Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
hübnerbanner
bondi
150374 - Ankenbrand
sigma
170213 - Lazar Logo
cst
141368

 

* Johann Riezinger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeister
Marktgemeinde Timelkam
4850 Timelkam, Pollheimerstraße 5-7
Chemiemeister
Exekutive
107
Banner

Profil

Zur Person

Johann
Riezinger
02.07.1947
Timelkam
Johann und Franziska
Johannes (1969), Karin (1970) und Petra (1971)
Verheiratet mit Anna, geb. Korn
Tennis, Eisstockschießen, Reisen

Service

Johann Riezinger
Werbung

Riezinger

Zur Karriere

Zur Karriere von Johann Riezinger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein berufliche Laufbahn startete ich 1961, nach dem Besuch der Grundschule, als Tischlerlehrling bei der Firma Roither in Schwarzmoos. Von 1964 bis 1972 blieb ich noch als Tischlergeselle bei diesem Unternehmen. 1972 hatte ich dann die Möglichkeit, eine Stelle als Angestellter bei der Lenzing AG anzutreten. In den Jahren zwischen 1975 bis 1979 absolvierte ich zuerst eine Ausbildung zum Chemiker und anschließend eine Meisterausbildung für technische Chemie. Bis zur meiner Wahl zum Bürgermeister im Dezember 2001 war ich in der Lenzing AG tätig. Meine politische Laufbahn begann 1973 mit meinem Eintritt in die SPÖ. 1979 wurde ich Ersatzgemeinderat. In den Jahren von 1985 bis 1991 war ich als Gemeinderat tätig, ab April 1994 war ich Gemeindevorstand, und 1997 wurde ich erster Vizebürgermeister. Am 13. Dezember 2001 trat ich dann mein Amt als Bürgermeister der Marktgemeinde Timelkam an, das ich bis dato inne habe.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Johann Riezinger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mit dem, was ich mache, zufrieden zu sein. Es geht dabei nicht um Geld, sondern eher darum, ob ich für meine Arbeit Anerkennung bekomme.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Seit ich Bürgermeister bin, sehe ich mich als sehr erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Für das Amt des Bürgermeisters habe ich mich gut vorbereitet, und ich stelle in meiner Funktion das Gemeinsame immer vor das Trennende. Auch wenn es mir manchmal schwer gemacht wird, versuche ich doch immer zum Wohle der Bürger meiner Heimatgemeinde zu entscheiden.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Als ich mein Amt antrat, habe ich mir vorgenommen, mir meinen Humor unter allen Umständen zu behalten. Selbst in schwierigen Situationen sollte der Humor nicht zu kurz kommen, sofern es die Sachlage erlaubt.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich war eigentlich mein ganzes Berufsleben erfolgreich, und es ging immer aufwärts. Meine politische Laufbahn gestaltete sich ganz ähnlich wie meine Berufslaufbahn; es ging auch hier ständig nach oben. Einen speziellen Zeitpunkt, ab dem ich mich erfolgreich gefühlt habe, kann ich nicht mehr nennen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Die Entscheidung, meine Tischlerlaufbahn zu beenden und in die Lenzing AG zu wechseln, war mit Sicherheit eine erfolgreiche. Auch die Entscheidung zur aktiven Mitarbeit in der Kommunalpolitik meiner Heimatgemeinde betrachte ich als eine wesentliche.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Bestehende Strukturen, die sich bewährt haben, sollte man beibehalten. Trotzdem ist es wichtig, auch Neuerungen zu akzeptieren und Weiterentwicklungen zuzulassen. Ich bin nicht einer, der andere kopiert, sondern gehe immer meinen eigenen, ganz persönlichen Weg.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Einzelpersonen haben mich während meiner Laufbahn nicht geprägt, sehr wohl aber mein berufliches Umfeld und meine Familie.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
In meinem beruflichen Leben habe ich sehr viel Anerkennung von meinen Kollegen erhalten. Auch wenn es sehr schwer oder fast unmöglich ist, es jedem recht zu machen, habe ich doch für meine politische Tätigkeit schon viel Anerkennung aus der Bevölkerung erhalten. Auch die Wahl zum Bürgermeister mit 66,7 Prozent der Stimmen war für mich eine wunderschöne Anerkennung der Bevölkerung.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? In einer Gemeinde gibt es immer vielfältige Probleme. Ein einzelnes, unlösbares Problem sehe ich nicht, aber die Finanzierung der zahlreichen Bauprojekte, die anstehen, bereitet mir schon Sorgen und ist nicht leicht zu lösen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Alleine wäre ich hier auf einem verlorenen Posten und könnte nicht viel ausrichten. Die 107 Mitarbeiter der Gemeinde spielen eine entscheidende Rolle, und ich kann diesen nur mein höchstes Lob aussprechen.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Das kommt auf den Einsatzbereich an. Manchmal spielt die Ausbildung eine entscheidende Rolle und ein anderes Mal die Persönlichkeit des Menschen. Mein Amtsleiter hat für diesen Bereich sehr viel Gespür und eine glückliche Hand.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich habe mit den Mitarbeitern sehr viel Kontakt, und wir führen viele Gespräche. Gemeinsam mit der Personalvertretung planen wir auch zahlreiche Freizeitaktivitäten. Dadurch entsteht in Summe ein sehr gutes Klima mit den Mitarbeitern, das wiederum allen Bürgern zugute kommt.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich fühle mich als Mitarbeiter integriert, und ich versuche Probleme immer auf einer freundschaftlichen Ebene zu lösen. Ich glaube, meine Mitarbeiter mögen mich - und ich mag sie.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir sind eine Wohngemeinde, und die nötige Infrastruktur wie auch die hohe Lebensqualität sind sicher große Stärken der Gemeinde Timelkam. Aber auch die ca. 200 Betriebe mit ihren über 1.000 Arbeitsplätzen spielen eine wichtige Rolle.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Als Bürgermeister bleibt sehr wenig Zeit für das Privatleben. Wenn die Gemeindearbeit erledigt ist, verbringe ich gerne Zeit mit der Bevölkerung und besuche Lokale und Veranstaltungen. Das betrachte ich aber dann schon als Freizeit, und es macht mir auch viel Freude.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Eine knappe Woche im Jahr verbringe ich aktiv in Seminaren. Vorträge und Diskussionsrunden sind aber auch Fortbildung, und wenn ich das alles zusammenrechne, kommen sicherlich einige Wochen im Jahr heraus.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Die Jugend sollte versuchen, den Frieden und die Freiheit, die wir jetzt haben, in der eigenen Familie, im eigenen Ort und wenn es geht, darüber hinaus zu erhalten. Jeder Einsatz von Waffen und Gewalt führt zu nichts und ist immer negativ für alle. Nicht das geringste Problem wurde bisher mit Waffen gelöst.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte meine Aufgaben weiterhin verantwortungsvoll, gerecht und mit Freude ausführen können. Auch ein gewisser Ausgleich zwischen reich und arm ist mir ein Anliegen. Ein großes Bedürfnis ist es mir, die Anliegen der Kinder und der Jugend ernst zu nehmen und für den Schul- und Freizeitbereich Einrichtungen zu schaffen, die sinnvoll sind. Da ich selbst keine Arbeitsplätze schaffen kann, ist es mein Ziel, neue Firmen zur Ansiedelung im Gemeindegebiet zu motivieren, damit wieder neue Arbeit für unsere Jugend entsteht.
Ihr Lebensmotto?
Ein Lächeln ist ein Licht, das Leben und Hoffnung sichtbar macht.

Mitgliedschaften

Zahlreiche örtliche Vereine.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Johann Riezinger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ressel
Krapfenbauer
Sabler
Felbermayer
Ainedter

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.