Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
sigma
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
cst
170213 - Lazar Logo
120602

 

* Werner Gruber

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Gesundheitswerkstatt & Seminarorganisation W. Gruber
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 86/2/Top 1
Unternehmer
Weiterbildung
40
Banner

Profil

Zur Person

Werner
Gruber
15.01.1958
Pottschach
Helmut und Helga
Katharina, Irmgard, Nadine und Felix
Verheiratet mit Susanne
Sport, Wandern, Lesen

Service

Werner Gruber
Werbung

Gruber

Zur Karriere

Zur Karriere von Werner Gruber

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich stieg aus persönlichen Gründen aus der Mittelschule aus und absolvierte frühzeitig meinen Präsenzdienst, den ich freiwillig auf eineinhalb Jahre verlängerte. In der Folge absolvierte ich die Gendarmerieschule und leistete für ein halbes Jahr meinen Dienst bei der Gendarmerie ab. Da ich mich mit den hierarchischen Gegebenheiten nicht anfreunden konnte, beendete ich diese Staatsanstellung. Die folgenden vier Jahre jobbte zur Orientierungshilfe in verschiedenen Branchen und arbeitete, da ich mir vieles zutraute, auch auf allen Ebenen, welche die Unternehmen zu bieten hatten. Obwohl ich mit den Berufen Möbelpacker, Filialleiter und Maschineneinsteller nicht meine Berufung finden konnte, lernte ich dadurch aber, klare Entscheidungen zu treffen. Nach dieser sehr offen angelegten Phase entschied ich, mit Menschen arbeiten zu wollen und erlernte den Beruf des Masseurs. Um dies finanzieren zu können, nahm ich meine ehemalige Position beim Österreichischen Bundesheer wieder auf, um über die dortigen Möglichkeiten meinen Berufswunsch zu verwirklichen. Über die Berufsweiterbildung schloß ich alle Prüfungen samt Zusatzausbildungen mit sehr gutem Erfolg ab. Unmittelbar nach meinen Abschlüssen begann ich als unbezahlter Assistenzlehrer am BFI Wien für ein halbes Jahr zu unterrichten. Durch diese Tätigkeit konnte ich an der Universitätsklinik Wien eine Stelle als Masseur finden. Ich arbeitete zehn Jahre unter Prof. Deutsch, an der ersten Medizinischen Abteilung im AKH Wien und war dort als einziger Masseur der gesamten Klinik angestellt. Nebenbei unterrichtete ich am BFI weiter und erlernte dadurch sehr wichtige Aspekte wie Kurszusammenstellungen, -organisationen und kaufmännisches Wissen. Als das AKH an den neuen Standort verlegt wurde, wollte ich nicht in diesen Großbetrieb wechseln. Daher wurde ich im evangelischen Krankenhaus im 18. Wiener Gemeindebezirk für drei Jahre tätig. Als ein ehemaliger Schüler mich bat, die Direktion eines Institutes mit einer neu zu adaptierenden Schule für medizinische und soziale Berufe zu übernehmen, nahm ich diese Herausforderung mit Freude an. Ich baute als Geschäftsführer und Direktor das Institut und die Schule auf und erlernte durch mein Tun die Voraussetzungen für meinen heutigen Beruf als Unternehmer. Da sich mein damaliger Partner mit mir philosophisch entzweite, gründete ich gemeinsam mit meiner Gattin Susanne unser Unternehmen, die Gesundheitswerkstatt & Seminarorganisation W. Gruber. In enger Kooperation mit der Gesundheitsschule Hildegard von Bingen konzipierte ich die Ausbildung zum Diplomierten Wellnesstrainer völlig neu und konnte durch die Teilnahme step by step vier Ausbildungen (Dipl. Entspannungstrainer, Massage, Dipl. Fitneßtrainer, Dipl. Wellnesstrainer) erwerben, und dadurch Topchancen im Beruf haben. Seit 2005 läuft als weiterer großer Ausbildungszweig die Ausbildung zum Diplomierten Kunsttherapeuten.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Werner Gruber

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist für mich dann gegeben, wenn ich mir es leisten kann, das zu tun, was mir Spaß macht. Für mich ist es sehr wichtig, daß die Definition von Erfolg privat und beruflich umsetzbar ist.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Generell sehe ich mich als erfolgreich. Da ein Teil der Referenten mich in meinem Tun unterstützte, obwohl sie nicht wußten, wohin der Weg mit mir führen würde, sehe ich auch diese Gegebenheit als großen Erfolg an.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Als sehr wichtig erachtete ich stets, alles, was ich tat, mit vollem Engagement durchzuführen. Für meinen heutigen Erfolg war es auch sehr wichtig, den Mut zu haben, immer wieder neu zu beginnen. Es war wesentlich, nicht orientierungslos herumzuirren, sondern immer eine neue Herausforderung zu suchen, auch wenn ich damals noch nicht genau wußte, was ich wollte. Das Geheimnis meines Berufserfolges lag sicher im Finden der Marktlücke zwischen den Großinstituten und deren unpersönlicher Professionalität und den kleinen Anbietern, bei denen die Professionalität noch nicht ausgereift ist. Wir schafften es, ein kuscheliges Ambiente mit größter Professionalität zu verbinden, und sind aus diesen Gründen daher vollkommen ausgelastet. Außerdem sind wir gegenüber den Problemen unserer Schüler sehr offen und flexibel eingestellt und werden dadurch auch den anderen Anbietern gerne vorgezogen. Wir legten stets Wert auf höchste Professionalität unserer Referenten und eine gut durchdachte Auswahl der Lernfächer.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Eigentlich empfand ich mich schon als Lehrer und Masseur als erfolgreich. Als ich Unternehmer wurde, begann ich mit meiner Gattin in einer kleinen Wohnung zu agieren. Das einzige, was ich vorweisen konnte, waren meine große Erfahrung und ein sehr gute Kontakte. Trotzdem wußten meine Gattin und ich nicht, wohin uns unser Weg führen würde. Als wir es schafften, daß meine Gattin nicht mehr nebenbei im Krankenhaus arbeiten mußte, sahen wir uns als erfolgreich.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Wir haben eigentlich keine Probleme in der Branche, die mich in meiner Tätigkeit als Unternehmer und Lehrer behindern.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Wenn ich Mitarbeiter für die Beratung oder das Büro benötige, dann ist der persönliche Eindruck das Hauptkriterium. Sehr wichtig ist mir auch die Integrationsmöglichkeit in mein bestehendes Team. Bei den Referenten entstehen die Aufnahmemöglichkeiten über zwei Ebenen: Zu einem guten Teil lukriere ich meine Referenten aus meinen ehemaligen Schülern. Die zweite Ebene ist die Präsentation von Referenten über ein fachliches Thema, welches ich in meine Ausbildungen integrieren kann.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Unsere Hauptstärke liegt in der Philosophie der Einrichtung. Wir sehen uns alle als Team mit einer gemeinsamen Zielsetzung. Diese ist nur über alle gemeinsam erreichbar, daher ist die Motivation in uns selbst fest verankert. Weiters biete ich für meine Referenten immer wieder Weiterbildungskurse, in denen sie kostenfrei ihr Wissen weiterentwickeln können.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich habe sehr großes Verständnis für junge Menschen, die öfter den Job wechseln, um den für sie richtigen zu finden. Ich kann nur jedem empfehlen, nicht in einem Beruf zu bleiben, der als reiner Gelderwerb dient. Nur ein Beruf, der einem Spaß macht, bringt Erfolg und in der Folge auch monetäres Auslangen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Werner Gruber:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kaufmann
Walchhütter
Stahl
Ransmayr
Eisenmann

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 3 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.