cst
pirelli
Jaguar
Austrian Airlines
Cartier
130763

 

* Dipl.-Ing. Martin Winkler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Country Leader Austria
Oracle Austria GmbH
A-1220 Wien, Donau-City-Straße 7
Manager
Computer, Computersysteme, Büromaschinen
260
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Martin
Winkler
06.05.1964
Wien
Ilse und Dr. med. Josef
Katharina (1994) und Magdalena (1996)
Verheiratet mit Beate
Sport, Tennis (auch Turnierspiele), Golf, Skifahren, gutes Essen und Wein, Familie

Service

Martin Winkler
Werbung

Winkler

Zur Karriere

Zur Karriere von Martin Winkler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich legte 1982 die Matura am Piaristengymnasium Krems ab und leistete anschließend den Präsenzdienst ab. Danach studierte ich bis 1989 Erdöl- und Erdgaswesen an der Montanuniversität Leoben. Die technische Ausrichtung des Studiums war sehr ausgeprägt, und ab 1989 konnte ich kaufmännische Fähigkeiten bei IBM Österreich erwerben, wo ich bis 2004 beschäftigt war. Zuerst war ich als Systemberater für zahlreiche Kunden tätig, wobei ich ein grundlegendes Verständnis für EDV-Systeme entwickelte. Später wurde ich als Key-Accounter, schließlich als Segmentmanager für Kunden der Bauindustrie und des Baugewerbes eingesetzt. In meiner Berufszeit bei IBM übernahm ich ab 1996 den Bereich TeleCoverage und sammelte ab 1997 intensiv Erfahrungen im Segment Direkt-Marketing, Telesales und Campaigning. Im Jahre 2000 wechselte ich in den Bereich IBM Global Services, wo ich den Bereich Business Innovation Services für den Mittelstand, Handel, Industrie sowie Telekom und Utilities verantwortete. Zu Beginn des Jahres 2005 entschied ich mich, zu Xerox Österreich zu wechseln, um den Bereich Xerox Global Services weiter aufzubauen. Im August 2007 wechselte ich zu Oracle, wo ich zunächst die Funktion eines Betriebsleiters übernahm. Mit der derzeitigen Funktion, Country Manager für Österreich, wurde ich im August des Jahres 2009 betraut.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Martin Winkler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg hat für mich mit Nachhaltigkeit, also mit einer langfristigen Perspektive, zu tun und beinhaltet neben der beruflichen Karriere auch ein erfülltes Familienleben.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Diese Beurteilung steht mir nicht zu, dies müssen andere bewerten. Persönlich fühle ich mich derzeit sehr wohl.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ehrgeiz, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Aufgeschlossenheit für Neues sind die wichtigsten Größen. Es ist wesentlich, im Berufsalltag nicht nur nach oben, sondern auch auf die Seite, nach links und nach rechts zu blicken. Das Quentchen Glück gehört zum Erfolg ebenso dazu - man muss zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich begegne diesen Herausforderungen auf offene und konstruktive Weise. Ich muss immer wieder Neues ausprobieren oder etwas verändern, und mit positivem Spirit und offenem Geist kann vieles bewältigt werden.

Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
In der Jugendzeit konnte ich im Sport, vor allem beim Tennis, zahlreiche Erfolgserlebnisse verbuchen und lernen, dass Misserfolge ebenso zur persönlichen Entwicklung gehören.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ja, Dr. Walter Kenn, IBM. Er nahm mich seinerzeit in seine Riege auf und beriet mich auf zurückhaltende, aber ungleich wertvolle Weise.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Eine große Herausforderung sehe ich darin, die richtigen Mitarbeiter mit der nötigen Qualifikation zu bekommen - und diese gibt es zurzeit in Österreich nicht. Dieses Manko führe ich auf mangelnde Fokussierung der Schulen auf den IT-Bereich zurück. Das IT-Thema zeigt in unserem Schulsystem keine Sichtbarkeit; würde man dies ändern, zeigten sicherlich mehr junge Leute für dieses Thema Interesse, was den Nachwuchs sichern würde.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Eckdaten aus dem Lebenslauf sind ein bedeutender Aspekt, der persönliche Eindruck in einem Vorstellungsgespräch ist jedoch mindestens ebenso wichtig. Eine gute Mischung aus vielen unterschiedlichen Kompetenzen ist entscheidend. Lernwillen, Interesse und Teamfähigkeit sind letztendlich unabdingbar. Das Bauchgefühl schwingt bei der Entscheidung immer mit; auch wenn wir ein Hearing-System nutzen um die besten Kandidaten zu bekommen, wollen wir sicherstellen, dass eine breite Zustimmung bei der Führungscrew vorhanden ist, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Durch erstklassige Arbeitsbedingungen, Respekt vor dem Einzelnen, Zusammenhalt im Unternehmen und tolle Produkte. Oracle Österreich ist eine Vertriebsorganisation, deren Mitarbeiter sehr starken Kundenbezug zeigen. Die Tatsache, dass wir erstklassige Produkte vertreiben, die von unseren Kunden begeistert aufgenommen werden, stellt für Vertriebsmitarbeiter die beste Motivation dar. So motiviert gelingt es auch herausfordernde Ziele zu erreichen. Selbstverständlich werden den Mitarbeitern Mobiltelefone, Tabletts und Laptops zur Verfügung gestellt. Die Eigenverantwortlichkeit steht bei jedem unserer Mitarbeiter im Vordergrund. Wir bieten Mitarbeitern die örtliche Flexibilität, zu arbeiten, wo es für ihn oder sie am besten ist.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Mitbewerber sind für uns ein großes Thema! Erstens zeigt die Erfahrung, dass sich die Mitbewerber im Laufe der Jahre geändert und auch verändert haben. Eine Beobachtung des Mitbewerbers ist unumgänglich in dieser Branche. Wie bereits angesprochen, erfolgt die Weiterentwicklung in unserem Metier in sehr schnellen Schritten und die Dynamik wird eher noch zunehmen. Wir sind seit 40 Jahren sehr erfolgreich am Markt. Wir haben Neuerungen und Trends sehr früh erkannt und auch versucht, durch Übernahme von Mitbewerbern diesem Aspekt Rechnung zu tragen. Seit dem Jahre 2005 haben wir weltweit über 130 Firmen aufgekauft. Der Hintergrund war immer derselbe, d.h. unser Produktportfolio zu erneuern und zu verbessern und Neuerungen zu uns zu holen. So gesehen ist die Marktbeobachtung für uns extrem wichtig.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Eine unserer großen Stärken sehe ich darin, dass wir mittlerweile ein umfassendes Portfolio an Leistungen für unsere Kunden anbieten können. Wir sind in der glücklichen Lage, das breiteste Portfolio der Branche anzubieten. Momentan gibt es kein anderes Unternehmen, welches dem Kunden mehr Möglichkeiten bietet, als wir. Von der Hardware bis hin zu sehr speziellen Programmen für spezielle Branchen und auch das „Cloud-Thema“ können wir im Sinne der Kundenwünsche befriedigen. Wichtig ist uns, dass wir sicherstellen können, dass wir eine integrierte Gesamtlösung für unsere Kunden anbieten können. Darin sehen wir auch ein Alleinstellungsmerkmal.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bin bestrebt, meine gesamte verfügbare Freizeit mit meiner Familie zu verbringen.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Als wesentlich erachte ich, offen und flexibel gegenüber Veränderungen zu sein, auch wenn sie kurzfristig schmerzhaft sind. Ich möchte jedem jungen Menschen den Rat mitgeben, sich mehr oder weniger intensiv mit den neuen Technologien zu beschäftigen. Dazu bedarf es keiner Programmierkenntnisse, sondern man sollte sich überlegen, wo und wie man die neuen Technologien nutzbar einsetzen kann. Den Grund für diese Empfehlung sehe ich darin, dass sich in den nächsten Jahren, die Geschäftsmodelle, unabhängig von der Branche, gravierend und vor allem nachhaltig verändern werden. Die Informationstechnologie entwickelt sich in einem rasanten Tempo, so z.B. gibt es bereits ein den Globus umspannendes Breitbandangebot, d.h. Autobahnen sind gelegt um Informationen rund um die Erde zu versenden, aber auch jederzeit für Abrufe zur Verfügung zu stellen. Mit dem Aufkommen von transportablen Geräten (Smartphones, Tablets und Laptops) hat sich die Nutzung des Internets und anderer Daten explosionsartig weiterentwickelt und inzwischen ist die Nutzung bereits zu einer Selbstverständlichkeit geworden, die sich auch darin zeigt, dass mein Büro in meinem Smartphone abgebildet ist. Für die Zukunft benötigt die IT-Branche weltweit einen entsprechend ausgebildeten Nachwuchs, der derzeit so gut wie nicht vorhanden ist. Es ist eine Tatsache, dass die schulische Situation für den Nachwuchs als völlig ungenügend bezeichnet werden kann. Zukünftig wird es so gut wie keinen Job geben, wo die IT nicht benötigt wird. Wichtig ist, wie bereits erwähnt, in komplexen Schritten zu denken und auch bis zum Ende zu planen. Darauf sollte in den Schulen großes Augenmerk gelegt werden. Es gibt bereits Angebote für Schulen, welche mit spielerischen Möglichkeiten, Volksschulkinder auf das strukturiere Denken vorbereiten und somit kann schrittweise das Interesse für dieses Metier gefördert werden. Somit gilt es das Lehrpersonal dahingehend zu motivieren um die von Universitäten bereits entwickelten Schulungsmethoden einzusetzen, welche in der Tat nichts kosten! In Anbetracht der Tatsache, dass zukünftig ein Berufsleben ohne IT nicht mehr möglich sein wird, sollte jeder junge Mensch sich im Laufe seiner Entwicklung auf diese Situation einstellen. Ein Beispiel dazu: die Digitalisierung ist momentan ein Thema, welches oberste Priorität hat. Die Weiterentwicklung auf diesem Sektor geht sehr flott voran und daher sollte man sich so früh wie möglich mit diesen Themen auseinandersetzen.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Weiterhin Erfolg im obengenannten Sinn zu haben.

Ihr Lebensmotto?
Carpe Diem.

Mitgliedschaften

- Präsident des Kremser Tennisclubs

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Martin Winkler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Hauthaler
Horatschek
Szegedi
Wollein
Veit

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Mittwoch 22 August 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.