
art position - Kunstveranstaltungen GmbH
1030 Wien, Reisnerstraße 48
Kunsthistoriker
Bildende Künste
3
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Kolja
Kramer
Ursula und Johannes
Großmutter Gertrud Wydler, in der Schweiz bekannt mit ihrer Lebensgeschichte in Buchform Geboren in China. Sie ist die Tochter von christlichen Missionaren in China, die unter Mao-Tse-Tung in Gefangenschaft gerieten. Großvater: publizierender Psychologe. Wurzeln mütterlicherseits gehen auf alten, ungarischen Adel der k&k-Monarchie zurück
Tauchen, Windsurfen, Naturgewalten - besonders das Meer, Wake-Boarding

Service

Kolja Kramer
Werbung

Kramer

Zur Karriere

Zur Karriere von Kolja Kramer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Auch wenn ich in Berlin geboren bin, ist mein Heimatort Zürich. Aufgewachsen bin ich zum Teil in der Hansestadt Lübeck, wo ich nach zahlreichen Umzügen in meiner Kindheit die Matura absolvierte. Danach ließ ich mich für zwei Jahre in Wien nieder, um ab 1992 Kunstgeschichte gekoppelt mit Philosophie und Theaterwissenschaften zu studieren. Neben der universitären Ausbildung strebte ich eine praktische Ausbildung zum Kunsthistoriker an und erwarb 1994 bis 1995 Praxis in der Druckgrafik-Abteilung im Auktionshaus Sotheby's in London. In Anstellung bei Sotheby's arbeitete ich weiters beim größten House-Sale in der Geschichte des Auktionshauses mit, der Versteigerung der Markgrafen von Baden in Baden-Baden. Ich sammelte außergewöhnliche Erfahrung im praktischen Umgang und in der Vermittlung von Kunstgegenständen. Während ich in der Schweiz mein Magisterium absolvierte, führte ich die Galerie Ivory's am Bürgenstock in Luzern. Neben der Kunst von Altmeistern stellte ich auch aktuelle Kunst aus, führte Bildungsreisen in Europa durch und profitierte davon, philosophische Aspekte in der Darbietung von Kunst vermitteln zu können. Ein weiteres Projekt war die Makelei von repräsentativen Schlössern und Burgen für das französische Maklerbüro eines Freundes. 2000 begann ich damit, Recherchen für meine Dissertation in Wien durchzuführen, die ich als Inskribent der Universität Bern erstellte. Seit 2000 bin ich Inhaber der Firma und Internet-Plattform für junge Kunst in Wien, KK-ARTLINE, die sich den Bereichen Art Consulting, Internet-Publikationen zur jungen Kunst in Wien, Online-Auktionen, kunsthistorischen Gutachten und künstlerisch umgesetzter Firmenpräsenz bei Veranstaltungen (wie dem Life Ball 2001) widmet. 2002 erfolgte die Gründung der art position mit der größten Überblicksausstellung zur jungen österreichischen Kunst als Jahresschau. 2003 gab es weitere, temporäre Ausstellungen (Sammlung Essl, Sotheby's Wien etc.). Am 26. März 2004 erfolgte die zusätzliche Gründung der permanenten art position Galerie zur Weiterführung des Ausstellungsprogramms mit temporären Kunstausstellungen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Kolja Kramer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Egal auf welcher Ebene Ziele gesetzt werden, erst ihre Umsetzung, die mit harter Arbeit verbunden ist, stellt für mich Erfolg dar. Die stetige Formulierung des Zieles im Einklang mit seiner Persönlichkeit ist schon ein herausforderndes Unternehmen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Mir dauert die Zielerreichung manchmal zu lange, und ich denke, daß der Zeitfaktor mit eine Rolle spielt, um in die Reichweite des Erfolges zu gelangen. Ziele muß ich immer wieder genauer definieren, um näher an den Erfolg zu gelangen.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Kleine Ziele erreichte ich bereits, dennoch fühle ich mich noch nicht zu den typischen Erfolgsmenschen zugehörig. Ich war früher Sportler und bemerkte, daß im Sport Erfolg und Mißerfolg sehr deutlich und schnell sichtbar werden, wie auch im Bereich der Musik, wo permanent Wettbewerbe stattfinden, die Gewinner oder Verlierer erzeugen. Da ärgerte ich mich schon, wenn ich nicht gewann, denn ich wollte schon als Kind immer gewinnen, auch wenn meine Eltern meinen Ehrgeiz nicht nachvollziehen konnten. Da ich diesem inneren Erfolgsdrang nachgebe, erachte ich es als wichtig, gesund zu leben, um das Erfolgsrennen zu bewältigen.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Das Rad muß nicht immer neu erfunden werden. Die 68er-Generation machte mit den Versuchen, alles völlig neu zu erfinden, vieles kaputt, indem altes Wissen für nachfolgende Generation verloren ging. Neues soll sich neben altes Wissen stellen und nicht verdrängt werden, das ist ein Naturgesetz.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ein sehr guter Freund, der in England bei Sotheby's arbeitet, war und ist mir ein wichtiger Mentor. Ich suche mir gerne Mentoren, von denen ich auf menschlichen und anderen Ebenen lernen kann. Mein Vater ist von mir geschätztes Vorbild, und gerne möchte ich erreichen, was er erreichte, vor allem auf der materiellen Ebene, um ihm zurückzugeben, was er mir ermöglichte. Das war viel.

Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Sehr unterschiedlich. Wen man etwas tut, gibt es stets Befürworter und Widersacher, besonders in der Kunst. Natürlich lösen Widersacher und Gegner mehr Emotion aus. Das ist normal, und damit muß man umgehen lernen. Jedem kann man es nicht recht machen.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Mitarbeiter tragen zum Erfolg wesentlich mit bei, den ich als Verantwortlicher in die Wege leiten muß.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Persönlichkeit zählt. Eine interne Harmonie, die mich zur Ruhe kommen läßt, ist nur bei bester Kommunikation im engsten Kreise möglich. Gute Stimmung im Team überträgt sich nach außen.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Mitarbeiter müssen den Sinn in ihrer Aufgabe auf lange Sicht erkennen.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die kleine Firmenstruktur von art position sorgt für Gewandtheit. In unser Projekt sind eine große Anzahl von emotional beteiligten Künstlern involviert, was für PR-Zwecke ideal ist.
Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Ich bin offen, aufgeschlossen und arbeite gerne mit blühenden und gedeihenden Kunstliebhabern zusammen. Ich lud am Beginn meiner Galeriearbeit voll Idealismus zur Kooperation ein und löste bedauerlicherweise ein weniger angenehmes, sogar bedrohliches Echo damit aus. Das lag bestimmt an der großen Angst vor Neuem. Nun hat sich die Lage beruhigt. Offen für Kooperation bin ich nach wie vor.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ziel war immer, eine Einheit aus Beruf und Privatem zu schaffen. Was ich persönlich liebe, lebe ich beruflich: Kunst, Philosophie, Religiosität und Spirituelles. Nun überlege ich, wie ich die ganz private Entspannungszeit zum Krafttanken besser gestalten kann, um mehrere Momente des völligen Abschaltens zu erwirken und peile deshalb eine Trennung von Beruf und Privatleben an.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Dem Herzen zu folgen und herauszufinden, was Leidenschaft erzeugt, läßt im Leben alles einfacher ablaufen.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte meinen Status halten. Neben dem Aufbau von art position-Filialen in verschiedenen Orten und Metropolen Europas ist für mich ein eigenes Museum vorstellbar oder sogar mehrere.

Ihr Lebensmotto?
Red' nicht viel, tu' es einfach!

Publikationen

Ausstellungspräsenz des französischen Impressionismus im Wiener Künstlerhaus und der Wiener Sezession, Dissertation 2003; Veröffentlichungen zum internationalen Kunsthandel in der Kunstzeitung des Belvedere, Zeitschrift für Bildende Kunst, Heft 2/2001.

Mitgliedschaften

Lions Club Wien Impuls.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Kolja Kramer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Dickbauer
Markschläger
Ölkü
Eisterer
Berger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 8 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.