Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
bondi
sigma
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
pirelli
140461

 

* Mag. Elisabeth Söchting

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Ergotherapeutische Praxis Mag. E. Söchting
1230 Wien, Khekgasse 21
Psychologin, Ergotherapeutin
Diverse Gesundheitseinrichtungen
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Elisabeth
Söchting
Klavier, Querflöte, Literatur, Kultur, Film, Reisen, Tanztheater, Tennis
Praxis in Klosterneuburg.

Service

Elisabeth Söchting
Werbung

Söchting

Zur Karriere

Zur Karriere von Elisabeth Söchting

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura an einem neusprachlichen Gymnasium studierte ich Psychologie und begann nach dem ersten Studienabschnitt parallel dazu die Ausbildung zur Ergotherapeutin am AKH Wien. Nach sieben Jahren als Ergotherapeutin eröffnete ich, zuerst parallel zum Angestelltenverhältnis, meine eigene Ergotherapiepraxis In der Zwischenzeit schloß ich das Studium der Psychologie ab. Ich kooperierte auch mit anderen Berufsgruppen und baute 1995 bezüglich der sensorischen Integration, einer speziellen Therapiemethode, ein Kontaktnetzwerk mit Experten in den USA auf. Es gelang mir, diese Therapiemethode weiterzuentwickeln und Seminare speziell für Ergotherapeuten durchzuführen. Im Zusammenhang mit der sensorischen Integration erlangte ich international einen guten Ruf. Mittlerweile führe ich neben meiner Praxis in Wien eine zweite in Klosterneuburg, eine dritte in Wien ist in Planung. Ich übersetze laufend Fachbücher, die sich mit der sensorischen Integration auseinandersetzen. 2000 gründete ich für diese spezielle Therapiemethode einen Verein. Mein Angebot richtet sich an Kinder mit Wahrnehmungsstörungen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Elisabeth Söchting

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Mein Beruf ist meine Berufung, und mein Ziel ist es, von meiner Tätigkeit gut leben zu können und damit berufliches Ansehen zu erlangen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Entsprechend meiner Erfolgsdefinition sehe ich mich als erfolgreich.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? In einem gewissen Sinn habe ich mir viel Kindliches bewahrt. Ich bin kreativ, neugierig, offen für Neues, spontan und energiegeladen. In meinem Beruf kann ich mich als eine Vorreiterin bezeichnen. Ich versuchte stets, eingefahrene Gleise zu verlassen und ich knüpfte weltweit interessante berufliche Kontakte.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich sammle alle möglichen Ideen zu einem Problem, zeichne es auf und schreibe Optionen und Ideenansätze nieder. Das Ergebnis dieses Brainstormings mündet dann oft in Konzepte, die ich in den Computer eingebe. Ich bespreche mich vor Entscheidungen gerne mit vertrauten Menschen, weil die Lösung dann oft in Form eines Aha-Erlebnisses kommt.Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? In meinem Arbeitsbereich gibt es viele Frauen. Männer steigen oft aus finanziellen Gründen rasch wieder aus diesem Beruf aus, denn man hat als angestellter Ergotherapeut nicht gerade hervorragende Verdienstchancen, auch wenn die Tätigkeit selbst sehr abwechslungsreich ist.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ich war stets auf der Suche nach Vorbildern, doch ich fand sie erst in Kalifornien. Wesentlich ist, daß man von seinen Vorbildern mit seinen Fähigkeiten und Potentialen angenommen wird. Internationale Offenheit war für mich von großem Wert.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich schätze Menschen, die Aufgaben bewußt annehmen, mitdenken und bereit sind, Eigenverantwortung zu tragen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Der Beruf wirkte sich auf das Privatleben aus und prägte es sogar. Hätte ich Kinder bekommen, würde ich mich meinem Beruf wahrscheinlich nicht so intensiv widmen. Insofern ist eine Trennung nicht so relevant, auch wenn ich viele Freizeitbeschäftigungen habe und kulturell sehr aktiv bin. Mein Beruf ist mein Hobby und macht mir viel Spaß.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Es ist sinnvoll, sich zunächst in einen Bereich gründlich einzuarbeiten. Auslandsaufenthalte während der Ausbildung sind heutzutage besonders wichtig. Darüber hinaus darf man es nicht versäumen, Optionen und Chancen zu sehen und zu nutzen. Man muß flexibel zu bleiben. Will man Karriere machen, ist es notwendig, sich einer Sache voll hinzugeben.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich wollte mit 35 Jahren mein erstes Buch geschrieben haben - dieses Ziel verschob sich etwas, auch wenn ich ein Kinderbuch verfaßte und anläßlich einer Tagung 2003 ein Fachbuch schrieb. Es gibt viele kurzfristige Ziele, die sich auf laufende Projekte beziehen. In naher Zukunft möchte ich einige begonnene Projekte zu Ende führen. Ich habe vor, meine verschiedenen beruflichen Stränge, dazu gehört auch die Seminarorganisation, in einem Zentrum im dritten Wiener Bezirk zusammenzuführen und zu konsolidieren. Ich werde Projekte jedenfalls noch besser strukturieren bzw. organisieren und einiges delegieren. Wenn alles in bester Ordnung ist, möchte ich zwei bis drei Jahre in Kalifornien leben und dort noch ein Studium absolvieren.

Publikationen

Diverse Fachartikel und Beiträge (ÖBIG), Fachbuchübersetzungen, Sensorische Integration.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Elisabeth Söchting:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Huber
Ederer
Domandl
Fraberger
Himsl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 20 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.