Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
sigma
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
131325

 

* Erich Fenninger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Volkshilfe Österreich
1010 Wien, Auerspergstraße 4
Sozialarbeiter
Lebens- u. Sozialberatung
Banner

Profil

Zur Person

Erich
Fenninger
12.09.1963
Bad Vöslau
Jan (1993), Leon (2000) und Noah (2002)
Verheiratet mit Dagmar
Kultur, Politik, soziale Belange
Gemeinderat.

Service

Erich Fenninger
Werbung

Fenninger

Zur Karriere

Zur Karriere von Erich Fenninger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Meine Eltern gaben mir schon in meiner Kindheit die Möglichkeit, mich frei zu entfalten, und ich stellte früh verschiedene Sinnfragen. So wurde ich bereits in meinem 14. Lebensjahr sozialpolitisch aktiv. Anfangs war ich vor allem für Amnesty International tätig, und schon im Alter von 15 Jahren hielt ich erste Vorträge über soziale Themen. Ich engagierte mich außerdem intensiv für die Friedensbewegung und die Probleme in der Dritten Welt. Es war für mich eigentlich immer klar, daß mich soziale Aktivitäten am meisten interessierten. Nach Abschluß der Pflichtschule besuche ich aber zuerst eine HTL für Hochbau und arbeitete anschließend kurzzeitig in einem Architekturbüro. Doch dann bekam ich einen Studienplatz in der Studienrichtung Sozialarbeit, worüber ich sehr erfreut war. Nach Abschluß dieses Studiums trat ich in ein Wiener Magistrat ein, wo ich vor allem Familienarbeit leistete. Diese Tätigkeit war sehr interessant für mich, denn ich bekam die Möglichkeit, mehr mit Systemen und weniger mit Individuen zu arbeiten, was eine neue, lehrreiche Erfahrung für mich war. Nach drei Jahren bekam ich ein Jobangebot von der Volkshilfe in Niederösterreich. Schon nach kurzer Zeit übernahm ich die Leitung des Pflegebereichs. Nach eineinhalb Jahren - ich war damals erst 27 - konnte ich zum Geschäftsführer der Volkshilfe in Niederösterreich aufsteigen. Neben meinem Job beschäftigte ich mich viel mit meiner Weiterbildung, ich habe heute unter anderem ein Diplom in Sozialmanagement und Organisationsentwicklung. Diese Ausbildungen waren wichtige Werkzeuge, um mich und die Organisation weiterzuentwickeln. Als ich als Geschäftsführer der Volkshilfe in Niederösterreich anfing, beschäftigte das Unternehmen 250 Mitarbeiter. Als ich vor rund zwei Jahren zur Volkshilfe Österreich wechselte, war der Mitarbeiterstand auf 1.500 geklettert, was ich als sehr positive Entwicklung betrachte, nicht zuletzt deshalb, weil es Unternehmen im Sozialbereich in den letzten Jahren immer schwerer hatten. Seit fast zwei Jahren bin ich nun Geschäftsführer der Bundesgeschäftsstelle der Österreichischen Volkshilfe. Ich nahm das Angebot, diese Aufgabe zu übernehmen, gerne an, weil mich Veränderungen und Herausforderungen interessieren.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Erich Fenninger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn man sich seine Lebensbedingungen so zu schaffen vermag, daß man sich positiv entwickeln kann, spreche ich von Erfolg. Ich habe eine ungewöhnliche Definition von Erfolg, denn für mich zählt nicht der wirtschaftliche, sondern nur der menschliche Faktor.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich, weil es mir bis heute immer gelang, Visionen, die mir wirklich wichtig waren, zu verwirklichen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend für meinen Erfolg war, daß ich immer klare Ziele hatte. Ich wußte immer, was ich wollte, und arbeitete zielstrebig darauf hin. Es ist wichtig, nicht nur zu reden, sondern auch zu handeln.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Problemen und Herausforderungen begegne ich positiv und mit dem Glauben daran, daß man Dinge verändern kann.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Ich denke, daß beides wichtig ist. Es ist sinnvoll, auf bestimmte Traditionen zurückzugreifen, doch auf der anderen Seite ist es auch notwendig, neue Wege zu beschreiten. Man braucht Visionen, also eigene, kreative Ideen. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ich hatte viele Begegnungen mit außerordentlichen Persönlichkeiten, durch die ich geprägt wurde. Mich interessieren Menschen, die Verbesserungen im sozialen Sektor erreichen konnten. An meiner Karriere maßgeblich beteiligt waren außerdem meine Eltern durch ihre Erziehung und natürlich meine Frau.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Am Anfang legte ich größeren Wert auf Anerkennung von außen, ich freute mich über positives Feedback und Lob durch die Mitmenschen. Doch das verlagerte sich immer mehr auf meine innere Zufriedenheit. Heute bin ich glücklich, wenn ich merke, daß ich etwas bewegen kann.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Es ist ein großes Problem, daß wir immer mehr in einem politischen Umfeld leben, in dem Soziales nicht selbstverständlich ist, weil diejenigen, die die Entscheidungsgewalt haben, den Sozialstaat mit Argumenten der Nichtfinanzierbarkeit demontieren und abbauen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Wir wissen, daß wir ohne Mitarbeiter nicht erfolgreich arbeiten können und daß wir sie brauchen, daher versuchen wir unsere Mitarbeiter wirklich gut zu behandeln. Wir achten darauf, daß sie Beruf und Privatleben wirklich vereinbaren können, denn wir beschäftigen viele weibliche Mitarbeiter. Aus diesem Grund haben wir ein eigenes, flexibles Arbeitszeitmodell entwickelt.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Die Koordinierung von Beruf und Privatleben stellt für mich eine organisatorische Herausforderung dar. Ich verbringe jede freie Minute mit meinen Kindern und meiner Frau. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Enorm wichtig ist die soziale Kompetenz.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte die Organisation weiter stärken, auch in internationaler Sicht, und unsere finanziellen Mittel verbessern.
Ihr Lebensmotto?
Eine bessere Welt ist möglich - ich glaube an die Veränderung.

Publikationen

Artikel in sozialen Fachzeitschriften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Erich Fenninger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Dobersberger
Baumgartner
Steiner
Battisti
Kemler

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Freitag 22 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.