Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
sigma
51700-otti1
cst
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
141199

 

* Studienrat Ing. Peter Aschenbrenner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeister
Gemeinde Traunkirchen
4801 Traunkirchen, Ortsplatz 1
Lehrer
Exekutive
Banner

Profil

Zur Person

Studienrat Ing.
Peter
Aschenbrenner
20.07.1947
Sierninghofen
Barbara und Walter
Klaus (1972)
Verheiratet mit Marianne, geb. Dorner
Bergsteigen, Tourengehen, Arbeiten am eigenen Haus, die eigene Plätte am Traunsee
HTL-Lehrer.

Service

Peter Aschenbrenner
Werbung

Aschenbrenner

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Aschenbrenner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte die Volksschule und die Hauptschule in meinem Heimatort und im Anschluß an diese Grundausbildung die Fachschule für Hochfrequenz und Nachrichtentechnik im nahe gelegenen Steyr. Nach deren erfolgreichem Abschluß und einigen Jahren Praxis als Nachrichtentechniker im Bau von Fernsehkabelanlagen legte ich als einer der jüngsten Prüflinge die Meisterprüfung in Graz ab. Bedingt durch meinen Beruf kam ich gemeinsam mit meiner Frau und meinem Sohn erstmals ins Salzkammergut, vorerst nach Ebensee, und es entstand sehr bald der Wunsch, in dieser wunderschönen Gegend seßhaft zu werden. Mein erster Kontakt zur pädagogischen Arbeit entstand durch meine Tätigkeit für das WIFI Oberösterreich, wo ich im Steuerungsbereich im ganzen Bundesland unterrichtete. Zwischenzeitlich legte ich an der HTL in Steyr auch noch die Ingenieursprüfung ab. Als 1986 in Leoding eine HTL gegründet wurde, war ich an diesem Projekt von der ersten Stunde an beteiligt. Da ich wußte, daß mir das Unterrichten Freude bereitet und ich in diesem Beruf nicht erfolglos war, entstand ein neuer Berufswunsch, nämlich als Lehrer zu arbeiten. Neben meiner Tätigkeit absolvierte ich also in meiner Freizeit die dafür nötige Ausbildung in der Pädagogischen Akademie in Linz, die ich 1991 mit Auszeichnung abschließen konnte. Seit 1980 wohne ich mit meiner Familie in Traunkirchen. Als nicht Einheimischer ist es nicht immer leicht, Akzeptanz in der Bevölkerung zu erlangen, doch es fiel mir noch nie schwer, Kontakt zu Menschen herzustellen. Eher durch mein persönliches Interesse an kommunalen Entscheidungsfindungsprozessen als durch politische Ambitionen kam ich 1985 in die Vorwahlliste für den Gemeinderat des Ortes. 1991 wurde ich Gemeindevorstand und übernahm die Agenden der Kulturobmannschaft, die ich bis heute mit großer Freude ausübe. Schließlich wurde ich 1993 zum Vizebürgermeister gewählt, übernahm 2002 das Bürgermeisteramt von meinem Vorgänger NR Matthias Ellmauer und wurde 2003 in einer Persönlichkeitswahl mit 70 Prozent Stimmenanteil in meinem Amt bestätigt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Aschenbrenner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg habe ich dann, wenn ein Großteil meiner Vorstellungen tatsächlich eintrifft. Es wäre vermessen und unrealistisch zu erwarten, daß alle meine Vorstellungen in die Wirklichkeit umzusetzen sind. Entscheidend ist, daß die Richtung des Weges stimmt, dann sind die Dauer bis zur Zielerreichung und kleine Abweichungen unwichtig.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Den Weg, den ich bisher gegangen bin, betrachte ich als erfolgreich. Ich habe im Rahmen meiner Möglichkeiten mehr erreicht, als ich mir hätte träumen lassen - sowohl in meinem Beruf als Lehrer als auch in meinem Amt als Bürgermeister. So gehören die Einrichtung eines Schülerhortes genauso zu den Errungenschaften der letzten Zeit wie die Renovierung unseres 400 Jahre alten Klosters mitten im Ort und nicht zuletzt die Fertigstellung des sehr wichtigen Umfahrungstunnels für Traunkirchen rechtzeitig zur Landesausstellung 2008.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Wichtig, um erfolgreich sein zu können, ist grundsätzlich, sich auch einmal etwas zu trauen und nicht zu zaghaft zu sein. Nur wer etwas probiert, hat auch die Möglichkeit, zu Erfolg zu gelangen. Ausschlaggebend für meine persönliche Arbeitsweise ist meine Einstellung, alles rechtzeitig zu erledigen. Mit meinen zwei Berufen zurechtzukommen gelingt mir nur durch eine sehr geplante Vorgehensweise und durch eine sehr klare Aufteilung der einzelnen Tätigkeiten. Ich würde mich schon auch als ehrgeizig bezeichnen, wobei ich Ehrgeiz im Sinne von Zielstrebigkeit verstanden wissen will.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die schönste Anerkennung ist die positive Rückmeldung seitens der Bürger. Besonders freut mich die geglückte Renovierung unseres Kloster, die niemand in der kurzen Zeit für machbar hielt. Dies zu schaffen, war eine besondere Leistung die auch entsprechend gewürdigt wird.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich denke, positiv. Als nicht Einheimischer ist es in vielen Regionen nicht leicht, in eine bestehende Gemeinschaft integriert zu werden, hier im Salzkammergut ist es jedenfalls auch keine Selbstverständlichkeit. Es gelang mir durch mein eigenes Interesse und mein eigenes Bemühen um Kontakt. Als Zuagroaster empfinde ich es als große Ehre, Bürgermeister sein zu dürfen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich versuche, so oft es geht, gemeinsam mit meiner Frau offizielle Termine wahrzunehmen. Meine Frau engagiert sich glücklicherweise ebenfalls sehr in örtlichen Vereinen, und so kann sie den Zeitaufwand, den ich für das Bürgermeisteramt habe, gut verstehen und tolerieren. Der Rückhalt in der Familie ist ein sehr wichtiger Faktor des Erfolges. Jemanden zu haben, mit dem man Schwierigkeiten oder Gedanken austauschen kann, läßt vieles leichter werden. Ich bin dankbar, daß ich eine Familie habe, die mir diesen Rückhalt bietet.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Die Kulturarbeit war immer schon ein sehr wichtiger Bereich meiner kommunalen Arbeit. Durch den glücklichen Umstand, in unserer Gemeinde etliche prominente Mitbürger zu haben, haben wir die Möglichkeit zu Kontakten zu kommen, die uns sonst verwehrt blieben. Gerade in den Bereichen Kulturarbeit und wissenschaftliche Veranstaltungen kann ich mir für den Ort noch eine Weiterentwicklung vorstellen.
Ihr Lebensmotto?
Ich halte mich hier an den Grundsatz der Tante Jolesch von Friedrich Torberg, die er sagen ließ: Die Guten Dinge müssen immer eine Idee zu wenig sein, um erst richtig geschätzt zu werden. Ein gutes Beispiel bilden hier unsere Kammermusikveranstaltungen in Traunkirchen, die im Vorfeld immer rasch ausverkauft sind.

Ehrungen

Ernennung zum Studienrat.

Mitgliedschaften

Präsident des Segelclubs Traunkirchen, Vorstand der Raika Traunsee West.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Aschenbrenner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Bauer
Di Gennaro
Schlögl
Freudensprung
Heit

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 1 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.