Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
pirelli
cst
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
sigma
130048

 

* Ing. Ewald Hohenthanner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Emil Hohenthanner GmbH - Dachstühle, Holzhäuser, Dachausbauten, Wintergärten
4550 Kremsmünster, Bahnhofstraße 11
Zimmermeister
Baunebengewerbe
15
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Ewald
Hohenthanner
12.11.1956
Linz
Emil und Christine
Felix (1994)
Verheiratet mit Renate
Reisen, Schifahren

Service

Ewald Hohenthanner
Werbung

Hohenthanner

Zur Karriere

Zur Karriere von Ewald Hohenthanner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Als ältester unter vier Geschwistern war klar, daß ich den väterlichen Betrieb, der inzwischen seit 120 Jahren besteht und von mir mittlerweile in fünfter Generation geführt wird, übernehmen würde. Ich besuchte die Zimmereifachschule in Hallein und absolvierte danach die HTL für Hochbau in Linz. Es ist sehr gut, einen Überblick über das Gesamte zu haben, über Vorleistungen und nachgeschaltete Gewerke. Nach Abschluß meiner Ausbildung begann ich im elterlichen Betrieb zu arbeiten. Ich mußte draußen auf den Baustellen mitarbeiten und bei allen Arbeiten anpacken. Als bei meinem Vater ein schweres Leiden festgestellt wurde, legte ich die Meisterprüfung ab. Mein Vater verstarb leider bald, und ich mußte daher als 31-jähriger die Firma übernehmen. Es war nicht ganz einfach, doch weil das Betriebsklima stimmte, ging alles gut. Als Holzbaubetrieb mit Zimmerei fertigen wir herkömmliche Dachstühle bei Privathäusern und öffentlichen Bauten, wir bauen Wintergärten aus Leimholz, sind im Fertighausbau im gehobenen Preisniveau tätig und erledigen sonstigen Ingenieurholzbau.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ewald Hohenthanner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg sieht man, wenn die Bilanz im Plus ist und die Mitarbeiter zufrieden sind.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Nein, ich bin Materialist. In den letzten Jahren hatten wir nicht den Erfolg, den ich gerne gehabt hätte. Überall wird gespart, der Konkurrenzkampf wird härter, und viele Dreimonatsfirmen fuhrwerken rücksichtslos herum, lösen sich in Luft auf und hinterlassen dann immense Steuerschulden, die der Allgemeinheit fehlen. Österreich liegt, was die Konkursquote betrifft, an dritter Stelle in Europa.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Man muß an Probleme mit Verstand und Gefühl herangehen, sie systematisch zerlegen und analysieren. Ich bediene mich gerne der Erfahrung kompetenter Personen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Meine Ziele, den Betrieb auszubauen und zu halten, konnte ich erreichen. Derzeit fehlen mir neue Ziele.
Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Es ist für mich ganz klar, daß Originalität besser ist. Man schließt lieber Geschäfte mit Leuten ab, als mit Organisationen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein Vater prägte mich sehr stark. Er gab mir die Richtung vor, und meine Frau, die Steuerberaterin ist, stand mir immer mit Rat und Tat zu Verfügung.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es wird in Zukunft eng werden für Klein- und Kleinstbetriebe. Wenn Sie in den USA in einen Baumarkt gehen, können Sie dort die Handwerker bestellen, und dieses System wird sich in Europa auch etablieren. So wie vor 30 Jahren niemand daran dachte, daß das Schustergewerbe in Österreich aussterben würde, ignoriert man auch heute die problematischen Entwicklungen: den Baugewerbemarkt in Österreich teilen sich zwei Mega-Baumeister, das sibirische Lärchenholz ist billiger als das österreichische, und Privatkunden gehen in die Baumärkte.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich gebe das Feedback der Kunden an die Mitarbeiter weiter. Reklamationen erledigt immer derjenige Mitarbeiter, der den Fehler gemacht hat.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir liefern Facharbeit mit ausgezeichneter Qualität ab. Unsere Mitarbeiter sind allesamt hochqualifiziert, und ich beschäftige keine Hilfsarbeiter.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Solange es geht, schaue ich zu, wie sich die Meute zerfleischt. Ich für meinen Teil verkaufe Qualitätsleistungen.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Derzeit nehme ich mir nur einen Tag im Monat Zeit dafür, und das ist absolut zu wenig.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Als Handwerker braucht man eine besondere Beziehung zum Werkstoff und technisches Verständnis. In unserem Beruf wird immer mehr EDV-Wissen nötig. Sämtliche Dachstühle werden heute beispielsweise mit EDV gezeichnet und bemaßt, um Stücklisten anzufertigen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte mehr wirtschaftlichen Erfolg und ihn mit meiner Familie und meinen Mitarbeitern teilen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ewald Hohenthanner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schmalzl
Dohr
Krennbauer
Lunzner
Lesjak

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 5 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.