Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
hübnerbanner
bondi
cst
150374 - Ankenbrand
sigma
51700-otti1
131516

 

* Ing. Günter Glasl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeister
Gemeinde Leitzersdorf
2003 Leitzersdorf, Johannesplatz 1
Berufsschullehrer
Exekutive
11
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Günter
Glasl
11.04.1958
Stockerau
Josef und Hermine
Großväter waren von 1945 bis 1950 Bürgermeister in Leitzersdorf und Kleinwilfersdorf
Heimwerken, Reisen
Berufsschuloberlehrer an der LBS I Stockerau Elektrotechnik, Unterrichtstätigkeit am WIFI.

Service

Günter Glasl
Werbung

Glasl

Zur Karriere

Zur Karriere von Günter Glasl

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem Besuch der AHS in Stockerau wechselte ich an die HTL Mödling, Abteilung für Hochfrequenz- und Nachrichtentechnik. Im Anschluß an die Matura war ich von 1979 bis 1984 bei der Firma Heid in Stockerau als Drehmaschinen- und Schleifmaschinenkonstrukteur tätig. Dann wechselte ich an die Landesberufsschule für Elektrotechnik in Stockerau, wo ich 1986 nach der entsprechenden Ausbildung die Lehramtsprüfung ablegte. 1989 folgte die Zusatzausbildung für berufsbezogenes Englisch. Von 1990 bis 1995 war ich Personalvertreter, später in der Landessektion Niederösterreich Vertreter der Berufsschullehrer, und seit 2000 in der Bundessektion. Bei der Gemeinderatswahl im Jahr 2000 kandidierte ich erstmals für die ÖVP und konnte bis 2005 das Amt des Vizebürgermeisters bekleiden. 2005 wurde ich zum Bürgermeister gewählt. Im Rahmen meiner politischen Tätigkeit habe ich noch einige andere Ämter inne.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Günter Glasl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg, mein Umfeld mitzugestalten und so etwas zu bewirken.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich sehe mich als erfolgreich. Ich habe schon viel erreicht - für mich und für die Allgemeinheit.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Meine heutigen Parteikollegen haben mich damals als jemanden eingestuft, der etwas bewegen könnte, und direkt angesprochen. Ich war der klassische Quereinsteiger.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Durch meine pädagogische Ausbildung weiß ich, daß sich durch ein Gespräch vieles erreichen läßt. Auch kann eine gewisse Vorbildwirkung, indem man als Beispiel voran geht, etwas bewirken. Mein Motto lautet: Learning by doing. Es ist auch wichtig, mit Personen zusammenzuarbeiten, die denselben Weg verfolgen. Wenn sich da eine Vertrauensbasis entwickelt, kann man gemeinsam einen Konsens finden und etwas weiterbringen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Im Laufe meiner Karriere habe ich Wahlen gewonnen, aber auch verloren. Danach mußte ich mich selbst wieder motivieren, was mir ganz gut gelungen ist. Das Gefühl, erfolgreich zu sein, habe ich eigentlich schon immer, auch weil ich schon mehrere Preise gewonnen habe.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Obwohl ich anfangs nicht so ganz überzeugt war, kann ich aus heutiger Sicht sagen, daß der Einstieg in die Politik eine gute Entscheidung war. In der Politik selbst kann man sich nichts erkaufen - eher schon erlaufen.Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein? Originalität ist hier der bessere Weg. Natürlich kann man sich von anderen etwas abschauen, aber man darf sie nicht kopieren. Damit würde man seine Glaubwürdigkeit und seine Authentizität verlieren. In jeder Funktion oder jedem Beruf gibt es eine lange Lehrzeit, in der es notwendig ist, einfach zuzuschauen. Auch die Politik sehe ich als Handwerk, das erlernt werden muß. Ein lebenslanges Lernen auf allen Ebenen ist unumgänglich.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ja, einer meiner Großväter, der in der damals schwierigen Zeit nicht die Seiten gewechselt hat und für die Region vieles erreichen konnte, da er weitblickend und risikofreudig war. Und dann mein Vater, der ebenfalls Berufsschullehrer war.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Das Lob kam von jenen, mit denen ich zusammengearbeitet habe. Von ihnen habe ich gehört, daß ich sehr zäh sei, und daß ich mich durchsetzen konnte.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Viele Vorhaben scheitern an der Finanzierung, sei es in der Politik, dem Schulwesen, dem Roten Kreuz oder dem Feuerwehrwesen. Dabei sind wir alle aufgefordert, gemeinsam nach Lösungen zu suchen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Meine Mitarbeiter spielen eine recht große Rolle. Wenn man Mitarbeitern Eigenverantwortung und Entscheidungsfreiheit überträgt, kann die Leistung sich oft enorm steigern.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich halte viel von Lob, kleinen Aufmerksamkeiten und persönlicher Anteilnahme. Ein gutes Arbeitsklima trägt wesentlich dazu bei, daß sich Mitarbeiter gerne engagieren.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
In meinem Fall geht das reibungslos vor sich. Ich bin nicht verheiratet, habe keine Kinder und als Lehrer eine Lehrverpflichtung von 23 Wochenstunden. Somit lassen sich alle Bereiche, bis hin zu meinen Hobbys, ganz gut miteinander vereinbaren.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich habe für meine politischen Aufgaben an den erforderlichen Weiterbildungsmaßnahmen in meiner Freizeit, begleitet von finanziellen Einbußen, teilgenommen. Ich bin der Meinung, daß man ohne Fortbildung stehenbleibt. Und ich bin aber gerne derjenige, der vorneweg geht und Bescheid weiß.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Das ist ganz einfach: Lernt einander zuzuhören! Die Jugend zeigt uns den Wandel der Zeit. Wichtig ist ferner, keinen Neid aufkommen zu lassen, das hemmt nur den Fortschritt. Selbst ein Lehrling hat bei uns sehr gute Möglichkeiten, es weit zu bringen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte nach der bald anstehenden Gemeinderatswahl Bürgermeister bleiben und wünsche mir auch, daß die Bevölkerung weiterhin aktiv mitarbeitet und damit auch einen Teil der Verantwortung übernimmt.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen.

Ehrungen

Anton-Benya-Preis.

Mitgliedschaften

ÖAAB, diverse Sportvereine, Kunst- und Kulturverein.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Günter Glasl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Wasner
Gerstacker
Szöke
Bauer
Hinger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 9 Juli 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.