Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
Movitu-CC-Banner
bondi
51700-otti1
sigma
pirelli
131567

 

* Peter Cebul

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Eigentümer
T-on Tonstudio - Peter Cebul e.U.
A-1060 Wien, Linke Wienzeile 40
Toningenieur
Musik und Tanz
Banner

Profil

Zur Person

Peter
Cebul
20.06.1964
Knittelfeld
Lena und Jonas
Musik, Reisen
- Unterrichtstätigkeit

Service

Peter Cebul
Werbung

Cebul

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Cebul

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte das neusprachliche Gymnasium in Knittelfeld und besuchte schon als Kind die Musikschule, um zunächst Blockflöte und dann Klarinette zu lernen. 1982 maturierte ich und studierte von 1982 bis 1987 Rechtswissenschaften und Psychologie an der Universität Wien. Nach dem ersten Studienabschnitt beendete ich die Studien und absolvierte an der SAE (School of Audio Engineering) die Ausbildung zum Audio Engineer. Der Faden zur Musik riss nie ab, ich spielte stets in Bands und arbeitete von 1989 bis 1992 im Tonstudio Achau, wo unter anderem Studioaufnahmen von Wolfgang Ambros, Christian Kolonovits und vielen mehr gemacht wurden. 1992 wechselte ich zu den Rosenhügel Synchronstudios und gründete 1995 mein eigenes Studio Greenhill Musicproduction. Mit Aufnahmen von Rainhard Fendrich, Filmmusik für ARD, BBC und ORF (ich wurde bei den letzten beiden Weihnachtsshows mit Peter Alexander mit der Tontechnik beauftragt) und anderen Referenzen gelang mir der Aufbau sehr gut. 2001 gründete ich in Wien das „Studio t-on", das mit seinen Proberäumen und einem modernen, behaglichen Tonstudio als Plattform für Musiker große Anerkennung findet. Ein bunt gemischtes Publikum schätzt unser Ambiente und profitiert von unserer Erfahrung. Zwischenzeitlich ist das t-on ein etablierter Treffpunkt für Musiker der Stadt und bietet 6 bestens ausgestattete Proberäume und Tontechnik-Workshops an. Im Jahre 2015 beendete ich die langjährige Zusammenarbeit mit dem Radiosender FM 4, welche mit vielen Reisen verbunden war, wurde „sesshaft" und begann mit der Ausbildung des interessierten Nachwuchses in Kooperation mit der „Akademie-Media", ein Ausbildungsinstitut für fundierte Ausbildungen im Bereich Audio (Ausbildungen im Bereich Tontechnik und Musikproduktion sowie Workshops) und Video (Ausbildung Videotechnik).

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Cebul

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg hat für mich mit Nachhaltigkeit zu tun, und darüber hinaus geht es mir um den Gehalt des produzierten Inhaltes. Musik ist ein Gefühl, und je hochwertiger es zum Ausdruck kommt, desto eher fühle ich mich dem Erfolg nahe.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Definition, sehe ich mich als erfolgreich.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Als wesentlich erachte ich meine Freude an der Musik. Es gelang mir, mein Hobby zum Beruf zu machen. Ein Faktor meines Erfolges ist sicher die Tatsache, dass ich oft zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Qualität ist für mich ein Muss. In der hektischen Atmosphäre eines Tonstudios bin ich bestimmt der ruhende Pol. Sensibilität spielt in der Arbeit mit Musikern eine wichtige Rolle, und dabei kommt mir bestimmt mein zu Studienzeiten vertieftes Wissen über Psychologie und Pädagogik zugute. Zum Erfolg zählt sicherlich, dass ich meinen Betrieb für die Interessenten auch an Wochenenden und Feiertagen geöffnet habe. Betriebswirtschaftlich betrachtet, ist der Erfolg auch darin zu sehen, dass ich Gewinne, so weit wie möglich, in das Unternehmen investierte.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Erst muss ein Problem als solches erkannt und identifiziert werden. Ich gehe größeren Problemen auf den Grund und halte regelmäßige Meetings mit meinem Team ab, um einen kontinuierlichen Erfahrungsaustausch zu pflegen und gemeinsam Probleme zu klären.

Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein?
Originalität ist ebenso wichtig wie Authentizität und in manchen Situationen natürlich die Kombination aus beiden. Darüber hinaus behaupte ich, dass man nicht zu große Schritte machen sollte, denn schnelles Wachstum ist nicht optimal!

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ich ließ mich sicher von so manchem Vorbild inspirieren, dennoch ist Authentizität für mich wichtig. Auch Rainhard Fendrich oder Wolfgang Ambros punkten durch Originalität.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Das größte Problem in unserer Branche sehe ich in den gesetzlichen Bestimmungen. Der digitale Prozess wuchs sehr schnell und dabei wurde der finanzielle Aspekt für die kreative Leistung der Produzierenden außer Acht gelassen. Dieses Problem ist allgegenwärtig und hier ist die Gesetzgebung gefordert dementsprechende Lösungen zu finden!

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ohne meine 5 Mitarbeiter wäre ich nicht in der Lage, die bereits angesprochenen Öffnungszeiten anbieten zu können. Know-How, Interesse an der Musikgestaltung, Verlässlichkeit zählen zu den wesentlichen Eigenschaften meiner Mitarbeiter.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Als Marktführer in Österreich pflege ich mit einigen Mitbewerbern einen sehr guten Umgang. Aber auch das Gegenteil ist vorhanden. Der schlechte Ton ist für manche Mitbewerber eine Selbstverständlichkeit.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir bieten Musizierenden aller Genres unser spezielles Wissen und Know-how im Bereich Audio Engineering für ihre Aufnahmen an. Es gibt viele akustische Feinheiten, wo Expertenwissen von Vorteil ist, obwohl jetzt die Zeit des Home-Recordings ist. In technischer Hinsicht bietet ein Studio aber mehr Extras. Viele Musizierende kommen aus dem Ausland, so z.B. aus Los Angeles, London und Berlin, welche von der Ausstattung überrascht sind und die Aussage tätigen, dass es diesen Stil eines Studios in ihrer Heimatstadt nicht gibt. Mein Konzept lautet: von Mensch zu Mensch - und Bürokratie gibt es bei uns nicht!

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Fortbildung erachte ich in meinem Job als notwendig, obwohl ich mich primär der analogen Technik verschrieben habe. Die Zeit messe ich nicht! Ich habe den digitalen Prozess überlebt und bin einer der wenigen die der analogen Technik auf Grund der Qualität den Vorzug geben. Ich kenne die neuen Techniken, arbeite aber immer noch mit der analogen Technik.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Es ist wesentlich, seine Interessen herauszufinden und viele berufliche Erfahrungen zu sammeln. Nur wer einen Beruf ausübt, der ihm Freude macht, ist auch bereit, mehr zu geben. Für eine Karriere in meinem Metier zählt musikalisches Talent, praktisches Fachwissen und der Wille zur Weiterbildung. Wer diese Eigenschaften mitbringt, dem oder der kann ich diesen Beruf nur empfehlen!

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Der Aufbau der Musikplattform t-on gelang im wesentlichem, und ich wünsche mir, auch zukünftig mit netten Menschen viele interessante Musikprojekte zu verwirklichen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Cebul:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schütz
Grüll
Weitzer
Trummer
Chistée

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 17 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.