Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
sigma
150374 - Ankenbrand
Zingl-Bau-Banner
131208

 

* Florian Gölles

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeister
Gemeinde Kirchberg an der Raab
8324 Kirchberg an der Raab 212
Beamter
Exekutive
23
Banner

Profil

Zur Person

Florian
Gölles
05.03.1954
Hof
Florian und Stefanie
Harald (1981) und Astrid (1984)
Verheiratet mit Herta, geb. Kupfer
Tennis, Laufen

Service

Florian Gölles
Werbung

Gölles

Zur Karriere

Zur Karriere von Florian Gölles

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Pflichtschule war es eigentlich vorgesehen, daß ich in den Betrieb meiner Eltern eintrete und ihn eines Tages übernehme. Durch Zufall bekam ich aber zwei Monate vor Schulende die Möglichkeit, eine Lehre bei der Firma Binder zu absolvieren. Nach Abschluß der Lehre bei dieser Firma im Jahr 1972 leistete ich meinen Präsenzdienst beim Bundesheer ab, danach war ich weiterhin als Geselle bei der Firma Binder beschäftigt. Bereits nach vier Monaten erhielt ich meine erste Beförderung, und zwei Jahre später wurde ich zum Meisterstellvertreter befördert. Ich war in dieser Stellung bis zum Jahr 1983 tätig, danach bewarb ich mich als Gemeindesekretär in Kirchberg, denn ich wollte verstärkt direkt mit Menschen arbeiten. Schon in den Jahren davor hatte ich nebenbei immer wieder Veranstaltungen in der Gemeinde organisiert. Das war unter anderem ein Kriterium dafür, daß ich die Stelle bekam. Also kündigte ich meine bisherige Tätigkeit, obwohl mir eine Stellung als Werkmeister angeboten wurde, weil man mich behalten wollte. Doch ich entschied mich für die Beschäftigung bei der Gemeinde. Ich blieb bis zum Jahr 1998 Sekretär, dann kandidierte ich für das Bürgermeisteramt und wurde gewählt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Florian Gölles
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend für meinen Erfolg waren vor allem mein Ehrgeiz und mein persönlicher Kontakt zur Bevölkerung. Ich konnte das Vertrauen der Bevölkerung gewinnen, weil ich meine Versprechen immer halte. Ich gehe auf die Menschen zu und halte Kommunikation für sehr wichtig. Man muß selbst etwas zu seinem Erfolg beitragen, muß aber auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Meine Eltern hatten eine Landwirtschaft, sie lehrten mich, fleißig und sparsam zu sein, Freude an der Natur zu haben und daß man mit dem auskommen muß, was man hat.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Daß die Firma Binder mir die Chance gab, schon bald in einer verantwortungsvollen Position tätig zu werden, sehe ich als Anerkennung meiner Leistungen. Auch die gute Bezahlung, die ich bei der Firma Binder erhielt, stellte sich mir als eine Art von Anerkennung dar. Ich werte es außerdem als Anerkennung, daß ich in der Gemeinde die Chance bekam, Sekretär zu werden. Ich freue mich natürlich auch über das Vertrauen der Bürger von Kirchberg, das sie mir bei den Wahlen entgegenbrachten. Letztes Jahr feierte ich meinen 50. Geburtstag und lud alle Bürger in die Festhalle ein. Es kamen tatsächlich 1.200 Leute, was bei weitem meine Erwartungen übertraf. Die Gemeindebevölkerung schenkte mir eine zweiwöchige Reise in die Dominikanische Republik und weitere wertvolle Geschenke. Es gab keine langweiligen Ansprachen, sondern meine Freunde durchleuchteten mein gesamtes bisheriges Leben und texteten bekannte Lieder um, die der Gesangsverein dann vortrug. Das alles bereitete mir eine sehr große Freude. In schweren Zeiten riefen mich öfters Menschen aus der Bevölkerung an und machten mir neuen Mut. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Wir machten in letzter Zeit gute Erfahrungen damit, Personen aufzunehmen, die schon vorher einmal bei uns ausgeholfen hatten. So hatten wir bereits eine Vorstellung von der Arbeitsweise dieser Mitarbeiter. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Ich denke, daß unsere größte Stärke das kulturelle und gesellschaftliche Leben ist. Es gibt in Kirchberg einen Kindergarten, eine Musikhauptschule, Ganztagsbetreuung für Kinder und Jugendliche, eine normale Volks- und Hauptschule, einen polytechnischen Lehrgang, eine Kirche, einen Friedhof, eine Bank, individuelle Altenpflege und Heimhilfe, drei praktische Ärzte, einen Zahnarzt und einen Tierarzt. Wir bemühen uns, eine Nahversorgerregion zu bleiben, und arbeiteten einen genauen Entwicklungsplan aus, mit dem wir versuchen, die Kleinbetriebe zu unterstützen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mein Privatleben kam in letzter Zeit sicher etwas zu kurz, doch meine Kinder sind ja schon erwachsen. Meine Frau gab ihren Beruf auf und blieb zu Hause, um die Kinder zu betreuen, was für mich eine große Erleichterung war. Heute hat meine Frau mehr Zeit, auch am gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde teilzunehmen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Eine fundierte Schulbildung und Weiterbildung sind sehr wichtig, aber nicht alles. Man muß immer an sich selbst arbeiten. Viele meiner ehemaligen Schulkollegen, die nur die Volksschule und die Hauptschule absolviert hatten, wurden später sehr erfolgreich. Wenn man ehrgeizig ist, kann man auch ohne einen höheren Bildungsgrad erfolgreich sein, obwohl es natürlich etwas schwieriger ist. Wichtig ist eine gewisse Zufriedenheit im Leben. In Wirklichkeit braucht man doch nicht viel, um glücklich zu sein. Doch das wichtigste ist eigentlich die Gesundheit, alles andere ist im Grunde nebensächlich.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe keine großen Ziele. Ich habe eine genaue Vorstellung davon, was ich in den nächsten Jahren bis zum Ende meiner Amtsperiode noch alles machen möchte. Im Jahr 2010 möchte ich ein letztes Mal kandidieren und hoffe, wiedergewählt zu werden. Nach dieser Periode werde ich das Bürgermeisteramt an einen Nachfolger übergeben. Dann möchte ich mich ins Privatleben zurückziehen. Der erfolgreiche Weg, den ich einschlug, soll fortgeführt werden, und ich sehe mich dafür verantwortlich, daß ein guter Nachfolger ausgewählt wird, der diesen Weg weiterführt.
Ihr Lebensmotto?
Ohne Fleiß kein Preis!

Mitgliedschaften

Freiwillige Feuerwehr Kirchberg an der Raab, Österreichisches Rotes Kreuz, Musikverein Kirchberg an der Raab, diverse Sportvereine.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Florian Gölles:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Grill
Passler
Agnar
Gröschel
Färber

 

Senden Sie uns Ihr Farbfoto!
 
Zeigt Ihr Profil noch immer das schwarz/weiss Bild 
aus der Buchreihe Club-Carriere? Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil mit einem Farb-Bild.


Wirken Sie sympathischer, lebendiger und aktiver mit einem Farb-Bild. Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.


Lock-Down-Aktion bis Ende April
jetzt GRATIS!
 

Bild an Club-Carriere mailen

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.