Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
sigma
bondi
51700-otti1
cst
130463

 

* Ing. Gunter Kolb

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Rheinische Ölleitungsgesellschaft m.b.H
6912 Hörbranz, Seestraße 14
Transport und Verkehr
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Gunter
Kolb
Drei Kinder
Verheiratet
Technik
Mitarbeit in der Firma des Sohnes Kolb Systemtechnik, Schweiz.

Service

Gunter Kolb
Werbung

Kolb

Zur Karriere

Zur Karriere von Gunter Kolb

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Unterstufe am Gymnasium besuchte ich die dreijährige Fachschule für Elektrotechnik und maturierte 1978 an der Abendschule für Maschinenbau. Ab 1959 war ich zunächst drei Monate als Monteur für Mittelspannungsanlagen tätig. Darauf folgten sechs Jahre in einem technischen Büro für die elektrotechnische Ausrüstung von Industrieanlagen aller Art (Nieder- und Mittelspannungsanlagen bis 10 kV). Seit November 1965 bin ich bei der Rheinischen Ölleitungsgesellschaft tätig. 1967 wurde ich Stationsleiter-Stellvertreter für die im Gemeindegebiet von Hörbranz situierte Pumpstation der Fernölleitung Genua - Ingolstadt, von 1967 bis 1978 hatte ich die Funktion des Stationsleiters inne, und von 1978 bis 1997 war ich Betriebsleiter. 1997 wurde ich Geschäftsführer des Unternehmens.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gunter Kolb

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich persönlich, sich mit den Dingen, die man tut, zu identifizieren und Freude daran zu haben. Natürlich muß man seine Tätigkeit auch beherrschen. Für mich war es auch immer wichtig, mich mit dem Betrieb zu identifizieren, mein Bestes zu geben, da ich schließlich von meiner Tätigkeit auch lebe.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, im Sinne meiner Definition sehe ich mich als erfolgreich. Ich möchte hier zum Beispiel erwähnen, daß es durch behördliche Regelungen nicht möglich war, Betriebsleiter für unser Teilstück der Ölleitung zu werden, da die Vorarlberger Landesregierung einen Diplomingenieur verlangte. 1975 kam das sogenannte Pipelinegesetz heraus, das besagte, daß als Betriebsleiter Personen mit entweder fünfjähriger Fachschule mit Maturaabschluß und sechs Jahren Praxis in einem einschlägigen Unternehmen vorgesehen sind, oder Personen mit Hochschulabschluß und drei Jahren Praxis. Ich hatte die notwendige Praxis, aber nicht den Schulabschluß, woraufhin ich in einer Abendschule die HTL-Matura binnen sehr kurzer Zeit nachholte. Daraufhin bekam ich den Posten des Betriebsleiters.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Fleißig zu sein und die Dinge ordentlich zu erledigen. Es war bestimmt auch wesentlich, zu wissen, worum es geht, und die Dinge auch zu verstehen. Es war schwierig, zuvor Erfahrungen zu sammeln, da unser Betrieb in ganz Vorarlberg einzigartig ist.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Wir sind kein Produktions-, sondern ein Wartungsbetrieb. Entscheidungen sind immer dahingehend zu treffen, daß alles reibungslos funktioniert und es auch nie zu einem Unfall kommen würde. Beim einzigen Unfall, der durch ein Fremdunternehmen verschuldet wurde, hatten wir die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Das ist auch ein Geheimnis des Erfolges, nämlich daß man sich zu helfen weiß und die richtigen Maßnahmen trifft.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Ich würde Originalität eher mit Designerjobs in Verbindung bringen. Bei uns ging es darum, das Ganze zu überblicken. Meine Funktion ist in diesem Sinne kein Kreativjob.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Man braucht Mentoren, das ist klar. Man muß sich auch mit seinen Vorgesetzten gut verstehen, und es muß klar sein, daß man der richtige Mann für seine Position ist. Ansonsten kann ich nicht sagen, daß jemand meinen Lebensweg besonders geprägt hat.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Für mich liegt die Anerkennung in meiner beruflichen Laufbahn und in der Bezahlung. Ich erhalte auch Bestätigung von Kollegen, und zwar insofern, als sie sich bewußt sind, daß ich jemand bin, der seine Sache versteht.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Das allgemeine Verständnis, daß Pipelines notwendig sind und auch das sicherste und daher beste Transportmittel für alle pumpfähigen Produkte darstellen. Die behördlichen Vorschreibungen sind sehr umfangreich und streng. Wenn eine Leitung jedoch ordentlich gebaut wurde und richtig gewartet wird, wenn also die Betriebsparameter eingehalten werden, gibt es in der Regel keine Probleme. Jedes technische Werk kann Defekte haben, doch in den 35 Jahren, in denen wir Öl pumpten, hatten wir keinen einzigen selbstverschuldeten Unfall.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich möchte nicht eingebildet klingen, aber sicher als kompetent. Ich hatte immer ein sehr gutes Verhältnis mit allen Behörden, auch mit Hilfsorganisationen wie zum Beispiel der Feuerwehr oder dem Roten Kreuz. Man mußte ja für den Fall eines Unfalls vorbereitet sein, und wir hatten jedes Jahr ein bis zwei größere Übungen mit diesen Organisationen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Mitarbeiter sind sicherlich mit ausschlaggebend. Gutes Einverständnis unter den Mitarbeitern ist enorm wichtig, es müssen alle am selben Strang ziehen. In einem reinen Wartungsbetrieb, besonders aber auch in einem Schichtbetrieb ist es wichtig, daß man den Leuten, die ja oft auch allein arbeiten müssen, vertrauen kann.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Es war mir wichtig, daß die fachliche Komponente stimmt. Ich mag Leute, die sich etwas sagen lassen und nicht immer glauben, sie wissen alles besser.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Man muß sich mit den Leuten verstehen, sie animieren und ihnen vor allem auch Vorbild sein. Sie sollen einen Punkt haben können, an dem sie sich orientieren können. Mitarbeiter zu motivieren, ist in einem Produktionsbetrieb, wo jeder die gebrachte Leistung abliefern muß, leichter. Wenn jemand aber im Kontrollraum sitzt und nur Instrumente überwachen muß, ist Motivieren auf Dauer sicherlich wesentlich schwieriger. Ich motiviere unter anderem meine Mitarbeiter, indem sie mich jederzeit erreichen und mit allen für sie wichtigen Fragen konfrontieren können.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir müssen jederzeit mit unangekündigten behördlichen Kontrollen rechnen. Alles hat immer zu funktionieren, es ist nicht nur wichtig, daß der Betrieb läuft, auch die ganzen Aufsichtsstellen müssen zufriedengestellt werden. Sicherheitsvorschriften müssen eingehalten und die anfallenden Wartungsarbeiten ordnungsgemäß durchgeführt werden. Daß dies alle zufriedenstellt, ist als die Stärke des Unternehmens anzusehen. Eine Stärke des Unternehmens ist auch, daß der Konzern nicht nur für die betriebswichtigen sondern auch für die sicherheitstechnischen Fragen und allgemein Notwendiges Verständnis hat und die Anlagen sehr solide und in allerbester Qualität gebaut wurden.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Familie hat viel Verständnis für meine Tätigkeit, andernfalls wäre es nicht so leicht möglich gewesen, in meinem Beruf erfolgreich zu sein.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gunter Kolb:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Haiditsch
Weiermann
Mischkulnig
Dorfmeister
Opll

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 11 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.