Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
hübnerbanner
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
bondi
cst
131021

 

* Mag. Richard Frankenberger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Obmann
Kulturverein K.U.L.M
8212 Kulm bei Weiz, Kulm 49
Künstler und Lehrer
Bildende Künste
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Richard
Frankenberger
18.07.1947
Hochenegg
Georg und Sophie
Georg (1979), Lukas (1982) und Stiefsohn Werner (1965)
Verheiratet mit Reserl
Beruf
Lehrauftrag für bildnerisches Gestalten an der HTBLA Graz. Seit 2000 Leiter der Meisterschule für Kunst und Gestaltung, Ausbildungszweig Malerei, ab 1993 Initiator und Leiter der Projekte KULT UR WEG & K.U.L.M., steirischer herbst 1993 - 2005, ab 1997 Kurator gemeinsam mit Klaus Schafler.

Service

Richard Frankenberger
Werbung

Frankenberger

Zur Karriere

Zur Karriere von Richard Frankenberger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wurde als Sohn einer Arbeiterfamilie in Hochenegg geboren und besuchte die Volks- und Hauptschule in Ilz. Ich habe eine besondere künstlerische Begabung und absolvierte daher von 1961 bis 1965 die HTBLA in Graz, die Ortweinschule im Zweig Bildhauerei bei Professor A. Silveri und die Meisterschule für Malerei bei Professor R. Szyskowitz. Eine wichtige Lehrzeit waren die Sommermonate bei Professor Wahl in der Propstei Zeiring. An der Akademie der Bildenden Künste Wien studierte ich von 1967 bis 1972 Malerei bei Professor Gustav Hessing. In den Jahren 1968 bis 1970 war ich zudem Assistent an der Künstlerkolonie Atelier Artistique International de Séguret in Südfrankreich, bekam Stipendien für die Ecole Nationale d' Art Dèkoratif de Nice in Frankreich und für die Druckwerkstatt Schloß Wolfsburg in der BRD sowie 1972 ein Stipendium der Steiermärkischen Landesregierung für Paris. 1973 nahm ich am Malersymposion in Pocitelij in Bosnien/Herzegowina und 1974/75 an einem Symposion in Krastal in Kärnten mit Otto Eder teil. In den Jahren 1977 bis 1979 baute ich mit Hilfe der Familie unser heutiges Haus und das Atelier und heiratete meine Frau Reserl. Seit 1981 habe ich einen Lehrauftrag für bildnerisches Gestalten an der HTBLA in Graz und bin seit 2000 Leiter der Meisterschule für Kunst und Gestaltung, Ausbildungszweig Malerei. Durch meine finanzielle Unabhängigkeit nützte ich die Gelegenheit, den ländliche Raum, der nicht prädestiniert für zeitgenössische Kunst zu sein schien, in meine Arbeit einzubeziehen. 1985 errichtete ich das Museum der Gegenwart, ein temporäres Kunststoffmuseum im Rahmen des 1. Oststeirischen Kulturfestivals Alte Spuren - Neue Wege in Pischelsdorf. 1993 initiierte und leitete ich das Projekt KULT UR WEG, (Heimat?), Jäger/Sammler/Spurensucher und entwickelte das Projekt K.U.L.M. - Kunst und Leben M. Weiters initiierte und leite ich den KULTURSTOCK 3, zeitgenössische Kunst im ländlichen Raum in Pischelsdorf. Im Rahmen des steirischen herbstes initiierte ich seit 1993 unter anderem die Projekte Wasser (1996), Erde (1997), Luft (1998) und Feuer (1999) - Kunst, Politik, Wissenschaft sowie K.U.L.M. continues (2000), K.U.L.M. FARBE bekennen (2001) sowie Vorstadt Suburbia, K.U.L.M. Akademie 2005.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Richard Frankenberger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich bin ein Mensch der Gestaltung. Aber ohne Fördergelder wäre für mich Gestaltung nicht machbar. Wenn es mir gelingt, Grenzen zu überschreiten, bin ich erfolgreich.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich schon als erfolgreich, aber ich bin ein unzufriedener Erfolgreicher.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Das Vertrauen meiner Eltern und auch meiner Frau, die mich stets moralisch unterstützten, sowie meine Hartnäckigkeit und schließlich Fürsprecher, die meiner Arbeit Anerkennung zollten und mir Referenzen verschafften, waren wesentliche Faktoren für meinen Erfolg. Informative Medien brachten meinen Projekten und Initiativen die erforderliche Aufmerksamkeit. Auch Reaktionen auf eine Provokation können zum Erfolg führen.

In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Die Entscheidung, meine Frau zu heiraten, war eine erfolgreiche, weil sie mir eine wunderbare Partnerin ist. Mein Entschluß, hierher zu gehen, bewirkte das Auffüllen eines Vakuums, und so bin ich als ernstzunehmender Künstler hier Pionier.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Joseph Beuys ist eines meiner großen Vorbilder. Er hat den Begriff der sozialen Plastik geprägt. Ich bin ja auch Lehrer und habe Familie, und das Zusammenführen all dieser Komponenten zu einem Ganzen nennt Beuys soziale Plastik. In diesem Sinne ist jeder Mensch ein Künstler, er komponiert sein Leben. Sehr viele der Überlegungen von Beuys regen zum Nachdenken und zur Weiterentwicklung an.

Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich denke, ich werde mehr und mehr akzeptiert. Man begegnet mir mittlerweile mit einem gewissen Respekt.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wenn ich die Sinnhaftigkeit eines Zieles erkannt habe, verfolge ich es hartnäckig. Ich möchte anregen, beleben, erneuern. Mein Kopf, mein Geist, meine Person arbeiten, und ich gebe aus einer Fülle; nicht eine große Anzahl von vergänglichen Kunstwerken, sondern das, was ich bewirke, meine Aktionen. Ich glaube, wenn ich einmal nicht mehr bin, werde ich eine Spur in den Köpfen der Menschen hinterlassen.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Mein Thema in der Schule lautet heuer Loslassen können. Im Sinne von Kohelet sind es nicht die weltlichen Dinge, die das Wesen des glücklichen Lebens ausmachen. Windhauch, Windhauch, das ist alles Windhauch, sagte Kohelet. Welchen Vorteil hat der Mensch von all seinem Besitz, für den er sich anstrengt unter der Sonne?

Ihr Lebensmotto?
Meine Freiheit stößt an ihre Grenzen, wo sie die Freiheit anderer verletzt.

Ehrungen

Meisterschulpreis, Füger Preis, Kardinal König Preis.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Richard Frankenberger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kaufmann
Rechberger
Rodler
Wurm
Steinreiber

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 18 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.