Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
hübnerbanner
bondi
cst
sigma
150374 - Ankenbrand
131400

 

* Dr. Imre Márton Reményi

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Vienna International Management School
1010 Wien, Wipplingerstraße 13
Berater / Sonstiges
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Imre Márton
Reményi
16.06.1950
Budapest
Andreas (1977)
Reden, Fühlen, Hören, Sehen, Schmecken, Riechen, Lesen, Lernen und Weitergeben

Service

Imre Márton Reményi
Werbung

Reményi

Zur Karriere

Zur Karriere von Imre Márton Reményi

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Die wesentlichsten Stationen meiner Karriere waren mit großer Sicherheit die Veränderungen und Richtungswechsel. Ich machte auch nicht Karriere im eigentlichen Sinne, sondern hatte einen abwechslungsreichen Lebensweg. Nachdem ich in Wien die Matura abgelegt hatte, verbrachte ich als Austauschschüler ein Jahr in Phoenix, Arizona. Nach meiner Rückkehr begann ich ein Maschinenbaustudium, das ich kurz vor dem Ingenieursdiplom an den Nagel hängte, um Gesang zu studieren und Opernsänger zu werden. Auf der Bühne machte ich eine durchschnittliche Karriere, die jedoch durchaus ihre Höhepunkte hatte. Zu Beginn der neunziger Jahre erkannte ich, daß ich nicht als Sänger alt werden wollte, und gönnte mir zwei Jahre, um meine nächsten beruflichen Schritte zu überlegen. Über einige Umwege gelangte ich zur Psychotherapie. Nach drei Monaten im Psychotherapeutischen Propädeutikum war ich sicher, auf dem richtigen Weg zu sein. Ich stürzte mich mit Feuereifer und mit all meiner Energie in diese Ausbildung, machte zusätzliche Ausbildungen in Sexualberatung, Supervision, Coaching, Organisationsberatung etc. und absolvierte einen Train the Trainer-Lehrgang. Nach einer gewissen Durststrecke kamen die ersten Aufträge und Einladungen zu Kooperationen, und 1998 gründete ich das Systemische Institut Wien. Ich biete Coaching für Führungskräfte, aber auch für interessierte Menschen, die sich weiterbilden und weiterentwickeln wollen. Des weiteren führe ich Beratungen für Firmen und Organisationen durch, um sie bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen. Mein Ansatz in diesem Bereich ist ein sehr humanistischer - ich informiere mich, welche Ressourcen vorhanden sind, und wie und was sich mit den Mitarbeitern umgestalten läßt. Ein weiteres Betätigungsfeld ist meine Lehrtätigkeit an der Universität Krems. Hier unterrichte ich Führungskräfte, die technisch gut ausgebildet sind, jedoch noch nicht auf dem Gebiet der Mitarbeiterführung tätig waren. Meine Hauptaufgabe, die ich in meinem beruflichen Sein sehe, läßt sich so umschreiben: Ich helfe Menschen, sich für sich selbst zu begeistern.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Imre Márton Reményi

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, das zu tun, was ich gerne mache, was mich mit innerer Zufriedenheit erfüllt, und zu erleben, wie andere Menschen davon für ihre eigene Lebensgestaltung und ihren Umgang mit anderen Menschen profitieren.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Nach all dem Erlebten kann ich behaupten, ein zufriedener Mensch und in dieser Hinsicht erfolgreich zu sein.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Eine meiner Stärken ist absolute Diskretion. Ich nenne keine Kunden als Referenzen, um weitere Aufträge zu bekommen. Ein weiterer Schlüssel meines Erfolges ist, daß ich keine Patentrezepte verkaufe und niemandem etwas aufdränge. Ich behandle die Situation jeder Person und Organisation individuell. Authentizität und Offenheit, Diskretion und Integrität, Kompetenz und Verläßlichkeit, Kreativität und Humor, all diese Eigenschaften sehe ich als meine Stärken an.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich gestalte mir meine Herausforderungen selbst. Ein Beispiel: Um ein bestimmtes Praktikum absolvieren zu können, war eine akademische Ausbildung vonnöten. Also absolvierte ich ein Aufbaustudium, verfaßte eine Diplomarbeit und erwarb den Magistertitel. Seit ich an der Donau-Universität unterrichte, hatte ich den Wunsch, ein Masterstudium zu absolvieren. Inzwischen sind zwei Masterthesen fertig, und ich schreibe an einer Dissertation. Niemand zwingt mich dazu, es ist mit keinerlei zusätzlichen Einkünften verbunden, aber es macht Spaß und hält geistig fit.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Es gab bei jedem meiner beruflichen Wege einen Punkt, der dieses Gefühl erstmalig manifestierte. Beim Technikstudium war es der Moment, als ich innerhalb eines Jahres alle Prüfungen für die ersten vier Semester abgelegt hatte und mein Staatsprüfungszeugnis in der Hand hielt. Als Sänger war es der Moment, als ich vom erfolgreichen Vorsingen für Herbert von Karajan auf dem Weg zu meinem Auto einen Luftsprung machte. Als Trainer war es der Zeitpunkt, als ich nach meinem ersten Wochenendseminar gute Feedbacks der Teilnehmenden erhalten hatte und beim Aufräumen des Seminarraums eine liegengebliebene Einladung entdeckte und bemerkte, daß alle Teilnehmer selbst Trainer waren. Als Coach schließlich, als der Chief Executive Officer eines Unternehmens mit über 100.000 Mitarbeitern extra zu einer dritten Sitzung aus England nach Wien flog, um mir persönlich mitzuteilen, wie gut es ihm gelungen war, alle gemeinsam erarbeiteten Schritte umzusetzen, und wie zufrieden er damit war.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ich gehe davon aus, daß ich immer dann, wenn ich selbst eine Entscheidung traf, erfolgreich entschieden habe, selbst wenn mich manche Entscheidungen auf beschwerliche Wege geführt haben. Eine vom mir sehr geschätzte Person sagt dazu: Umwege erweitern die Ortskenntnis! Der Erfolg liegt darin, eine Entscheidung zu treffen, und in der Bereitschaft, die Konsequenzen zu tragen. Im Augenblick der Entscheidung ist ja jede Entscheidung richtig. Erst im Rückblick könnte man sagen, daß vielleicht eine andere Entscheidung zu erfreulicheren Ergebnissen geführt haben könnte.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich habe keine Mitarbeiter. Kollegen für Kooperationen wähle ich nach Kompetenz, Integrität und Sympathie aus - in dieser Reihenfolge.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich unterscheide zwischen dem beruflichen Bereich, dem privaten und meinem eigenen Bereich, den ich nur für mich selbst reserviert habe. Diese drei Bereiche suche ich in Balance zu halten. Das Schwierige daran ist, daß ich meinen Beruf sehr gerne ausübe.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Lebe dein Leben und nicht das eines anderen. Achte auf die Vielfalt! Ich zitiere gerne den Text eines der kürzesten Songs, den ich kenne: Isn’t life beautiful? Isn’t life gay? Isn’t life the perfect thing to pass the time away? (Mason Williams, Life Song)
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Meine Zukunftsvorstellung ist, weiterhin meinen Beitrag im eigenen Leben und im Leben anderer zu leisten. So kann ich die Welt um ein Stückchen zum Besseren verändern.
Ihr Lebensmotto?
Eine Möglichkeit ist eine Einbahn, zwei Möglichkeiten sind ein Dilemma, ab drei Möglichkeiten beginnt das Leben!

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Imre Márton Reményi:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ossana
Willegger
Helmel
Kuttner
Hasslacher

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 18 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.