Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
Zingl-Bau-Banner
150374 - Ankenbrand
sigma
120206

 

* Mag. Christine Zdiarsky

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Intercom Mag. Christine Zdiarsky Personalentwicklung, Unternehmensberatung
1080 Wien, Lange Gasse 65/16
Unternehmensberaterin, akkreditierte Wirtschaftstrainerin, Weiterbildungscoach
Unternehmensberater
25
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Christine
Zdiarsky
19.07.1951
Wien
Lebensgemeinschaft mit Manfred Farago
Freunde und Freundinnen, gutes Essen, Lesen, Theater und Schifahren
Weitere Ausbildungszentren in Wien 8 und Wien 19, Wirtschaftstrainerin, Coach.

Service

Christine Zdiarsky
Werbung

Zdiarsky

Zur Karriere

Zur Karriere von Christine Zdiarsky

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura am Lycée Francais in Wien studierte ich von 1969 bis 1976 an der Hochschule für Welthandel in Wien mit dem Abschluß des Magisteriums. Spezialisierungen waren Unternehmensführung, Werbung und Marktkommunikation. Von 1984 bis 1988 studierte ich Psychologie, ergänzte meine Qualifikation durch eine NLP-Ausbildung und besuche laufend Weiterbildungsveranstaltungen, um mein Wissen immer auf dem letzten Stand zu erhalten. Ich arbeitete von 1976 bis 1982 in einer Werbeagentur als Assistentin des Agenturleiters und als Kontakterin, anschließend wechselte ich für zwei Jahre als Projektleiterin in die Meinungs- und Kommunikationsforschung zu Basisresearch. Die Idee, mich mit einer Freundin selbständig zu machen oder deren elterlichen Betrieb zu übernehmen, konnte damals noch nicht verwirklicht werden. 1983 - mit Praxiserfahrungen ausgestattet – machte ich dann den Schritt in die Selbständigkeit. Ich begann als freie Mitarbeiterin in der Marktforschungsabteilung bei MMO, von 1984 bis 1986 war ich Unternehmensberaterin und Trainerin in Kooperation mit dem TOP-Institut. In kleinen Schritten begann ich 1984 das Intercom-Studio für Kommunikationsberatung aufzubauen und als eine der Ersten spezielle Trainings für berufstätige Frauen anzubieten. Zur Zeit arbeiten 25 Trainer/innen in Projekten, die das Intercom-Institut unter anderem für das AMS durchführt. Um für die Projektentwicklung auf dem Laufenden zu sein, übernehme ich regelmäßig Trainings- und Coaochingaufgaben in diesen Programmen. Neben der Institutsleitung konzentriere ich mich auf die Betreuung von Unternehmensgründungsprogrammen sowie auf die Organisationsberatung und Personalentwicklung in Unternehmen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Christine Zdiarsky

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Positive Rückmeldungen von Kunden, daß meine Beratungsdienstleistungen Nutzen gestiftet haben, bedeuten für mich persönlich Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich gemäß meiner Definition als erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Im Gespräch kann ich mich rasch auf den Gesprächspartner einstellen, egal ob Reinigungskraft oder Generaldirektor, und bin fähig, schnell zu erkennen, was der andere braucht. Ich bin eine gute Zuhörerin, ohne auf Antworten zu vergessen, bleibe als Optimistin hartnäckig an einer Sache dran und bin schwer zu demotivieren. Ich kann auch aushalten, wenn die Lage einmal nicht so rosig ist - aus Rückschlägen lerne ich und sehe dies als notwendige Fähigkeit, um als Unternehmerin zu bestehen. Es ist mir gelungen, meine Sensibilität zu erhalten, und neugierig bin ich nach wie vor.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich gehe relativ spontan an Probleme des Alltags heran. Bei komplexeren Problemen bedarf es der genaueren Analyse und ausreichend Zeit für Lösungen. Sind in ein Projekt mehrere Personen einbezogen, diskutiere ich Lösungen im Team, Grundsatzentscheidungen fälle ich alleine. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Mit zunehmender Erfahrung wird es für Frauen einfacher. Der Einstieg in den Beruf ist in manchen Branchen und in bestimmten Unternehmenskulturen nach wie vor nicht einfach und immer auch ein Stück personenabhängig. Versuche, Frauen abzuwerten, werden vermutlich deswegen häufiger gemacht, weil weniger Gegenwehr erwartet wird und es bedarf weiblichen Selbstbewußtseins, um die Position zu wahren. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Konkretes Berufsvorbild hatte ich keines, im Auftreten und Sozialverhalten war mir meine Mutter ein Leitbild. Authentizität ist mir wichtig, da sie ein wesentlicher Bestandteil von Glaubwürdigkeit und Ausstrahlung ist. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich erwarte neben Fachkenntnissen, respektvollen Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern, Offenheit, Toleranz und Meinungsstärke. Persönlichkeit und eine gewisse Performance sind ebenso bedeutungsvoll wie die Fähigkeit, auch unangenehme Dinge besprechen zu können, ohne dies gleich als beleidigend zu empfinden. Formale Ausbildungen sind für mich von mittlerer Bedeutung, gut integrierte Erfahrung aus unterschiedlichen Bereichen ist mir wichtiger.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Lösungen, durch die den Kunden in ihrer Entwicklung nachhaltig weitergeholfen wird. Es geht uns darum, nicht in der Problemanalyse stecken zu bleiben, sondern die Umsetzung von praxistauglichen Strategien zu fördern. Flexibilität und individuelle Betreuung können wir als kleines Unternehmen zu einem angemessenen Preis mit hohem Qualitätsstandard anbieten.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Nach der Ausbildung neugierig und nicht allzu kritisch die Praxis kennen lernen und einen Mittelweg zwischen revolutionären Ideen und Anpassung suchen. In Großbetrieben ist mehr Geduld nötig, hier muß man sich an vorhandenen Strukturen und Abläufen stärker orientieren. Nicht zu vorsichtig und nicht zu forsch zu sein, öffnet mehr Türen. Junge Akademiker sollten tolerant sein im Hinblick auf die Umsetzung von universitärem Wissen. Unrealistisch ist es, zu glauben, wenn man neu in ein Unternehmen einsteigt, alles verändern zu können. Frauen sollten erkennen, daß es wichtig ist, zu networken und zu berücksichtigen, daß auch leere Kilometer in Kauf zu nehmen sind. Es ist wichtig, seine Stärken auch zu präsentieren, und nicht zu meinen, andere würden diese Fähigkeiten von selbst erkennen und die Sprache darauf bringen. Frauen kommen vor lauter Beschäftigung oft nicht dazu, sich selbst zu verkaufen, und sind dann enttäuscht, wenn der junge Kollege die erwünschte Position ergattert, bloß weil er sich zu verkaufen versteht. Nicht alles läuft in einem Unternehmen hundertprozentig, und man muß - was Männer oft besser als Frauen können - Kompromisse eingehen und als Führungskraft Arbeiten delegieren.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Die Eröffnung eines neuen Geschäftsfeldes steht auf dem kurzfristigen Plan, weiters erwäge ich mittelfristig eine berufliche Partnerschaft, um die betriebliche Nachfolge zeitgerecht vorzubereiten.
Ihr Lebensmotto?
Auch für Frauen gilt: Erfolg ist etwas Schönes und ganz und gar nicht unanständig.

Publikationen

Unter Umständen Karriere, Signum Verlag 1982.

Mitgliedschaften

VAÖ - Verband der Akademikerinnen Österreichs, EWMD, AAELFV.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Christine Zdiarsky:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Svraka
Buchberger
Leutgeb
Strohschein
Moser

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.