Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Movitu-CC-Banner
pirelli
cst
51700-otti1
sigma
bondi
130989

 

* Hubert Kastner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Vorstand
med-value Service- und Einkaufsgenossenschaft e.Gen
1190 Wien, Gunoldstraße 16
Krankenpflegeartikel, Medizintechnik, -produkte
Banner

Profil

Zur Person

Hubert
Kastner
Verheiratet mit Dr. Sibylle
Sammeln und Wiedergabe von Informationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst (Freies Gewerbe).

Service

Hubert Kastner
Werbung

Kastner

Zur Karriere

Zur Karriere von Hubert Kastner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der AHS in Salzburg wechselte ich an die Militärakademie, entschied mich jedoch, meinen beruflichen Weg bei der Salzburger Landesversicherung zu beginnen. 1986 wechselte ich in des neu eröffnete Werk von Johnson & Johnson nach Hallein. Zunächst war ich im Außendienst als Kundenbetreuer in Westösterreich tätig. Nach einem Wechsel an der Spitze des Werkes wurde ich 1991 nach Wien berufen und baute hier den Bereich der laparoskopischen Chirurgie auf und konnte diesen Sektor zu einem 20 Millionen Euro-Geschäft etablieren. 1999 wurde ich schließlich zum Managing Director von Johnson & Johnson Medical Products ernannt, veranlaßte die Trennung von der Consumer Company und gründete eine selbständige Company. In meiner damaligen Position koordinierte ich österreichweit alle Bereiche von Johnson & Johnson Medical, also Kardiologie, Radiologie, Orthopädie, chirurgisches Nahtmaterial und laparoskopische Chirurgie. Weiters zählten der Finanzbereich, das Personalwesen und die Logistik zu meinem Verantwortungsgebiet. Damals unterstanden mir 150 Mitarbeiter. Johnson & Johnson ist ein amerikanischer Konzern, der 1886 gegründet wurde und sich ursprünglich mit gesponnenen Wundverbänden auf industrieller Basis befaßte. Heutzutage ist Johnson & Johnson einer der größten und am Weltmarkt meist vertretenen Konzerne im Gesundheitswesen. Dieses Unternehmen besteht aus drei Bereichen: Dem Pharmaunternehmen, das in Österreich unter dem Namen Janssen-Cilag firmiert, dem Produktionsbetrieb, der in Hallein angesiedelt ist, wo beispielsweise die Marken o.b., Piz Buin und Penaten produziert und weltweit exportiert werden, und schließlich aus dem Bereich Medical Device and Diagnostic Group, den ich bis Ende 2008 leitete. Mit 2010 gründete ich diese Genossenschaft, welche die Mitglieder und Kunden durch Einkaufsvorteile, Beratungsleistungen und einem fachspezifischen Weiterbildungsangebot unterstützt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hubert Kastner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist für mich untrennbar mit Gesundheit und einer zufriedenen, glücklichen Familie verbunden. Aber auch das Erreichen von Geschäftszielen zählt für mich zum Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich habe bis jetzt enorm viel erreicht und sehe mich daher als sehr erfolgreich.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine Stärken liegen meiner Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, unternehmerischem Denken, persönlichen Kontakten und Konsequenz im Verfolgen von Unternehmenszielen. Bei all diesen Qualifikationen steht meine soziale Kompetenz im Vordergrund. Eine wesentliche Stärke liegt in diesem Bereich in der Kommunikation. Weiters sehe ich den Grund für meinen beruflichen Erfolg in der Freude an meiner Tätigkeit und in meinem privaten Umfeld, das ich als Ausgleich zu meinem Geschäftsleben sehe.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Gerade in meiner Position treffe ich täglich mehrere Entscheidungen. Ich gehe in den meisten Fällen spontan an die Sache heran, da ich der Meinung bin, daß eingehende Analysen nicht immer zielführend ist. Vielmehr setze ich auf emotionale Intelligenz, Intuition und meine Erfahrung, um schnelle und klare Entscheidungen zu fällen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ich hatte verschiedene Vorbilder, die mich auf meinem Lebensweg begleiteten. So bin ich auch der Meinung, daß Vorbilder für junge Menschen wichtig sind.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Bei der Auswahl neuer Mitarbeiter lege ich persönlich, großen Wert auf Engagement, strategisches Denken und einen fairen Umgang miteinander. Allerdings treffe ich nicht alleine die Auswahl, sondern gemeinsam mit meiner Führungscrew.. Es ist mir wichtig, daß Kommunikation mit den Kunden und den Kollegen stattfindet. Ich erwarte mir auch von meinen Mitarbeitern, daß sie bereit sind, Risiko und Verantwortung zu übernehmen und aus ihren Fehlern zu lernen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärke unseres Unternehmens ist die Anbindung an die größte deutsche Genossenschaft PEG, wobei das vorhandene Know-How unseres Partners nutzen. Der Grund ist darin zu sehen, daß das deutsche Gesundheitswesen in manchen Bereichen dem österreichischen, um einige Jahre voraus ist. Dies bezieht sich aber nicht auf das medizinische Können, sondern auf die Strukturen im Gesundheitswesen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bin der Meinung, daß man nur erfolgreich sein kann, wenn man privat glücklich und ausgeglichen lebt. In diesem Sinne sehe ich mein Privatleben als Oase des Ausgleichs, wobei ich mir bewußt bin, daß es wegen der vielen nationalen und internationalen Termine schwierig ist, dem Familienleben genug Zeit einzuräumen. Trotz meines beruflichen Engagements reihe ich den privaten Bereich aber immer nach vorne.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Junge Menschen sollten sich trauen, Verantwortung anzunehmen, und sich in unübliche Berufssparten vorwagen. Ich sehe Offenheit für andere Kulturen und Mobilität als wichtige Faktoren an, um einen erfolgreichen Berufsweg einschlagen zu können. Eine gute Ausbildung und die sozialen Fähigkeiten sind die Basis des Erfolges. Emotionale Intelligenz ist ebenso entscheidend, wie der Umgang mit verschiedensten Stake-holdern und Opinion-leader, um Erfahrungen und Wissen zu sammeln und auch die Zusammenhänge im Wirtschaftsleben zu verstehen. Diese kann man nur durch direkten Kontakt lernen und nicht über neue Medien.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Im Gesundheitswesen wird es in Zukunft große Veränderungen geben, weil die Bedürfnnisse der Patienten steigen. In den verschiedensten Bereichen von Gesundheitseinrichtungen wird zukünftig noch eine größere medizinische Unterstützung notwendig sein, um den Anforderungen gewachsen zu sein. Weiters werden die Menschen selbst Geld in die Hand nehmen müssen, um sich den medizinisch hohen Standard, den wir in Österreich gewohnt sind, weiterhin leisten zu können. Es müssen neue Strukturen geschaffen werden, um vor allem genügend Personal in der Pflege einsetzen zu können, damit jedem ein menschenwürdiges Altwerden emöglicht werden kann. Unser Ziel ist es unter anderem die Kosten dieses Systems mit neuen Strukturen zu senken und auch die Zukunft des österreichischen Gesundheitswesens positiv zu beeinflussen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hubert Kastner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Heller
Umgeher
Handler
Enzenhofer
Moser

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 20 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.