Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
sigma
Movitu-CC-Banner
cst
51700-otti1
bondi
140918

 

* Univ.-Prof. Dr. Arnold Suppan

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Institutsvorstand
Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien
1090 Wien, Spitalgasse 3/Hof 3
Wissenschaftliche Institute, Forschung
Banner

Profil

Zur Person

Univ.-Prof. Dr.
Arnold
Suppan
18.08.1945
St. Veit an der Glan
Erika und Arnold
Isabella (1973)
Verheiratet mit Mag. Maria
Geschichte, Bergwandern
Vorsitzender des Aufsichtsrates des Österreichischen Ost- und Südosteuropa-Instituts in Wien.

Service

Arnold Suppan
Werbung

Suppan

Zur Karriere

Zur Karriere von Arnold Suppan

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte 1963 mit Auszeichnung am Humanistischen Gymnasium in Klagenfurt und begann anschließend das Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Wien, wobei ich durch ausgezeichnete Professoren das Glück hatte, sehr früh wissenschaftlich arbeiten zu können. 1970 erfolgte meine Promotion, und meine Dissertation bildete 1971 die Einstiegskarte zu meiner Ernennung zum Universitätsassistenten am Institut für Osteuropäische Geschichte. Ich arbeitete in dieser Funktion sowohl im Bereich der Lehre und Forschung, als auch im Bereich der Organisation und Betreuung von Forschungsprojekten. Ab 1979 war ich parallel zu meinen anderen Tätigkeiten Vertreter der Universitätslehrer Österreichs, arbeitete bei der Erstellung des neuen Universitätslehrer-Dienstrechtes mit und wurde 1983 in den Zentralausschuß der Universitätslehrer Österreichs gewählt. So konnte ich einige Erfahrung an der Schnittstelle Regierung und Universitäten sammeln. Nach meiner Habilitation 1984 erfolgte 1994 meine Ernennung zum Universitätsprofessor an meinem Institut. Von 1988 bis 2002 leitete ich zusätzlich das Österreichische Ost- und Südeuropa-Institut in Wien, wobei ich auch als Gastprofessor in Leiden, Freiburg und Stanford (USA) tätig war. Seit 2002 fungiere ich als Vorstand des Instituts für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Arnold Suppan

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, im Bereich meiner historischen Forschung weiterzukommen und Inhalte erfolgreich zu publizieren bzw. zu präsentieren.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Meine sehr guten Lehrer in Grundschule, Gymnasium und Universität trugen einiges dazu bei, vor allem aber meine Konsequenz, Begonnenes fertigzustellen, war und ist bis heute ein ständiger Faktor meines Erfolges. In Wissenschaft und Forschung ist dieser Parameter von großer Bedeutung, wobei mir auch meine ausgezeichneten internationalen Kontakte sehr zugute kamen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Abgesehen von meiner Familie prägte mich mein Vorgesetzter in meiner Zeit als Universitätssassistent in Wien sicherlich in einem nicht zu unterschätzendem Maße.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich erhielt nicht immer diejenigen Anerkennungen, die ich erwartet hatte, doch habe ich einige bekommen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Vor allem einige Auszeichnungen aus dem Ausland freuen mich sehr.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Natürlich nehmen meine Mitarbeiter eine nicht unwesentliche Rolle ein.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich konnte diese Bereiche kaum trennen, habe aber mittlerweile etwas mehr Zeit für meine Familie. Ernstzunehmende Probleme gab es Gott sei dank nicht.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Man sollte von einer Aufgabe hundertprozentig überzeugt sein und sie mit Freude bewältigen. Dies stellt einen Schlüssel des Erfolgs dar.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe noch einige wissenschaftliche Projekte im Kopf, für die ich bislang noch keine Zeit gefunden habe. Langfristig gesehen möchte ich noch das eine oder andere Buch schreiben, wobei eines bereits in der Entstehungsphase ist.

Ehrungen

1970: Wissenschaftspreis des Bundesministeriums für Landesverteidigung; 1979: Anton-Gindely-Preis für die Geschichte der Donaumonarchie; 1983: Wissenschaftspreis der Stadt Wien; 1984: Leopold-Kunschak-Preis; 1988: Karl-von-Vogelsang-Staatspreis; 1997: Ludwig-Jedlicka-Preis für Zeitgeschichte; 1998: Erinnerungsmedaille der Karls-Universität Prag; 1999: Ehrenmedaille der Universität Laibach; 2001: Silberne Ehrenmedaille der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität Prag; 2001: Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

Mitgliedschaften

Seit 2003 Wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Obmann der Historischen Kommission.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Arnold Suppan:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Wagner
Heiss
Kutalek
Bachler
Schaumberger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Samstag 18 Januar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.