Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
cst
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
sigma
bondi
141331

 

* Dr. Georg Schützenberger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Dr. Georg Schützenberger, Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie
1180 Wien, Herbeckstraße 27/1/1
Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie
Fachärzte für Chirurgie
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Georg
Schützenberger
19.01.1955
Linz
Josef und Leopoldine
Christoph (1977), Sebastian (1982) und Isabelle (1990)
Verheiratet mit Mag. Ursula
Golf, Mountainbiken, Schifahren, Theater, Musik
Oberarzt und stellvertretender Abteilungseiter am Wiener Hanuschkrankenhaus, Gutachter.

Service

Georg Schützenberger
Werbung

Schützenberger

Zur Karriere

Zur Karriere von Georg Schützenberger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Da ich schon seit meinem zehnten Lebensjahr Arzt werden wollte, studierte ich nach der Matura, die ich mit gutem Erfolg im Jahre 1973 in Linz bestand, Medizin in Wien, wo ich im Juli 1979 promovierte. Während meines Studiums verbrachte ich viel Zeit in der Unfallstation der Voest-Alpine unter Prim. Dr. Wechselberger, so daß sich mein Wunsch entwickelte, Unfallchirurg zu werden. Ich begann meine ärztliche Tätigkeit im Hanuschkrankenhaus in Wien im September 1979 und beendete die Fachausbildung für Unfallchirurgie im September 1988. Ein Jahr darauf wurde ich Oberarzt im Hanuschkrankenhaus, und seit April 2001 bin ich auch Facharzt für Sporttraumatologie. Als erster Oberarzt bin ich auch Stellvertreter von Prof. Scharf und Leiter der Knie- und Sportambulanz. Seit Jänner 1998 führe ich meine Privatpraxis mit der Spezialisierung auf Arthroskopie und arthroskopische Chirurgie mit dem Schwerpunkt Kniegelenk. Meine Ausbildung erhielt ich im Hanuschkrankenhaus sowie im Heeresspital (Chirurgie), an der Krankenanstalt Rudolfstiftung bei Prof. Brenner (Neurochirurgie), im Pulmologischen Zentrum auf der Baumgartner Höhe (Thoraxchirurgie) bei Prof. Denck sowie im Orthopädischen Spital Speising (Orthopädie) bei Prim. Landsiedl. Lehraufenthalte führten mich an die Unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule in Hannover zu Prof. Tscherne sowie an die Unfallchirurgische Universitätsklinik Innsbruck zu Prof. Beck.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Georg Schützenberger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, Ziele, die ich mir vorgenommen habe, bestmöglich umzusetzen. Da ich schon lange in der Medizin tätig bin, bedeuten für mich gelungene Operationen Erfolg. Meiner Meinung nach ist es auch wesentlich, dem Erfolg nicht nachzulaufen, sondern einfach in jedem Augenblick mit Gelassenheit sein Bestes zu geben.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Erfolg wird zumeist von anderen beurteilt, ich denke darüber nicht so viel nach. Wahrscheinlich werden andere meinen Werdegang als erfolgreich bezeichnen.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Beständiges Arbeiten und fortlaufende Weiterbildung, die in der Unfallchirurgie mit relativ viel Aufwand verbunden ist. Ausschlaggebend war auch, daß ich nie mit dem Erreichten zufrieden bin und immer danach trachte, mich weiter zu verbessern und mich neuen Bereichen zu widmen. Dazu gehört auch, daß ich meine Tätigkeit stets mit großer Freude und Begeisterung ausübe. Ich denke auch, daß das Golfspiel, das ich betreibe, für mich sehr hilfreich war, da es eine sehr gute Übung der mentalen Stärke bedeutet.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Mein Erfolg ist mir seit einigen Jahren bewußt, früher dachte ich darüber eigentlich kaum nach. Eines Tages fällt es einem auf, daß viele Patienten aufgrund von Mundpropaganda kommen oder von Kollegen geschickt werden, dann hat man als Arzt das Gefühl, erfolgreich zu sein.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
In meinem Beruf gibt es viele solcher Situationen. Ich erinnere mich an den Fall einer 23-jährigen Krankenschwester, die aus dem dritten Stock stürzte und sich schwer verletzte. Ich entschied mich damals für eine bestimmte Behandlung, die sich als erfolgreich herausstellte, denn heute kann sie wieder ein vollkommen normales Leben führen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
In meiner Studienzeit war es sicher der Chef im Linzer Unfallkrankenhaus, Prim. Strehli, der mich sehr stark beeinflußte, später mein derzeitiger Chef, Prof. Scharf, im Bereich der Unfallchirurgie. Prof. Brenner von der Neurochirurgie sowie der derzeitige Leiter des Pulmologischen Zentrums auf der Baumgartner Höhe haben mich durch ihre fachliche Kompetenz, operative Stärke und menschlichen Qualitäten nachhaltig beeinflußt.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Wenn man so lange Chirurg ist wie ich, dann ist es die größte Anerkennung, viele Patienten zu behandeln, denen es dadurch wieder sehr gut geht. Die Berufung zum ersten Oberarzt an meiner Abteilung war sicher auch eine Form der Anerkennung.Welche sind die Stärken Ihrer Ordination? Der Schwerpunkt meiner Ordination liegt auf dem Bereich Beschwerden im Kniegelenk. Ich habe in diesem Bereich sehr viel Erfahrung, so daß ich meinen Patienten Gott sei Dank sehr gut helfen kann.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Für mich stand die Familie immer im Mittelpunkt meines Lebens, der Beruf kommt erst an zweiter Stelle. Ich bemühe mich, genügend Zeit für meine Familie zu erübrigen. Als die Kinder noch kleiner waren, hatte ich keine eigene Ordination, so daß es damals noch etwas leichter war, mich zu organisieren.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Das ist ein für mich sehr aktuelles Thema. Mein ältester Sohn ist Jurist, und mein zweiter Sohn hat gerade sein Medizinstudium beendet. Es erscheint mir als sehr wichtig, ein Ziel vor Augen zu haben und bei der Berufswahl darauf zu achten, daß man sich für eine Tätigkeit entscheidet, von der man glaubt, sie über längere Zeit mit Begeisterung ausüben zu können. Wichtig ist es auch, Ziele mit Konsequenz zu verfolgen, auch wenn dies zuweilen finanzielle Nachteile mit sich bringen kann. Für sehr wesentlich halte ich auch ein harmonisches Privatleben, durch das sich auch der berufliche Erfolg sicher besser entwickelt. Ich denke, daß es zu wenig ist, sich nur auf das berufliche Umfeld zu konzentrieren.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte meinen Beruf noch möglichst lange ausüben, stets auf dem neuesten Stand bleiben und die Freude an meiner Arbeit nicht verlieren.

Mitgliedschaften

Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie, Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie, Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Georg Schützenberger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schönfelder
Kapplmüller
Hohlagschwandtner
Eichinger
Bernscherer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 4 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.