Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
bondi
sigma
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
cst
131505

 

* Mag. Gerhard Haidinger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Prokurist
Volksbank Schärding registrierte GnmbH
4780 Schärding, Oberer Stadtplatz 25-26
Bankkaufmann
Kreditwesen
70
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Gerhard
Haidinger
19.02.1966
Ried im Innkreis
Radfahren, Schifahren, Laufen, Reisen, gutes Essen genießen

Service

Gerhard Haidinger
Werbung

Haidinger

Zur Karriere

Zur Karriere von Gerhard Haidinger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte 1985 an einer HAK, absolvierte den Zivildienst und war danach von 1987 bis 1991 in der Firma Dim, einer Buch- und Papierhandlung, tätig, wo ich die interessante und verantwortungsvolle Aufgabe hatte, die gesamte Buchhaltung neu aufzubauen. Ich konnte in diesen Jahren vieles lernen, vor allem mit Verantwortung umzugehen und das Vertrauen zu rechtfertigen, das mir entgegengebracht wurde. Da ich aber das Ziel hatte, mich in meinem Beruf noch weiterzuentwickeln, war mir klar, daß ich noch eine weitere Ausbildung brauchen werde. So legte ich als erstes sowohl die Buchhalter- als auch die Bilanzbuchhalterprüfung ab. Da ich damit den Spaß am Lernen entdeckte, inskribierte ich 1989 BWL an der Johannes Kepler Universität in Linz. Das Studium beendete ich 1997. Während der Zeit des Studiums vollzog sich ein beruflicher Wechsel. 1991 wechselte ich zur Oberösterreichischen Warenvermittlung, wo ich für Innenrevision, Planung und Controlling zuständig war. 1995, also immer noch während der Zeit meines Studiums, wechselte ich in die Raiffeisenlandesbank, in die Abteilung Unternehmensberatung. Mein heutiger Vorgesetzter, Dr. Richard Ecker, trat im Jahr 2000 mit dem Angebot an mich heran, in die Volksbank Schärding zu wechseln, da mittelfristig die Position eines Geschäftsleiters nachzubesetzen war. Die Bestellung zum Geschäftsleiter ist nach erfolgreichem Abschluß der sektorinternen Ausbildung mit Juni 2006 geplant. Mein Wechsel in die Volksbank Schärding 2001 zeigte mir, daß es sich gelohnt hatte, die anstrengende Ausbildungszeit in Kauf zu nehmen, da ich somit mein Ziel, nämlich eine Führungsposition zu übernehmen, erreichen konnte.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gerhard Haidinger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ausschlaggebend für die Entscheidung, eine Position anzustreben, war immer der Inhalt einer Position und weniger der finanzielle Anreiz, den diese Position bot. Ich denke, den Ausschlag für meinen Erfolg gibt somit letztlich die Tatsache, daß ich Freude und Interesse an meiner Arbeit habe und somit bereit bin, viel Energie, Zeit und Engagement in sie zu investieren. Erfolg ist für mich Zufriedenheit, eine Balance zwischen gefordert werden, ohne mich überfordert zu fühlen. Der Ausgleich zwischen Arbeit und Privatleben muß harmonisch sein, es soll auch für die Familie und private Interessen noch Zeit bleiben.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich bin mit meiner Position völlig zufrieden und kann von mir behaupten, meine Ziele erreicht zu haben. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich habe viele wertvolle Dinge während der Zeit meines Zivildienstes im Seniorenheim gelernt, vor allem den Umgang mit Menschen. Ich denke, ich habe die Fähigkeit, zu erkennen, wann es Sinn macht, in eine Verhandlung zu treten, und wann es nötig ist, die Führungsrolle zu übernehmen und eine Entscheidung zu treffen. Eine weitere Komponente ist meine Zielorientierung. Meiner Meinung nach ist es nötig, sich Ziele zu stecken, da man sich sonst nirgends hin bewegen kann. Es ist notwendig, diese Ziele mit aller Konsequenz zu verfolgen und sich nicht von Rückschlägen, die zweifellos auch kommen werden, davon abbringen lassen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Eine erfolgreiche Entscheidung war sicher jene für mein Studium. Es hat mir ermöglicht, die Karriereschritte zu machen, die sich letztlich ergaben. Auch die Entscheidung, in die Volksbank Schärding einzutreten, war eine absolut erfolgreiche. Meine Aufgaben sind sehr herausfordernd und genau das, was ich möchte. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Während meiner Zeit bei der OÖ Warenvermittlung war mir mein Vorgesetzter, Dr. Hikes, sowohl Vorbild als auch Unterstützer. Er hat mich immer wieder dazu motiviert, das Studium trotz des stressigen Berufsalltages nicht aufzugeben, sondern abzuschließen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Es ist aus meiner Sicht wichtig, von seinem Vorgesetzten positives Feedback zu erhalten, wenn eine Arbeit gut erledigt wurde. Ich bemühe mich, dies regelmäßig zu tun, da dadurch auch das Klima am Arbeitsplatz verbessert wird.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich will für meine Mitarbeiter ein angreifbarer Chef sein und denke, dies auch umsetzen zu können. Mich interessieren die Ideen und Erfahrungen meiner Mitarbeiter, und ich freue mich, wenn man mir so weit vertraut, daß man mir erzählt, wenn es am Arbeitsplatz Probleme gibt. In unserem Haus gibt es so gut wie keine Fluktuation, und darauf sind wir sehr stolz. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Aus- und Weiterbildung haben in meinem Berufsleben stets eine enorm große Rolle gespielt, angefangen von der Buchhalter- und der Bilanzbuchhalterprüfung bis hin zum Studium der Betriebswirtschaftslehre, das ich neben einer intensiven beruflichen Belastung absolvierte. Im Bankensektor ist die Ausbildung natürlich ebenfalls eine ausführliche. Bereits in der Raiffeisenlandesbank durchlief ich ein hochwertiges internes Schulungsprogramm, und in der Volksbank absolvierte ich die Geschäftsleiterausbildung sowie ein Management-Curriculum mit abschließender Diplomarbeit an der Donauuniversität Krems. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich würde den Weg, den ich gewählt habe, nur unwesentlich verändern. Aus meiner Erfahrung heraus würde ich heute mein Studium zweiteilen. Den ersten Studienabschnitt würde ich mit voller Konzentration auf das Studium ablegen, ohne nebenbei zu arbeiten, und im zweiten Studienabschnitt schon in einen Beruf einsteigen. Dazu ist es natürlich nötig, seine Erwartungen an den Job anfangs nicht allzu hoch zu stecken. Wichtig ist die Möglichkeit, berufliche Erfahrungen zu sammeln. Ein weiterer Rat lautet, sich bewußt eine Bezugsperson zu suchen, mit man sich über schwierige Situationen im Beruf austauschen kann.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es, den betrieblichen Erfolg in der Bank zu halten und wie bisher mit einem zufriedenen Team zu arbeiten.

Ehrungen

Die Volksbank Schärding war in den letzten fünf Jahren immer unter den ersten drei Besten aller Volksbanken Österreichs im internen Ranking.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gerhard Haidinger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Hörandner jun.
Bröll
Strobl
Peschka
Bürkner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 22 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.