Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
pirelli
hübnerbanner
sigma
cst
141435

 

* Harald Leitner

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
LSL-Leitner-Schiller-Leitner Versicherungsagentur GmbH
4812 Pinsdorf, Vöcklabruckerstraße 24
Versicherungskaufmann
Versicherungswesen
Banner

Profil

Zur Person

Harald
Leitner
08.04.1967
Gmunden
Hannelore und Adolf
Dominik (1994) und Lukas (1999)
Verheiratet mit Maria
Sport
Nachwuchstrainer (Schifahren und Fußball) in Neukirchen bei Altmünster.

Service

Harald Leitner
Werbung

Leitner

Zur Karriere

Zur Karriere von Harald Leitner

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Pflichtschule absolvierte ich den Polytechnischen Lehrgang, um unmittelbar im Anschluß daran eine Lehre zum Kfz-Mechaniker zu beginnen. 1988 beendete ich meine Lehrzeit durch erfolgreiche Ablegung der Gesellenprüfung. Nach dem Bundesheer war ich in den Jahren 1989 bis 1992 noch in meinem erlernten Beruf als Kfz-Mechaniker tätig, verlagerte mein Aufgabengebiet aber sehr wohl bereits in den Verkauf von Autoersatzteilen, da ich merkte, daß ich hier meine Talente gut einbringen konnte. Da der Sport als sehr wichtiges Hobby mein Leben auch damals schon sehr stark mitprägte, ergab sich der nächster berufliche Schritt als Folge dieser Leidenschaft, ich war im Verkauf und in der Bearbeitung von Reklamationen im Sportartikelhandel tätig. Jetzt wurde langsam klar, wo ich meine beruflichen Schwerpunkte setzten würde, und zwar in einer Branche, die mich in Kontakt mit Menschen bringt und wo ich meine Kommunikationsfähigkeiten gut einsetzen kann. So wechselte ich, motiviert durch meinen Bruder, im Jahr 1993 in den Außendienst einer Versicherung. Dies machte mir sofort großen Spaß, ich merkte auch, daß ich erfolgreich war und wollte meine fachlichen Kenntnisse adaptieren. 1995/96 machte ich die Ausbildung zum Versicherungskaufmann am Wirtschaftsförderungsinstitut, holte in diesem Beruf also die Lehrabschlußprüfung nach. Bis ins Jahr 2001 war ich als unselbständig beschäftigter Mitarbeiter eines Versicherungsunternehmens tätig, dann entschieden mein Bruder und ich gemeinsam mit einem Partner, uns selbständig zu machen um unser Arbeitsumfeld und unsere Erfolge noch besser selbst gestalten zu können. 2004 erfolgte die Umgründung des Unternehmens von einer OEG in eine GmbH, und im August 2005 konnten wir unser neu erbautes Firmengebäude in Pinsdorf beziehen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Harald Leitner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg stellt sich meiner Meinung nach dann ein, wenn ich Ziele, die ich mir steckte, zum größten Teil erreiche. Ich denke, jeder Mensch strebt danach, in der einen oder anderen Form erfolgreich zu sein oder zu werden. Demnach muß man sich eigene Zielvorgaben entwickeln. Selbstbestätigung und Anerkennung sind nun einmal grundlegende Dinge, die jeder für sein Wohlbefinden erlangen möchte. Es ist ein angenehmes Gefühl, wenn es gelingt, dies zu erreichen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich fühle mich auf jeden Fall auf dem richtigen Weg zum Erfolg. Meine persönlichen Ziele sind sicher zu mehr als 80 Prozent bereits erreicht - und ich bin sehr zuversichtlich, den restlichen Teil noch umzusetzen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Auf jeden Fall meine soziale Kompetenz, wie zuhören zu können, was ein Kunde wirklich braucht, Menschen gut einschätzen zu können und - als wichtigster Punkt - Menschen und den Kontakt zu ihnen einfach zu mögen. Wenn man sich in dieser Branche wohl fühlen will, muß man offen sein, auf Menschen zugehen und mit jedem in seiner Sprache kommunizieren. Wichtig für den Erfolg ist die Fähigkeit, seine eigenen Hemmschwellen immer wieder zu überschreiten, um so an seiner Tätigkeit zu wachsen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Als ich den Berufsabschluß zum Versicherungskaufmann neben meiner vollen Berufstätigkeit nachholte. Grundsätzlich kann ich sagen, daß es mir glücklicherweise bisher immer gelang, meine Ziele zu erreichen. Wirtschaftlich erfolgreich fühle ich mich, seit wir das neue Firmengebäude errichten konnten, wobei eine Reihe anderer Betriebe in unserem Haus eingemietet ist.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Ich hatte schon sehr lange das Ziel, mich eines Tages selbständig zu machen. Schon in meiner Lehrzeit als Mechaniker dachte ich daran, einen eigenen Betrieb zu gründen. Diese Haltung muß einem wohl angeboren sein. Als ich mich 2001 dann schließlich mit der eigenen Versicherungsagentur selbständig machte, war das für mich die absolut richtige Entscheidung. Es dauert zwar in weiterer Folge einige Jahre, bis man sowohl von sich selbst als auch vom sozialen Umfeld als Unternehmer und als erfolgreich eingestuft wird, doch es hat sich bezahlt gemacht. Wenn man beginnt, sind alle skeptisch - und würde man scheitern, wären alle mit dem Ausspruch schnell zur Stelle, das hätten sie ja gleich gewußt. Wenn es aber gelingt, gewisse positive Meilensteine zu setzen, steigt man in der Achtung und im Ansehen seiner Mitmenschen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Nein. Ich wußte, ich will erfolgreich sein, und suchte mir den Weg, der meiner Persönlichkeit entspricht. In meiner Familie gab es zuvor noch keine Geschäftsleute. Meine Mutter ist natürlich sehr stolz auf das, was mit der Firma bisher erreicht wurde.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine der größten Rollen in einem Unternehmen wie dem unseren. Es ist eine große Kunst, die richtigen Mitarbeiter zu finden, die Freude am Beruf haben und motiviert sind, für und nicht gegen den allgemeinen Betriebserfolg zu arbeiten. Daher ist es wichtig, Mitarbeiter ins Unternehmen einzubinden und sie am Erfolg teilhaben zu lassen.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Es muß jedem Mitarbeiter klar sein, daß der Erfolg in diesem Beruf leicht meßbar ist und sich keiner hinter jemand anderem verstecken kann. Ich denke, man kann erst nach circa einem halben Jahr erkennen, ob ein neuer Mitarbeiter für den Beruf geeignet ist. Erst wenn er gezeigt hat, daß er auch bereit ist, Hürden zu überwinden, ist er der richtige für uns. Da jeder bei uns selbständig zu arbeiten hat, muß er mit diesem Freiraum auch umgehen können.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ein Mitarbeiter muß Arbeitsbedingungen vorfinden, mit denen er sich wohlfühlen kann. Wir bieten finanzielle Anreize und machen möglichst wenig Vorgaben, um das unternehmerische Denken zu fördern. Ein guter Mitarbeiter soll sich mit dem Betrieb identifizieren, deshalb sind wir bestrebt, ein positiven Image zu pflegen. Es soll für jeden Mitarbeiter einfach ein gutes Gefühl sein, Teil unseres Teams zu sein.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Das Image des Unternehmens hat für uns oberste Priorität. Jeder unserer Mitarbeiter muß sich darüber im klaren sein, daß es für uns das Wichtigste ist, ein Geschäft lieber nicht zu machen, wenn man sich nicht ganz sicher ist, ob es auch das Richtige für den Kunden ist. Außerdem wollen wir durch unser Logo LSL eine noch bessere Corporate Identity herstellen, so daß ein hoher Wiedererkennungswert entsteht.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Harald Leitner:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Grünberger
Veit
Fischer
Eschenberger
Svajda

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 9 Juli 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.