Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Movitu-CC-Banner
bondi
cst
pirelli
sigma
51700-otti1
131264

 

* Walter Werner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Schulleiter
Berufsschule 1 Villach - Die Berufsschule für Lifestyle
9500 Villach, Tiroler Straße 23
Grundbildung
Banner

Profil

Zur Person

Walter
Werner
15.02.1962
Villach
Walter und Gerlinde
Rene (1976), Stefan (1984) und Raphaela (1988)
Verheiratet mit Silvia
Eishockey, Mountainbiken, Volleyball
Vortragender an der Werkmeisterschule.

Service

Walter Werner
Werbung

Werner

Zur Karriere

Zur Karriere von Walter Werner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der HTL in Klagenfurt im Fachgebiet Elektrotechnik im Jahr 1981 absolvierte ich meinen Präsenzdienst. Anschließend, von 1982 bis 1984, war ich bei der Firma Siemens in Villach beschäftigt. Im Jahr 1984 besuchte ich die Werkmeisterschule für Elektrotechnik und war nebenbei als Lehrer an der Berufsschule tätig. In meinem ersten Jahr unterrichtete ich eher mit gemischten Gefühlen, da ich damals noch sehr jung war und der Altersunterschied zu den Schülern daher sehr gering ausfiel. Die Arbeit fiel mir recht schwer, ich hatte keinen Überblick und mußte mir erst eine gewisse Autorität gegenüber den Schülern erarbeiten. Doch nach einem Jahr hatte ich mich eingelebt und entschied mich dazu, in dieser Stellung zu bleiben. Heute denke ich, daß das die richtige Entscheidung war. Bis zum Jahr 2003 war ich an der Berufsschule als Lehrer für Elektroberufe tätig. Im Jahr 2001 war ich daran beteiligt, die Ausbildung zum Mechatroniker in Villach zu etablieren und aufzubauen. Mittlerweile gibt es bereits eine Werkmeisterschule für diesen Beruf. Im Februar 2003 fand eine Ausschreibung zum Leiterstellvertreter der Berufsschule in Villach statt, ich bewarb mich und wurde ausgewählt. Seit August 2003 bin ich nun Direktor der Berufsschule.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Walter Werner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg heißt, seine Visionen umzusetzen. Wenn ich erkenne, daß ich meine Pläne in die Realität umsetzen konnte, dann sehe ich mich als erfolgreich. Es ist mir auch wichtig, von meinen Mitmenschen positives Feedback auf meine Leistungen zu bekommen. Dabei geht es mir weniger um mein persönliches Ego, sondern nur um die Sache an sich. Ein bißchen persönliche Eitelkeit und Stolz auf die eigenen Leistungen sind zwar immer dabei, aber am schönsten ist es, wenn ich mit mir selbst zufrieden bin. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich brauche ständig neue Herausforderungen. Ich stehe zu dem, was ich sage. Ich übe immer offen Kritik und kann selbst auch negative Kritik verkraften. Ehrlichkeit halte ich für besonders wichtig.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Herausforderungen begegne ich heute eher pragmatisch. Ich schaue mir die Sachlage in Ruhe an, höre mir die Meinung der anderen an, informiere mich umfassend und versuche dann, eine Linie zu finden und diese Linie umzusetzen. Ich gehe an Probleme sehr strukturiert heran und versuche, unüberlegte, spontane und emotionale Reaktionen zu vermeiden.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Ich glaube, daß eine Mischung aus beidem zielführend ist. Man muß nicht alles neu erfinden, man kann Bewährtes übernehmen. Ich denke, es ist nicht notwendig, übermäßig originell zu sein, aber man braucht eine Vision, auf die man hinarbeitet. Ob diese Vision wiederum einzigartig ist, spielt keine so große Rolle, es ist notwendig, authentisch zu sein.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Vorgänger an dieser Schule, Herr Direktor Josef Neubauer, prägte mich am meisten. Ihn sehe ich als eine Art Vorbild. Er war einer der ersten, der diese Schule wirklich führte. Er brachte viele eigene Ideen ein und setzte sie gemeinsam mit den Lehrern um. Er hatte die Fähigkeit, sehr menschlich und sensibel mit seinen Mitmenschen umzugehen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Meine Kollegen unterstützen mich, indem sie mich kritisieren - im positiven wie im negativen Sinne. Dadurch kann ich Fehler vermeiden, die ich selbst nicht frühzeitig erkenne. Also spielen meine Mitarbeiter eine sehr große Rolle für mich. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Wir wählen neue Mitarbeiter in einer Kommission aus und beurteilen die Bewerber nach fachlichen und menschlichen Kriterien. Sie müssen außerdem ins bestehende Team passen und eine ernsthafte, positive Einstellung zum Beruf haben.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich denke nicht, daß ich als Person jemanden motivieren kann, aber ich kann versuchen, meine Mitarbeiter dazu zu bringen, daß sie sich selbst motivieren. Wenn es mir gelingt, für alle meine Mitarbeiter die optimalen Rahmenbedingungen zu schaffen, dann bin ich davon überzeugt, daß meine Kollegen motiviert arbeiten werden. Es gibt mit jedem Lehrer einmal im Jahr ein Zukunfts- und Perspektivengespräch, und dafür nehme ich mir viel Zeit. Wir lassen das vergangene Jahr Revue passieren und versuchen, eventuelle Probleme zu erkennen und zu analysieren. Danach folgt eine gemeinsame Zielformulierung für das nächste Jahr.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich werde von meinen Mitarbeitern als ein ehrlicher, unbürokratischer und unterstützender Mensch gesehen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Familie kommt mir sehr entgegen. Als Leiter hat man viel mehr Arbeit als ein Lehrer, doch meine Frau ist sehr verständnisvoll. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Momentan brauche ich sehr viel Zeit für meine Fortbildung. Ich lese vor allem Fachliteratur zum Thema Schulführung und besuche alle Seminare, die sich mit einem Thema beschäftigen, das mich interessiert. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Man darf nie aufhören, besser sein zu wollen! Man soll nicht kurzfristig denken, sondern sich langfristige Ziele stecken und diese immer wieder überdenken. Diese Visionen können ruhig schwer erreichbar sein. Man muß seine eigenen Fähigkeiten erkennen. Es ist eine Tatsache, daß nicht jeder Mensch für jeden Beruf geeignet ist und daß manche Menschen bestimmte Fähigkeiten ganz einfach nicht haben. Darum ist es umso wichtiger, sich einen Beruf zu erwählen, der der eigenen Persönlichkeit entspricht.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Walter Werner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ochensberger
Fürst
Manger-Kogler
Kindel
Grubich-Müller

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 5 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.